Webcam Ostseebad Trassenheide Strand

Webcam Ostseebad Trassenheide Strandpromenade

Kurverwaltung Trassenheide

Kurverwaltung TrassenheideKurverwaltung

Strandstraße 36
17449 Trassenheide

Tel.: 03 83 71 / 20 928
Fax: 03 83 71 / 20 913
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktueller Newsletter

Aktuelles

Aktuelles

Trassenheide hat angebadet – Auftaktveranstaltung spornt an

Musik, fröhliche Animation am feinen Ostseestrand und viele Spiele stimmten die ca. 300 Einwohner & Gäste am 14.05.2017 auf das Anbaden ein.

„Es ist doch kälter, als ich 9 Grad in Erinnerung hatte.“ sagt Angelika Fisch die seit mehr als 10 Jahren nicht mehr den Sprung in die Ostsee wagte. Die Veranstaltung des 1. Usedomer Anbaden war für die Trassenheider Imbissbesitzerin die Chance, ihr Inneres zu überwinden und die Gelegenheit beim Schopfe zu packen. Zum Anbaden brachte sie ihren Enkel Nicklas Fisch (9) mit, der Samstagabend von dem Vorhaben seiner Oma erfuhr und gleich mit ins Wasser wollte. Nicklas konnte vom Wasser gar nicht genug bekommen und machte Freudensprünge in der Ostsee.
„Die Ostsee ist von meinem Imbissgeschäft „Fisch & Mee(h)r“, neben der Konzertmuschel nicht weit entfernt und die Gäste erzählen mir beim Kauf leckerer Fischbrötchen auch von ihren erholsamen Strandtagen… aber zum Baden, habe ich es selbst die letzten Jahre nicht geschafft. Ab und an schaue ich mal über die Düne und sage der Ostsee von weitem „Hallo“. Bisher habe ich persönlich, für mich, immer einen Grund gefunden nicht baden zu gehen. Zum Usedomer Anbaden in meinem Heimatort wagte ich es heute und sehe mich als Gast – später begrüße ich wieder die Gäste in meinem Imbiss – wohin ich mich auch gleich wieder auf den Weg mache.“ Für die Zukunft hat sich Angelika Fisch vorgenommen, sich mal wieder öfter die Zeit zum Baden zu nehmen, dann natürlich zusammen mit ihrem lebensfrohen Enkelsohn.

Einen Tag zuvor hat Bodo Broszinski aus Doberlug-Kirchhain (Brandenburg) bereits mit den Füßen die Wassertemperatur getestet, bevor er sich mit den Anbadern in die Fluten stürzte. Er resümiert: „Erst war es kalt, dann war es angenehm und hat im Anschluss den Körper belebt.“

Diana Krüger (31) und Corinna Purbst (34) nahmen die Veranstaltung zum Anlass, um um das Mikrofon zu bitten und der Mutti zum Muttertag zu gratulieren „Du bist die beste Mami der Welt und wenn wir eine so tolle Mutti werden, wie du es bist, sind wir stolz. Monika Krüger (57) mit dem Enkelkind auf dem Arm, zuvor mit den Füßen angebadet, ist von den Worten der Töchter gerührt und kann ihre Freudentränen nicht verbergen.

Usedom badet an Usedom badet an Usedom badet an
 Usedom badet an  Usedom badet an  Usedom badet an

Foto 1: Angelika & Nicklas Fisch auf dem Weg zum Strand
Foto 2: Aufwärmen der Anbader
Foto 3: Muttertagsgrüße vom Herzen
Foto 4: Aufwärmen 2 der Anbader
Foto 5: Auf den Weg ins Wasser
Foto 6: Nicklas Fisch hat Spaß im Wasser

"Usedom radelt an"

Im Rahmen dieser inselweiten Veranstaltung schwärmen die Radler auf geführten Fahrradtouren in die Usedomer Frühlingslandschaft aus.

Tourenüberblick

(zur größeren Darstellung anklicken)

Touren in Trassenheide

Radwanderung "Auf den Spuren der Geheimwaffen" - 10.05.2017 um 09:30 Uhr
Von Trassenheide über Karlshagen führt die Tour vorbei an alten Transportwegen und Ruinen der ehemaligen, berühmt berüchtigten Heeresversuchsanstalt. Anmeldung erforderlich. Tourguide: Gerd Graumann, Dauer: ca. 5 Stunden/ ca. 25 km
Veranstaltungsort: Treffpunkt "Haus des Gastes"
Mit Kurkarte: kostenfrei
Ohne Kurkarte: 5,00 €

Radwanderung über Peenemünde und Freest nach Wolgast - 12.05.2017 um 09:30 Uhr
Von Trassenheide und Karlshagen fahren Sie nach Peenemünde, mit der Fähre (Preis 5,00 € p. P.) von der Insel Usedom zum Festland in die Fischerdörfer Freest und Kröslin nach Wolgast. Geschichtsträchtig und urwüchsig – entlang des ältesten nord-deutschen NSG erleben Sie Natur pur im Lebensraum von Seeadler, Biber und Kranich. Anmeldung erforderlich. Tourguide Herr Plötz, Strecke: ca. 25 km – Dauer : ca. 5 Stunden, eigenverantwortliche, individuelle Rückfahrt (ohne Guide).
Veranstaltungsort: Treffpunkt "Haus des Gastes“
Mit Kurkarte kostenfrei
Ohne Kurkarte 5,00 €

 

Osterwanderung und Osterfeuer in Trassenheide brachten gute Stimmung

Am Ostersamstag konnte man in Trassenheide viel erleben.

Um 17:30 Uhr ging es mit ca. 40 Gästen zur Osterwanderung in den Trassenheider Wald, um den Spuren des Osterhasen zu folgen. Die Kinder fanden dabei so aller Hand versteckte Süßigkeiten am Wegesrand und ruck zuck waren die Körbchen voll. Die Wanderung führte mit vielen glücklichen Kindergesichtern zur Trassenheider Festwiese, wo das Osterfeuer zum Entzünden bereit war. Der Eigenbetrieb "Kurverwaltung Ostseebad Trassenheide" spendierte jedem Kinder der Wanderung wie vorab versprochen noch einen heißen Kakao.

Ostereiern suchen im Wald

Pünktlich um sieben Uhr begrüßte Bürgermeister Horst Freese die ca. 350 Gäste und Einwohner und eröffnete das Osterfeuer zusammen mit Kurdirektorin Teresa Dieske und Maskottchen Fiete, woraufhin das Feuer entzündet wurde. Bedankt wurde sich ganz besonders bei der Freiwilligen Feuerwehr Trassenheide, die das Trassenheider Osterevent unterstützte und die Absicherung vornahm.

Die warmen Plätze dicht an den Flammen waren begehrt, dazu wurden auf dem Festplatz verschiedene Köstlichkeiten angeboten und bei guter Musik konnte man so richtig ins Osterwochenende starten.

Die kleinen Gäste waren beim Kinderprogramm noch einmal gefragt und so wurde z.B. beim „Insel-Tanz“ (Stuhltanz für Außen) um die Plätze gerannt und anschließend der Osterkorb geplündert. Auch Maskottchen Fiete erfreute sich an der Veranstaltung und war natürlich wieder ein beliebtes Fotomotiv bei den Gästen.

Entzündung Kinderspiele
Inseltanz Gewonnen
Süßigkeiten Wärmen an den Flammen

 

 

 

 

 


Ostseebad Trassenheide - Einwohner starten gemeinsam beim Frühjahrsputz in den Frühling

Bürgermeister Horst Freese begrüßte die freiwilligen Helfer und freut sich, dass alle gemeinsam für eine saubere Gemeinde den heutigen Einsatz starten. Bei dem diesjährigen Trassenheider Frühjahrsputz trafen sich 35 Einwohner beim Haus des Gastes und 20 Feuerwehrmänner und Frauen bei der Feuerwehr. Auch das Team des Eigenbetriebes "Kurverwaltung Ostseebad Trassenheide" unterstütze tatkräftig beim Frühjahrsputz und rüstete alle Freiwilligen mit notwendigen Geräten und Materialien aus.

Über 600 Frühlingsblumen wurden im Ostseebad eingepflanzt, um frische Farbe in die Beete zu bringen. Des Weiteren wurden an den Wegen am Waldesrand und in den Dünen Unrat aufgesammelt. Da fragt man sich z.B. wer einen Wasserkocher in die Düne entsorgt. Dieser und weiterer Unrat fand nun den Weg in den Müllbehältern. Kurdirektorin Teresa Dieske, selber mit Müllkneifer und Beutel unterwegs gewesen, kann berichten, dass im Vergleich zum letzten Jahr weniger Müll in der Natur gefunden wurde. Wir hoffen, dass das ein gutes Zeichen ist, die Natur wird es uns danken.

Nach 3 Stunden Einsatz im Ort trafen sich alle anschließend bei der Feuerwehr und stärkten sich bei Getränken und dem leckeren Eintopf, zubereitet von den Kameradinnen und Kameraden der FFw.

Herr Freese bedankt sich nochmals herzlich
bei der Freiwilligen Feuerwehr und allen Helfern des Tages.

 

Frühlingsblumen Gleich geht es los Freiwillige Feuerwehr Trassenheide
Müllsammler am Waldesrand Blumen werden eingepflanzt Bordstein wird vom Rasen befreit

Foto 1: Frühlingsblumen
Foto 2: Gruppenbild am Haus des Gastes bevor es losging
Foto 3: Feuerwehr Trassenheide bereitet u.a. die Verpflegung zu
Foto 4: Herr Dumke und Herr Nehls haben Unrat am Waldesweg gesammelt
Foto 5: Herr Kluge pflanzt Frühjahrsblumen
Foto 6: Herr Kluge befreit den Bordstein vom Grasbewuchs

 

Kleine Weltentdecker rufen zum Trassenheider Frühjahrsputz auf

Kids appellieren: „Macht mit beim Frühjahrsputz und seid uns so ein Vorbild - jeder kann helfen!“.

Diese Worte der Kleinen überraschen den Trassenheider Bürgermeister Horst Freese in der Tat – mit der Absicht die Kinder und Erzieher der hiesigen Kindertagesstätte zum diesjährigen Frühjahrsputz am Samstag, dem 08.04.2017 einzuladen, stand eine Kindergruppe bereits parat und begrüßte mit diversen Gartenutensilien in der Hand, das Gemeindeoberhaupt. „Dann haben wir ja bereits die ersten Helfer, um unser Ostseebad fit für den Frühling zu machen“ scherzt Horst Freese und informiert, dass sich alle Helfer um 09:00 Uhr beim Parkplatz des „Haus des Gastes“ treffen. Nach der Einteilung der Freiwilligen sollen im Ort Frühlingsblumen gepflanzt werden, um so farbenfrohe Akzente im Ostseebad zu setzen, ebenso soll wilder Unrat entlang der Gehwege am Wald und Strandbereich eingesammelt werden. Jeder Einwohner ist aufgerufen sich aktiv beim Frühjahrsputz für 3 Stunden ehrenamtlich in seiner Gemeinde zu beteiligen. Nach getaner Arbeit lockt um 12:00 Uhr der leckere Eintopf von der Freiwilligen Feuerwehr Trassenheide, so kann sich jeder wieder stärken und bei interessanten Gesprächen den Vormittag ausklingen lassen.

Die Eltern der „Kleinen Weltentdecker“ werden in diesem Jahr im Ort aktiv sein oder die Freiwillige Feuerwehr beim Frühjahrsputz unterstützen, denn im Kindergarten wird der Frühjahrsputz verschoben, da dort ab Mai Arbeiten im Außengelände stattfinden.

„Wenn jeder einen kleinen Teil dazu bei trägt, wird Trassenheide aus dem diesjährigen Winterschlaf pünktlich zum Frühling erwachen.“ freut sich Horst Freese auf den Frühjahrsputz.

 

Die Kinder freuen sich auf den Frühjahrsputz

 

Kompakte Veranstaltungsinfos:

Wo:  Parkplatz „Haus des Gastes“, Strandstraße 36, 17449 Trassenheide
Wann: 08.04.2017
Uhrzeit: 09:00 – 12:00 Uhr
Veranstalter:  Gemeinde Ostseebad Trassenheide

                                     

                                 

                             

                    

Ostseebad Trassenheide wird zum Eldorado für Wassersportler

Die Surfbox des Island Surf Usedom bietet ab dem Frühjahr 2017 professionelle Sportangebote

Nun ist es schwarz auf weiß: Das Ostseebad Trassenheide hält ab der Saison 2017 einen aktiven Sportstrand vor. „Was lange währt, wird endlich gut – das Ergebnis ein Sportstrand mit attraktiven Angeboten für unsere Gäste und Familien, ganz im Sinne des sanften Tourismus“, berichten Bürgermeister Horst Freese und Kurdirektorin Teresa Dieske über den Trassenheider Sportstrand.

„Mit dem Betreiber Herrn Andreas Gurdzel haben wir einen offenen, kreativen und vor allem einen ausgebildeten Wassersportexperten mit Expertise an unserer Seite. Insbesondere lebt er selbst das Thema Familienfreundlichkeit sowie unsere Ausrichtung auf den sanften Tourismus." berichtet die Kurdirektorin. Er wird den Gästen bestes Wissen vermitteln und eine Menge Spaß ist beim Stand Up-Paddeling und Co sicher.  

Sportstrand Trassenheide - Das Team von A. Gurdzel

Wassersport lernen wird somit den zahlreichen Trassenheider Urlaubsgästen leicht gemacht und das Team um Andreas Gurdzel wird am Sportstrand des Ostseebades Trassenheide Schnupper- und Mehrtageskurse anbieten sowie Grundtechniken beim Windsurfen, Wellenreiten & Stand Up Paddeling (SUP) vermitteln. Des Weiteren stehen Kanus, Bodyboards und Balance-Bords für Sportangebote bereit. Strand-Sommer-Fitness bieten Kurse rund um das Thema Nordic Walking, Bauch-Beine-Po, Rückenfitness und Komplett-Körper Workouts, ebenso sind Personal Trainings möglich durch einen ausgebildeten Fitnesscoach.

Der Betreiber des Sportstrandes Andreas Gurdzel kann auf umfangreiche Erfahrungen bauen, denn er war viele Jahr im Ausland u.a. in Südafrika, Türkei und Fuerteventura als Surflehrer tätig und etablierte dort Surfschulen. „Ich freue mich, wenn es los geht und wir unseren Professionellen-, und Einsteiger-Wassersportschülern das Gefühl von Freiheit und Lebenslust vermitteln können. Das familienfreundliche Trassenheide und der dazugehörige Sportstrand, halten beste Bedingungen für Sportangebote zu Wasser und an Land vor. Wir freuen uns riesig darauf, die Freizeit der Gäste aktiv zu gestalten. Nun kann der Sommer kommen!“

Wo?                Strandbereich 9 E – 9 E2

Shantychor Insel Usedom präsentiert Andenken aus der Vereinsgeschichte

Eine kleine Ausstellung des Shantychor Insel Usedom kannim Trassenheider „Haus des Gastes“ besichtigt werden.

Uschi Hallaschk aus Katzow, als gute Seele des Vereins und Chorleiterin berichtet, dass während der fast 9-jährigen Vereinsgeschichte viele Andenken und Präsente zusammen gekommen sind, welche der Chor bei Chortreffen und Auftritten wie beispielsweise der Hanse Sail geschenkt bekommen hat. Aus Polen präsentiert der Chor ein aus Metallplatten handgefertigtes Schiff. Ganz besonders stolz verweist Frau Hallaschk auf die handsignierten Boxhandschuhe, die sie von Uli Wegner erhielten, als der Chor bei der Einweihung der Uli Wegner Sporthalle in Usedom Stadt dabei war. Mit viel Liebe und dem Blick fürs Detail rücken Roland Lange und Uschi Hallaschk gegenwärtig den kleinen Auszugs aus der Vereinsgeschichte ins richtige Licht in einer Vitrine und freuen sich die Ausstellungsstücke in Trassenheider präsentieren zu können, zumal in diesem Jahr am 25.08.2017 bereits das 5. Shantychortreffen an der Trassenheider Konzertmuschel stattfindet.

Ausstellung Shantychor Insel Usedom e.V.

Kompakte Veranstaltungsinfos:

Wo:                                      „Haus des Gastes“, Strandstraße 36,17449 Trassenheide
Wann:                                  Dauerpräsentation
Uhrzeit:                                während der Öffnungszeiten

Die Veranstaltungshighlights der Saison 2017

Das Ostseebad Trassenheide ist ein Eldorado für Familien mit Kindern, hier können Sie so viel erleben. Die nachfolgend benannten Veranstaltungshighlights bieten die Basis für einen erlebnis- und abwechslungsreichen Aufenthalt im sonnreichen Ostseebad Trassenheide.

Osterfeuer  

am 15.04.2017, ab 19.00 Uhr, Festwiese
Ganz traditionell zünden wir am Ostersamstag das Osterfeuer, um den Winter zu verabschieden und den Frühling einzuläuten. Genießen Sie den Abend am Feuer bei Musik und mit Schmackhaftem vom Grill.

„Euer Handabdruck für Trassenheide“

am 01.06.2017, ab 10:00 Uhr, „Haus des Gastes“
Kunterbunte Hände überall und viele Überraschungen erwarten Sie zum Weltkindertag in unserem familienfreundlichen Trassenheide.

Osterfeuer 2017 Kindertag 2017

Kinder- und Pfingstfest

am 04.06.2017, ab 14:30 Uhr, Konzertmuschel
„We are Family“ - so lautet das Motto unseres Festes, an dem Aktivität und Unterhaltung im Vordergrund steht. Der Shantychor Insel Usedom e.V., das Kindertheater „Die Bremer Stadtmusikanten“ und Party- sowie Tanzmusik von der Showband „Happy Feeling“ werden Sie unterhalten.

"Usedom radelt an"

Aktionszeitraum: 06. bis 12.05.2017, Inselweite Radtouren
Informationen finden Sie im Schaukasten oder hier!

Pfinstfest und Kindertag 2017

Usedom radelt an 2017

"Usedom tanzt"

Aktionszeitraum: 10. und 11.06.2017, Inselweite Veranstaltungen
"Usedom tanzt" in Trassenheide am Sonntag 11.06.2017, 15 - 17.30 Uhr
Wir laden Sie zu einem Tanznachmittag ein: Musik der Band "Black & White", Auftritt des „Hobby Dance Club“
Sehen Sie sich hier das Programm der gesamten Insel an.

Ostseebadfest mit Höhenfeuerwerk

am 07.07.2017, ab 16:00 Uhr, Konzertmuschel
Neben nachmittäglicher Unterhaltung für die ganze Familie freuen Sie sich am Abend auf Shootingstars auf unserer Konzertmuschel. Deutsche Pop-Poesie von Körner - eingängige Melodien, emotionale Texte, und eine eindringliche Stimme, die ins Herz trifft. „Gänsehaut lügt nie“, die erste Single aus dem kommenden Album. Aus dem Stand gelang Körner damit wohl einer der berührendsten deutschen Songs seit Langem: Bestechend einfach, menschlich und tiefgründig zugleich. Das Lied ist ein imposanter Auftakt, erobert im Sturm die Airplay-Charts und Herzen der Fans.
„Weil du fühlst, weil du lebst, und dein Herz zeigt den Weg: Gänsehaut lügt nie“
Als Support Acts begrüßen wir den 20-jährigen Singer/ und Songwriter Fabian Wegerer aus Linz/Österreich und die Sängerin Julia Kautz.

Usedom tanzt!

Ostseebadfest 2017 mit KÖRNER

Usedomer Tanzfestival „Tanzen wie & mit den Stars“

am 19.07. & 20.07.2017, jeweils ab 15:00 Uhr, Konzertmuschel
Unser Sommerevent wartet auf Ihren Besuch! Melissa Ortiz-Gomez, die aus der TV-Show „Let´s Dance“ bekannte Profitänzerin ist Headliner unseres Sommer-Tanzevents und bringt lateinamerikanisches Feeling auf unsere Konzertmuschel. An zwei Tagen werden Workshops (Teilnahmegebühr) in Standard- und lateinamerikanischen Tänzen angeboten. Zur Teilnahme an den Workshops ist eine Anmeldung notwendig – zuschauen kann ganztags jeder. Am 20.07.2017 münden die Workshops in eine Salsaparty, zu der die Band „Mi Solar“ ab 20:00 Uhr die passende Musik liefert. Tanzen Sie als wäre Kuba geradewegs vom Himmel gefallen. Salsa und Timba treffen an diesem Abend auf Pop, Funk, Hip Hop und Latin-Jazz, um zu einem eigenen weltmusikalischen Sound zu verschmelzen.

Sommernachtsparty mit Höhenfeuerwerk

am 11.08.2017, ab 16:00 Uhr, Konzertmuschel
Die irische Rockband U2 feiert in diesem Jahr ihr 40-jähriges Jubiläum, prägte die Pop- und Rockmusik der Achtziger- und Neunzigerjahre. Songs wie „Pride (In the Name of Love)”, „With or Without You” oder „Beautiful Day” sind unvergessliche Songs der Rockgeschichte und werden zur 20. Sommernachtsparty von der Tribute-Band „2U“ aus Hamburg präsentiert. Ab 16:00 Uhr bieten wir ein buntes Programm für die Familie mit Kinderschminken, Bastelstraßen und Hüpfburg.

Tanzfestival  2017

Sommernachtsparty 2017 mit 2U

Schlaraffenlandparty - Unser Fest für die Familie

am 09.09.2017, ab 14:00 Uhr, Konzertmuschel
Man sagt: in den Flussbetten des Schlaraffenlands fließen Milch, Honig oder Wein statt Wasser. Alle Tiere hüpfen und fliegen bereits mundfertig durch die Luft. Die Häuser bestehen aus Kuchen. Kommt zu uns und lasst Euch durch das Bühnenprogramm und das bunte Treiben, in das Schlaraffenland entführen.

3. Usedomer Buggytreffen

am 30.09.2017, ab 09:00 Uhr, Strandhauptzugang
Die kleinen geländigen Automobile, die sogenannten Buggys, fahren um 09:00 Uhr zur Ausfahrt und treffen sich wieder um 13:00 Uhr am Hauptstrand (9F). Dort stehen sie zum Betrachten bereit und die Fahrer freuen sich mit Ihnen in den Austausch zu kommen. Besonders die technischen Details, der teilweise selbstgebauten Mobile, lassen den ein oder anderen staunen. Veranstalter: Herr Brandenburg, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

XXL-Feuerwerk

am 03.10.2017, ab 19:00 Uhr, Strandpromenade
Bunte, farbenfrohe Feuerwerke, die wie eine Perlenkette aneinandergereiht werden, im Abendhimmel für jedermann sichtbar. In unserem Ostseebad Trassenheide ist das Farbenspiel um 19:40 Uhr zu betrachten und bis 22:00 Uhr kann auf der Strandpromenade in die Nacht getanzt werden.

Fietes  Drachenfest

am 07.10.2017, ab 10:00 Uhr, Konzertmuschel
Drachen basteln und zu drachenstarker Musik die Hüften bewegen, sowie die Eigenkreationen in den Himmel der Ostseeluft aufsteigen lassen. Wir laden zu einem Familienvormittag auf die Konzertmuschel ein.

Kindersilvesterparty  

am 31.12.2017, 16.00 - 18.00 Uhr, Konzertmuschel

XXL Feuerwerke 2017 entlang der Küste

Fietes Drachenfest  2017

 

 


















Ex-Schwimmstar Britta Steffen begeistert vom 4. Trassenheider Eisbade-Spektakel

113 wagemutige Eisbader tauchten mit ca. 3.000 Zuschauern in die atemberaubende Unterwasserwelt ein

Am ersten Februarwochenende stand Trassenheide wieder ganz im Zeichen der Eisbader und der Strand verwandelte sich in ein Naturerlebnisareal, gemäß der thematischen Ausrichtung der „Atemberaubenden Unterwasserwelt“. Britta Steffen, als Doppel-Olympiasiegerin 2008 und mehrfache Welt- und Europameisterin im Schwimmen besuchte das Winterevent und moderierte an der Seite von Kurdirektorin Teresa Dieske das Spektakel. Olympionikin Britta Steffen verbreitete Euphorie, indem sie für das Eisbadeevent 2018 in Aussicht stellte, dann den Sprung in die Ostsee zu wagen: „Im schönen Trassenheide ist es wie bei Olympia – beim ersten Mal schaut man zu, beim zweiten Mal macht man mit …“

Die Lufttemperatur betrug am 04.02.2017 2,0°C und die Wassertemperatur 1,5°C, dies seien laut den Eisbadern perfekte Bedingungen für das Eisbade-Spektakel. Für jeden Gast, ob aktiv im Wasser oder als Zuschauer von Land aus, gab es viel zu erleben am Strand von Trassenheide: eine originale Abbildung des weltweitgrößten weißen Hais, ein Neptun neben der Meernixe und spektakuläre Unterwasserbanner waren beliebte Fotomotive der Gäste.

Zum Veranstaltungsauftakt entführte die Show Moonballon von Volker Maria Maier, bekannt vom RTL Supertalent, als „Mann im Ballon“ die Anwesenden in eine verträumte Unterwasserfantasie. Anschließend rief Kurdirektorin Teresa Dieske die Zuschauermenge zum spontanen Baden auf und prompt standen 3 mutige Eisbader auf der Bühne: Jonas Erdmann aus Berlin (12 Jahre), Nico Döring ebenfalls aus Berlin (22 Jahre) und Bernd Wischow aus Wackerow (58 Jahre), welche jeweils mit einem Familienticket für das Ozeaneum in Stralsund belohnt wurden.

Eisbade-Spektakel 2017 Trassenheide Eisbade-Spektakel 2017 Trassenheide Eisbade-Spektakel 2017 Trassenheide
(c) Anett Petrich (c) Anett Petrich (c) Anett Petrich

Das Warm-Up mit Lachyogatrainerin Ute Liemant brachte die Eisbader, bevor es ins Wasser ging, so richtig in Stimmung und die Zuschauer konnten schon die kreativen thematischen Kostüme bestaunen. Die Jury musste da genauer hinschauen, denn die drei „Besten Kostüme“ wurden prämiert. Jedes Jurymitglied durfte 5 Kandidaten vorschlagen und Britta Steffen zog als Glücksfee die Gewinner per Los. Den 3. Platz belegte Marcel, 10 Jahre aus Dewitz, welcher eingehüllt in ein Unterwasser-Plüschkostüm antrat. Über den 2. Platz freute sich Roswitha Lindner, 70 Jahre aus Tangermünde von den Tangermünder Wasserplumpsern: „Ich war bereits in den Vorjahren in Trassenheide, aber 2017 ist es rundum eine perfekte Veranstaltung, die auf uns Eisbader komplett abgestimmt ist und Freude bereitet, also ein absolutes Erlebnis. 2018 – bin ich wieder dabei.“ Platz 1 erzielte Elfi Schmidt, 61 Jahre aus Koserow mit dem Bodypainting einer Unterwasserwelt, umhüllt von einem Fischernetz. Das Glück war eindeutig auf Elfi Schmidts Seite, denn bereits 2016 gewann sie den Wettbewerb, um das beste Kostüm.

Die jüngste Eisbaderin mit 9 Jahren war Lilly Kruschinski aus Zinnowitz – verkleidet als kleine Krake, hingegen der älteste Eisbader war 78 Jahre. Von den 113 Eisbadern, kamen 31 Personen aus dem Nachbarland Polen und teilweise mit einer 480 km weiten Anreise. Den Anreiserekord hält in diesem Jahr jedoch ein Eisbader aus Oberhausen (935 km). Wieder mit dabei waren auch die Vereine „Rostocker Seehunde“, „Zinnowitzer Eiszapfen“, „Morso Morswiny“ oder die „Brandenburger Eisbären“, das erste Mal in Trassenheide waren die „Warener Eisvögel“ und die „Morsy Pyrzyce“. Der Eisbadeverein „Frosty Koalas“ aus Kade berichtete, dass sie ohne ein Selfi mit Schwimmikone Britta Steffen nicht ins Wasser gehen, da dies geklappt hat – tauchten sie beim Startschuss „Eis frei – Eis frei“ mit in die atemberaubende Unterwasserwelt ab und wagten mit den weiteren Eisbadern den Weg über den Catwalk ins Ostseewasser.

 Eisbade-Spektakel 2017 Trassenheide Eisbade-Spektakel 2017 Trassenheide   Eisbade-Spektakel 2017 Trassenheide
(c) Anett Petrich (c) Flemming (c) Anett Petrich

Während sich die Eisbader nach dem Gang ins Wasser wieder aufwärmten und es auf der Bühne mit dem Duo Sabine Amtsberg & Martin Bohnstaedt musikalisch weiter ging, fand parallel das am Tag zuvor verloste Meet & Greet mit Britta Steffen statt, welches Marie-Christin Pedd und Christian Kaschade zusammen mit ihrem zweijährigen Sohn Oskar gewonnen haben. Beide engagieren sich im Schwimmverein HSG Uni Greifswald. Christian Kaschade ist A-Lizenz-Schwimmtrainer des HSG Schwimmteams und Marie-Christin Pedd ist die Abteilungsleiterin des Schwimmteams. Als junge Familie engagieren sie sich im Schwimmsport, um diesen in die Mitte der Gesellschaft zu bringen und dies insbesondere über die Jugendförderung. Sie freuten sich auf die einmalige Chance mit Britta Steffen, in den fachlichen Schwimmaustausch zu gehen und hatten viele Fragen mitgebracht, sowie aufgenommene Videobotschaften der Mitglieder des Schwimmvereins HSG Greifswald. Eine Frage, die sie im Gepäck hatten lautete „ob Britta Steffen eine besondere Beziehung zu Trassenheide hat“ und so erzählte sie, dass sie früher mit ihrer Familie viele Urlaube an der Ostsee verbracht habe und von daher auch Usedom schon kenne. Alle Fragen wurden mit Freude von Britta Steffen beantwortet, teilweise als Videobotschaften für die Kinder. Marie-Christin Pedd mit Christian Kaschade waren begeistert vom fachlichen, sympathischen Austausch und nehmen tolle Erinnerungen von diesem Tag mit nach Hause.

Den Abschluss des Events bildete nach einer LED Leuchtshow das Wasser- und Höhenfeuerwerk über der Ostsee.

Freuen Sie sich auf das nächste eisige Vergnügen im Jahr 2018 - der Termin kann schon in den Kalender eingetragen werden: 03.02.2018.

 Eisbade-Spektakel 2017 Trassenheide(c) Anett Petrich

Mehr Bilder haben wir auf unserer Facebook Seite (Ansehen ohne Anmeldung möglich).

Ausgezeichnete Service Qualität im Ostseebad Trassenheide

Die Kurverwaltung Trassenheide zeigt mit der Rezertifzierung des Qualitätsinstruments Vorsprung durch Qualität

Das "Q" ist das Siegel für ServiceQualität in Deutschland. Die Kurverwaltung Trassenheide verschreibt sich seit dem Jahr 2010 im besonderen Maße der Servicequalität und ließ sich erneut nach den Q-Kriterien zertifizieren.

„Am 04.01.2017 erhielten wir den Rezertifizierungsbericht und waren erfreut, dass unsere Analyse und Sicht zur Beleuchtung unserer Angebote aus Kundensicht und unserer internen Prozesse in der Gesamtheit mit der Bestbewertung „vorbildlich“ ausgezeichnet wurde. Wir arbeiten nachhaltig und denken bei allen Maßnahmen an Optimierung, sodass wir dadurch die Kundenbindungen erhöhen. Durch die Erstellung der Maßnahmepläne haben wir die Grundlage für die nun anstehende Arbeit geschaffen und werden in den nächsten 3 Jahren weiter an uns arbeiten, um zum einen die uns gesetzten Ziele erfolgreich umzusetzen und zeitgleich weiter eine stetige Verbesserung herbeizuführen, die durch den Gast dann aktiv wahrgenommen werden kann.“ berichtet die Kurdirektorin des Ostseebades Trassenheide Teresa Dieske.

Die zuständige Landeskoordinierungsstelle der ServiceQualität Deutschland in Mecklenburg-Vorpommern, Sitz in Rostock, prüfte die Kurverwaltung Trassenheide im Rahmen der Rezertifizierung der Stufe I. Im Vordergrund der Bewertung standen nicht das Ergebnis der Instrumente, das über die Jahre erreicht wird, sondern wie das Instrument angewendet wurde und welche Rückschlüsse daraus gezogen wurden. Geprüfte Instrumente waren die ServiceKette, der „interne“ Blick mit Stärken-Schwächen-Profil, der „externe“ Blick mit der eigenen Gästebefragung, die Maßnahmenplanung sowie der Gesamteindruck mit Team- und Qualitätsversprechen.

 „Für das Qualitätsversprechen hat unser Team folgendes verinnerlicht“ informiert Teresa Dieske:

  1. Wohlfühlen - Wir machen Ihren Urlaub zu einem einzigartigen Erlebnis, sodass der Urlaub im Ostseebad Trassenheide Ihre Quelle der Erholung wird.
  2. Ruhe & Erlebnis - Wir kombinieren Erholung im Urlaub mit dem abwechslungsreichen Kulturangeboten und schaffen somit Highlightmomente.
  3. Nachhaltigkeit - Liegt uns am Herzen und mit gezielten Maßnahmen verleihen wir diesem Ausdruck.
  4. Familienfreundlichkeit - Dieser haben wir uns verschrieben und rücken die

Bedürfnisse von Familien mit Kindern in unseren Fokus.

Die Landeskoordinierungsstelle zeigt u.a. folgendes auf: „Die Leistungsprozesse wurden kritisch beleuchtet bzw. eine Weiterentwicklung wird erkennbar, Verbesserungspotenzial wird verdeutlicht und die abgeleiteten Maßnahmen sind korrekt und nachvollziehbar formuliert und ermöglichen die Erfolgskontrolle der Zielsetzung, Engagement und Einsatz werden eingeschätzt als vorbildlich.“

Fazit: Trassenheide hat stets die Qualität und ein serviceorientiertes Handeln im Sinne der ServiceQualität im Blick.

Zertifikat der erneuten Auszeichnung

 

 

 

Erleben Sie die "Atemberaubende Unterwasserwelt"

beim 4. Eisbade-Spektakel im Ostseebad Trassenheide zusammen mit Doppelolympiasiegerin Britta Steffen am 04.02.2017

Ballonshow Britta Steffen Feuerwerk
Foto (c) Volker Maria Maier Foto (c) Ingo Pertramer  


Das Programm

14:00 Uhr       
Eröffnung durch Kurdirektorin Teresa Dieske & Britta Steffen    

14:10 Uhr
„Moonballon“ – Volker Maria Maier ist „Der Mann im Ballon“,  bekannt aus der RTL Sendung Supertalent – entführt Sie mit seiner Show mit dem Riesenballon in die verträumte Unterwasserphantasie

Ca. 14:20 Uhr        
Interview Britta Steffen & Aufruf für spontane Eisbadern

Ca. 14:30 Uhr      
„Mach dich warm“ Aufwärmen für Eisbader & Gäste

Ca. 14:45 Uhr  
„Eis frei“ für die Eisbader - Alle Bader gehen über den Catwalk in die kalte Ostsee

Ca. 15:20 Uhr      
Prämierung „Bestes Kostüm“

Ca. 15:30 Uhr bis 17:15 Uhr
Live Musik mit Martin Bohnstaedt & Sabine Amtsberg

dazwischen   
Neptunshow & Infos des Ozeaneum
        
17:15 Uhr      
Leuchtshow – LED – Leuchtjonglage

17:30 Uhr        
Wasser- und Höhenfeuerwerk    

Das Programm - hier als PDF zum Download!


Britta Steffens Grüße via Videobotschaft

Doppelolympiasiegerin Britta Steffen hat uns schon vorab ein paar Grüße gesendet, auf YouTube könnte ihr Euch die ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=uDm1upO4QyI&feature=youtu.be

 

Gewinner aus der Gästebefragung 2016 „iiQ-Check“ ausgelost

Wer im vergangenen Jahr an der Gästebefragung, den iiQ-Check, des Ostseebad Trassenheide teilgenommen hat, konnte sich gleichzeitig für die Verlosung unseres Gewinnes „Zwei Übernachtungen für 2 Personen inkl. Frühstück in einem ausgewähltem Trassenheider Hotel“ anmelden.

Von den 550 Gästen, welche an unserer Gästebefragung 2016 teilgenommen haben, meldete sich die Hälfte davon für das Gewinnspiel an, wobei der Gewinner per Zufall am 19.01.2017 ausgelost wurde.


Über einen Gutschein für
„Zwei Übernachtungen für 2 Personen inkl. Frühstück“ im Akzent Hotel Kaliebe
darf sich freuen:
Susanne Taubert
aus Jena


Auch 2017 möchten wir unseren Gästen wieder die Möglichkeit bieten, bei der Teilnahme an unserer Gästebefragung einen attraktiven Preis zu gewinnen.
Die Teilnahme lohnt sich also doppelt, denn neben der Chance auf einen Gewinn, helfen Sie auch uns dabei, das Ostseebad Trassenheide kontinuierlich zu verbessern.


Dieses Jahr schon zu Gast im Ostseebad Trassenheide gewesen? Dann gleich an unserer Gästebefragung teilnehmen: Gästebefragung 2017

Preisübergabe vom Filmwettbewerb im Ostseebad Trassenheide

„Dein Trassenheide - Dein Film“ – ein kreatives Projekt, bei dem der Eigenbetrieb „Kurverwaltung Ostseebad Trassenheide“ Urlauber und Einwohner aufrief, ihre Sicht vom Ostseebad Trassenheide originell in einem 3-minütigen Imagefilm darzustellen.

Nachdem vielseitige Filme zugesendet wurden, erfolgte  die Bekanntgabe der Platzierung des Filmwettbewerbes „Dein Trassenheide - Dein Film“ via Videobotschaft der Preisgeber auf der Internetplattform Facebook. Das Ergebnis wurde aus dem Publikumsvoting und das der Jury ermittelt.

Den 3. Platz belegte Hannes Günther mit seinem Film „Die gestohlene Badehose“, seinen Preis hat er bereits per Post in Empfang genommen und kann es kaum erwarten, diesen im Sommer bei seinem nächsten Trassenheide Besuch einlösen zu können. Für Ihn gab es neben 100,00 Euro Preisgeld den gesponserten  Gutschein vom Akzent Hotel & Restaurant Kaliebe im Wert von 100,00 Euro.

Den zweiten Platz belegt Ines Hohenstein aus Ahlbeck. Sie erfuhr vom Filmwettbewerb aus der Ostsee-Zeitung und fand diesen kreativen Aufruf klasse. Sie nahm ausreichend Zeit und fuhr in den Insel Norden um mit ihrer Kamera Trassenheide mit genauem Auge zu betrachten und zu filmen. Zusammen mit ihrem Sohn Paul, der die Filmaufnahmen seiner Mutter zusammen geschnitten hatte, kam Sie erneut nach Trassenheide um den Preis entgegen zu nehmen. Bereits über 20 Jahre ist Sie auf der Insel beheimatet, hat aber durch den Filmwettbewerb erstmals das Ostseebad Trassenheide in der Intensität kennengelernt: „Mir gefielen vor allem die kleinen Häuser im Ort und der schöne Promenadenbereich - es wirkt alles so erholsam und urig.“ so Ines Hohenstein. Das Preisgeld in Höhe von 200,00 Euro teilen sich Mutter und Sohn und demnächst wird es wohl auch ins SEETELHOTEL Waldhof nach Trassenheide gehen um den Gutschein im Wert von 300,00 Euro einzulösen, ob im Restaurant oder sogar als Gast im Hotel, denn nach diesem Intensivkurs „Trassenheide“ freut sich Ines Hohenstein mehr Zeit in dem kleinen Ostseebad zu verbringen.

Kurdirektorin Teresa Dieske gratuliert Paul und Ines Hohenstein
Paus und Ines Hohenstein mit Kurdirektorin Teresa Dieske

An dem Hauptpreis, einen Gutschein für das Familien Wellness Hotel Seeklause im Wert von

500,00 Euro und ein Preisgeld in Höhe von 300,00 Euro erfreuen sich nun die Wischnewski-Brüder Matthias und Christian. Extra aus Berlin wieder angereist erzählten die gebürtigen Trassenheider, dass sie den Aushang zum Filmwettbewerb erst 4 Tage vor Einsendefrist im Schaukasten gesehen hatten, aber der Entschluss teilzunehmen war sofort da. Ihr Film „Krassenheide“ zeigt neben den touristischen Schönheiten des Ortes, auch besondere Fleckchen des Ostseebades, die sich vielleicht nicht gleich für jeden Urlauber erschließen, die beiden Brüder diese aber mit Kindheitserinnerungen verbinden. Mit ihrem Blickwinkel und der kreativen Konzeption konnten Sie Publikum und Jury begeistern. Ihr Fazit ist eindeutig, es zieht sie immer wieder gerne in ihr Ostseebad Trassenheide.  

Kurdirektorin Teresa Dieske gratuliert Christian und matthias WischnewskiMitarbeiterin Lisa Brose, Matthias und Christian Wischneswki
mit Kurdirektorin Teresa Dieske

Kurdirektorin Teresa Dieske resümiert „Uns beeindruckte der Einfallsreichtum der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.“ Besonders freute sie „Auch in diesem Wettbewerb sieht man: das familienorientierte Ostseebad ist nicht nur ein Urlaubsparadies für Familien, sondern regt auch zu gemeinsamen kreativen Projekten an, die man in und mit Familie realisieren kann.“

Der Eigenbetrieb „Kurverwaltung Ostseebad Trassenheide“ bedankt sich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Filmwettbewerbes und freut sich auch weiterhin auf hohe Beteiligung bei kreativen Projekten. Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren: dem Familien Wellness Hotel Seeklause, dem SEETELHOTEL Waldhof sowie Akzent Hotel & Restaurant Kaliebe.  

Eiskönigin Elfi und ihre Fans

26 Seiten mit aufregenden 52 Bildern von der Eisbadebegeisterten Elfi Schmidt beim Trassenheider Eisbade-Spektakel in einem Fotobuch

Wir schreiben den 06.02.2016: An diesem Tag lud die Trassenheider Kurverwaltung aktive Eisbader und Zuschauer zur „Afrikanischen Safari“ an den breiten Ostseestrand ein. Getreu dem Motto, waren die Eisbader zum Kostümwettbewerb aufgerufen und alle 111 Teilnehmer zeigten sich von ihrer kreativen Seite. Besonders hob sich Elfi Schmidt (61) aus Koserow vom restlichen Teilnehmerkreis ab und sorgte mit ihrem „hautfreundlichen“ Tiger Kostüm für Aufsehen und Applaus, sodass diese den 1. Platz des Wettbewerbes belegte. Von der afrikanischen Show inspiriert, fotografierte Familie Kostevski aus Schloß Stukenbrok, einer Stadt in Nordrhein-Westfalen, das Trassenheider-Eisbadespektakel mit seiner Eiskönigin Elfi und stellte daraufhin ein 26-seitiges Fotobuch zusammen, dass im Nachgang an die aktive Eisbaderin überreicht wurde. Durch die Arbeit und der Betreuung ihrer Ferienwohnung kennt Elfi Schmidt Familie Kostevski. „Ich war überrascht, überwältigt, irgendwie alles auf einmal, als ich ein Buch mit Fotos von mir beim Eisbaden in Trassenheide sah und beim Durchblättern der Seiten lief das Event wie ein Film nochmal in meinem Kopf ab. Es war einzigartig.“

Elfi mit dem Fotobuch ihrer Fans

Voller Begeisterung berichtet Elfi von weiteren kleinen Kuriositäten, die sie bisher erlebte: „Ich wurde sogar schon einmal, um ein Autogramm gebeten, ein Bettlaken wurde mit meinem Namen beschrieben und beim Baden aufgehangen und immer wenn ich im Winter baden gehe, schauen die Spaziergänger fast schockiert, aber auch bewundernd. Als ich vor 22 Jahren das erste Mal im Winter in die Ostsee ging, weil ich andere Bader sah und mir dachte, das kann ich auch, spürte ich einen unheimlichen Schmerz - wow, war das ein Schmerz. Ließ mich aber nicht davon abschrecken und trainiere seither viermal in der Woche von September bis April.“

Teresa Dieske, Kurdirektorin des Ostseebades Trassenheide zollt allen Eisbadern Respekt, für so viel Mut und Ideenreichtum: „Unser Team ist gespannt, mit welchen Kostümen uns die Teilnehmer beim diesjährigen Eisbade-Event am 04.02.2017 überraschen werden, denn das Thema „Atemberaubende Unterwasserwelt“ lässt viel Spielraum für individuelle Kostüme.“

Elfi Schmidt hat sich selbstverständlich seit Langem für das Event angemeldet und ihr Kostüm steht bereits fest. Selbst für die Schwimm-Olympionikin Britta Steffen hat Elfi schon Fragen parat, denn auf ein persönliches Kennenlernen freut sie sich insbesondere. Lassen Sie sich überraschen.

Überraschen lassen können Sie sich auch, was am Strand des Ostseebades zu erleben ist u.a. kann dem weltgrößten weißen Hai in die Augen geschaut werden oder es kann ein Foto mit Neptun und schwimmenden Riesenfischen gemacht werden. Das reicht Ihnen nicht? Dann vielleicht ein Selfie mit Schwimmstar Britta Steffen? Bei Olympischen Spielen, Weltmeisterschaften und Europameisterschaften gewann Britta Steffen im Lauf ihrer Karriere 18 Gold-, 9 Silber- und 8 Bronzemedaillen, wurde als Sportlerin des Jahres gekürt und gewann die Goldene Henne, den deutschen Publikums- und Medienpreis.

Interessierte Eisbader können sich mit einer E-Mail bei Frau Pflock melden (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder telefonisch Kontakt aufnehmen, unter 038371 20928. Eine direkte Anmeldung am 04.02.2017 ist auch vor Ort, von 13:00 – 14:00 Uhr, möglich.

Das Anmeldeformular steht auf der Homepage www.trassenheide.de/events/eisbaden zum Download bereit.

Kompakte Veranstaltungsinfos:

 
Wo: Ostseebad Trassenheide, Strandhauptzugang
Wann:  Samstag, 04.02.2017 – 14:00 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Eigenbetrieb „Kurverwaltung Ostseebad Trassenheide“
Infos unter:  038371 20928 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Eintritt:  kostenfrei
Teilnahme Eisbader: kostenfrei

 

Unser Gewinner des Hauptpreises 2016 des
Online-Weihnachtsgewinnspieles vom 24.12.2016 ist:

Larry Blankenship
aus 71065 Sindelfingen

  Herzlichen Glückwunsch!

Sie können sich über ein Winterarrangement im Familien Wellness Hotel Seeklause im Wert von 500,00 € freuen.

Dieses Winterarrangement beinhaltet 3 Übernachtungen für 2 Erwachsene und 2 Kinder (bis 5 und 9 Jahre) im Familien-2-Raumapartement mit täglich reichhaltigem Frühstücks- und Abendbuffet und vielen weiteren Extras!

 Hauptpreis: 500,00 € für das Familien Wellness Hotel

 

Die Gewinner der 4 Adventssonntagsverlosungen wurden bereits auf der Gewinnspielseite veröffentlicht.

 Wir gratulieren allen Gewinnern noch einmal rechtherzlich und wünschen viel Freude beim Einlösen der Gutschein und freuen uns, Sie bald in Trassenheide begrüßen zu können.

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr
wünscht Ihnen das Team vom Eigenbetrieb "Kurverwaltung Ostseebad Trassenheide"

 

 Seien Sie mit dem Event Flyer zum Eisbade-Spektakel 2017 schon jetzt bestens informiert!

Zur Größeren Darstellung einfach das Bild klicken:

Eisbade-Spektakel

 

Eisbade-Spektakel

 

Weitere Informationen finden Sie unter: www.trassenheide.de/events/eisbaden

 

Das Ergebnis unseres 1. Filmwettbewerbes

„Dein Trassenheide - Dein Film“ steht fest

Bei unserem ersten Filmwettbewerb „Dein Trassenheide - Dein Film“ sind 7 Filme bei uns eingegangen.

Vom 15.10. bis zum 31.10.2016 hattest du die Möglichkeit für deinen Lieblingsfilm zu stimmen (Liken) und so unserer Jury bei der Wahl der besten DREI Filme zu helfen.
Die Jury hat am 10.11.2016 eine Entscheidung getroffen, welche wir hiermit verkünden.

1. Platz im Wert von 800,00 €
(300,00€ Preisgeld* & 500,00€ Wertgutschein für
das Familien Wellness Hotel Seeklause) geht an:

Film 2 von 7 "KRASSENHEIDE" von Christian WISCHNEWSKI

2. Platz im Wert von 500,00 €
(200,00€ Preisgeld* & 300,00€ Wertgutschein für
das SEETELHOTEL Familienresort Waldhof) geht an:

Film 7 von 7 "Urlaub, Strand & Mee(h)r" von Ines Hohenstein


3. Platz im Wert von 200,00 €
(100,00€ Preisgeld* & 100,00€ Wertgutschein für
das AKZENT Hotel Kaliebe) geht an:

Film 1 von 7 "Die Gestohlene Badehose" von Hannes Günther

 

 

Herzlichen Glückwunsch und tolle Leistung!

Und an dieser Stelle auch vielen Dank an alle Teilnehmer und Trassenheide Fans für Eure Unterstützung sowie auch an die Preisgeber: Hotel Seeklause, Hotel Waldhof und Hotel Kaliebe.
Und weil alle Teilnehmer des Filmwettbewerbs Kreativität und Engagement mit ihrem Film gezeigt haben, wird euch demnächst ein kleines Trassenheider Überraschungspaket, mit Liebe gepackt von unserem Fiete, erreichen.

Herzlichen Dank  und liebe Grüße von
Eurem Team der Kurverwaltung Ostseebad Trassenheide


Hier kannt du dir noch mal alle Filme ansehen:
auf YOUTUBE und auf unserer FACEBOOK Seite.

*
Das Preisgeld wird von dem Eigenbetrieb "Kurverwaltung Ostseebad Trassenheide" gestellt.

Der Gesamtgewinn (Preisgeld + Gutschein) wird vom Eigenbetrieb "Kurverwaltung Ostseebad Trassenheide" übergeben.

 

 

 

Trassenheide präsentiert das erste Malheft mit Maskottchen Fiete

Pünktlich vor Weihnachten kam die Lieferung des brandneuen Malheftes in die Kurverwaltung des Ostseebad Trassenheide an und ist eine weitere Förderung und Stärkung innerhalb der familienfreundlichen Ausrichtung des Ostseebades.

Stolz präsentiert Maskottchen Fiete sein erstes Malheft, in dem er die Kinder zu den schönen Plätzen im Ostseebad führt. Die Ausmalbilder warten nur darauf bunt zu werden: 8 verschiedene Motive sowie 2 Rätselseiten stecken in dem Heft im A4 Format. So singt Fiete beispielsweise an der Konzertmuschel, spielt Minigolf oder besucht die Schmetterlinge in der Farm. Bei den Rätseln sind Kinder verschiedenen Alters gefragt, von leichteren Schattensuchbildern, über Kindersoduko bis zum Trassenheide Quiz - Langeweile bleibt bei diesem Malheft ein Fremdwort.

Das Malheft wurde in einer Auflage von 2.000 Stück gedruckt und wurde der Umwelt zu liebe auf Recyclingpapier gesetzt, da die Natur in Trassenheide ein wichtiger Faktor der Erholung ist und so ein Zeichen für die Natur mit dem „Klimaneutralen Druck“ gesetzt werden kann.

Die ersten Malhefte liegen bereits in Fietes Schatzkiste bereit, wer also die im Ort aufgestellten Rätsel der Kindertafeln löst, kann sich sein Malheft direkt kostenfrei mitnehmen.

Auch der Trassenheider Kindergarten darf sich zu Weihnachten über die Malhefte freuen, denn Fiete packt gegenwärtig das große Weihnachtspaket!

 

Stolz präsentiert Maskottchen Fiete sein erstes Malheft

Unser Überblick für die vorweihnachtsliche Zeit & Silvester im Ostseebad Trassenheide

Den Auftakt der winterlichen Veranstaltungen macht das Lachyoga am 16.11.2016 - perfekt um den grauen November entgegen zu wirken.

Mittwoch, 16.11.2016 • Haus des Gastes • 17:00 - 18:00 Uhr
Lachyoga "Zum Lachen verabredet"
Beim Lachyoga wird nach dem Konzept des genialen Inders Madan Kataria gelacht. Nach kurzer Erklärung und leichtem Aufwärmen der Lachmuskulatur geht es los: was mit dem Hochziehen einer Braue, leichten Zittern im Mundwinkel beginnt, steigert sich langsam und unaufhaltsam zu einer rauschenden Woge ausgelassener Heiterkeit und endet mit einem wohligen entspannten Glücksgefühl. Lachyoga wurde für Erwachsene entwickelt, aber Kinder sind auch herzlich willkommen.

Am 03.12.2016 laden wir Sie herzlich ins Haus des Gastes zu einem gemütlichen Nachmittag mit Lothar Wolf ein, es werden u.a Geschichten rund um die Feuerzangenbowle erzählt.

Plakat

 

Am 28.12.2016 können Sie noch einmal die befreiende Wirkung des Lachyogas erleben.

Mittwoch, 28.12.2016 • Haus des Gastes • 17:00 - 18:00 Uhr
Lachyoga "Zum Lachen verabredet"
Lernen auch Sie die Kräfte des Lachyogas kennen. Die Lachyogagruppe um Lachyoga-Therapeutin Ute Liemant zeigt, wie aus heiterem Himmel nach Herzenslust und voller Inbrunst in Gemeinschaft gelacht werden kann. Die Yogatrainerin Ute Liemant versichert und informiert, was die Teilnehmer einer Lachyoga-Veranstaltung erwartet: „Lachyoga macht Spaß, ist witzig und obendrein supergesund. Urlauber und Einheimische sind eingeladen zu einer Stunde des intensiven Lachens.

Ab dem 30.12.2016 bringen wir Sie in Silvesterstimmung. Alle Veranstaltungen zum Jahreswechsel im Überblick:

Freitag, 30.12.16 • Strandhauptzugang • ab 19:00 Uhr
Silvester Warm Up Party mit Tombola
Bereits ab 13:30 Uhr können Sie schon gastronomische Leckereien auf der Strandpromenade genießen. Ab 19:00 Uhr startet die Silvester Warm UP Party mit Musik.

Samstag, 31.12.16 • Konzertmuschel • 16:00 Uhr
KINDERSILVESTERPARTY mit Feuerwerk
Kinderprogramm und Feuerwerk für unsere kleinen Gäste. Kostenloser Shuttleverkehr vom "Haus des Gastes" zur Konzertmuschel ab 15.00 Uhr im 10 min Takt. Das Feuerwerk wird um 17.00 Uhr gezündet.

Samstag, 31.12.16 • Strandhauptzugang • ab 18:00 Uhr
Silvester in Trassenheide "Silvesterparty" mit Tombola
Bereits ab 13:30 Uhr können Sie schon gastronomische Leckereien auf der Strandpromenade genießen. Ab 18:00 Uhr startet die Silvesterparty.

Silvester erleben

 

Wir informieren und beraten Sie auch sehr gerne persönlich im Haus des Gastes.

Öffnungszeiten der Kurverwaltung des Ostseebades Trassenheide

Heiligabend   Sa. 24.12.16 geschlossen
1.Weihnachtsfeiertag So. 25.12.16 14:00 – 16:00 Uhr
2.Weihnachtsfeiertag Mo. 26.12.16 14:00 – 16:00 Uhr
  Di. 27.12.16  09:00 – 16:00 Uhr
  Mi. 28.12.16 09:00 – 16:00 Uhr
  Do. 29.12.16 09:00 – 16:00 Uhr
  Fr. 30.12.16   09:00 – 16:00 Uhr
Silvester Sa. 31.12.16 10:00 – 15:00 Uhr
Neujahr    So. 01.01.17   geschlossen

Liebe Einwohner,
Liebe Gäste,   

Ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest, sowie einen guten Rutsch in das Jahr 2017 wünscht die Gemeindevertretung und das Team der Kurverwaltung Ostseebad Trassenheide!

Drachenfest & Insellauf - ein aktives Wochenende im Oktober

Das Oktoberwochenende rum um den 22. & 23. Oktober zeigt sich ganz aktiv in Trassenheide.

Fietes Drachenfest mit vielen bunten Drachen

Testen der Drachen

Obwohl es ein grauer Herbsttag auf Usedom war, gab es in Trassenheide viele bunte Highlights bei Fietes Drachenfest - da störte nicht mal der Regen, da die schöne Konzertmuschel Regenschutz bot. Nach dem die Kinder sich warm getanzt haben, über tolle Luftballonmodellagen gestaunt und den „Drachenschatz“ gefunden haben ging es ans Drachenbasteln. Hier wurde ganz fleißig geschnitten, geklebt und bunt bemalt, jeder Drachen war sehr kreativ geschmückt, es gab freche Gesichter oder bunte Muster. Es wurden knapp 40 Drachen gebastelt und damit fiel der Jury, rund um Maskottchen Fiete, die Entscheidung für die Besten 3 Drachen auch richtig schwer. Den ersten Platz belegte Tara aus Finsterwalde, die mit zusammen mit ihrem Bruder und ihren Großeltern zum Drachenfest gekommen ist und aktuell ihre Ferien genießt.

Nach der Prämierung ging es zum Ostseestrand, um die Drachen  gemeinsam in die Lüfte zuschicken und trotz mangelnden Windes, haben die Kinder es geschafft ihre Drachen fliegen zu lassen, so auch Lilli und Fini, die durch den weichen Sandstrand auf und ab liefen, den Drachen immer hinter sich her ziehend.

Kinderprogramm Drachenschatz Basteln
Präsentation der Drachen Siegerehrung  

 

Der Inselnorden-Lauf der Laufmützen Usedom lockte viele Laufbegeisterte Gäste nach Trassenheide

Mit einem freiwilligen Startgeld liefen und walkten die Teilnehmer zu gunsten der ambulanten Kinderhospizdienst "Leuchtturm" in Greifswald.

Teilnehmer Insellauf am 23.10.2016 Start und los geht es

Fotos: Galerie Usedomfotos
Weitere Impressionen finden Sie hier:  Facebook - Galerie Usedomfotos

 

1. Filmwettbewerb „Dein Trassenheide - Dein Film“

Bei unserem ersten Filmwettbewerb „Dein Trassenheide - Dein Film“ sind 7 Filme bei uns eingegangen.

Vom 15.10. bis zum 31.10.2016 hattest du die Möglichkeit für deinen Lieblingsfilm zu stimmen (Liken) und so unserer Jury bei der Wahl der besten DREI Filme zu helfen.
Die Jury hat am 10.11.2016 eine Entscheidung getroffen, dieses Ergebnis wird Anfang Dezember veröffentlicht.


Hier kannt du dir noch mal alle Filme ansehen: auf YOUTUBE und auf unserer FACEBOOK Seite.

 

Film 1 von 7

Die Gestohlene Badehose

von Hannes Günther

Film 2 von 7

KRASSENHEIDE

von Christian WISCHNEWSKI

Film 3 von 7

Mein Trassenheide Top 4

von Samuel Woithon

Film 4 von 7

Trassenheide - Ein Morgen im Herbst

von Andreas Dumke

Film 5 von 7

Trassenheide 2016

von Marcel Seckretz

Film 6 von 7

Trassenheider Fischnachrichten

von Anna Klamroth

Film 7 von 7

Urlaub, Strand & Mee(h)r

von Ines Hohenstein

Die 3. besten Filme werden prämiert und es stehen tolle Preise bereit:


1. Platz im Wert von 800,00 €
300,00€ Preisgeld & 500,00€ Wertgutschein für
das Familien Wellness Hotel Seeklause

2. Platz im Wert von 500,00 €
200,00€ Preisgeld & 300,00€ Wertgutschein für
das SEETELHOTEL Familienresort Waldhof

3. Platz im Wert von 200,00 €
100,00€ Preisgeld & 100,00€ Wertgutschein für
das AKZENT Hotel Kaliebe


 

2. Usedomer Buggytreffen im Ostseebad Trassenheide

Am ersten Oktoberwochenende starten ca. 25 Buggys zu einer Strandausfahrt sowie zur Inselerkundung.

Nachdem die Premiere im letzten Jahr ein voller Erfolg war, freut sich Organisator Steffan Brandenburg erneut in seinem Wohnort Trassenheide das 2. Usedomer Buggytreffen durchführen zu können und mit den Buggys auf Strandtour zu gehen.

Treffpunkt für alle Buggyfahrer und interessierte Zuschauer ist der Hauptstrand (9F) in Trassenheide am Samstag, dem 01.10.2016 um 09:00 Uhr von dort geht es auch los zur Strandausfahrt bis zur Gemarkung Karlshagen. Einen abgegrenzten Fahrbereich gibt es zwischen den Strandzugängen 9 I bis 9L, in dem Sie die Buggys aus der Nähe beobachten können. Die Gäste können von der Ausfahrt sowie auch während der gesamten Veranstaltung Erinnerungsfotos oder kleine Videos machen. Der Veranstalter Steffan Brandenburg erinnert sich gerne an das im letzten Jahr geschossene Foto der Kurverwaltung zurück: „Hier war sogar ein Hund mit Fliegerbrille der Beifahrer im Buggy und hatte sichtlich Spaß an der Strandausfahrt.“

Kurdirektorin Teresa Dieske, die das Event mit ihrem Team wieder unterstützen wird, freut sich darauf, die unterschiedlichen Buggymodelle bestaunen zu können: „Ab 13 Uhr stehen dazu die Buggys am Hauptstrand aufgereiht und die Teilnehmer präsentieren ihre außergewöhnlichen Prunkstücke, bei denen kein Buggy wie der andere aussieht – diese sind teils sehr individuell aufgebaut und gestaltet worden.“


Wer gerne noch am 2. Usedomer Buggytreffen teilnehmen möchte, setzt sich bitte direkt mit Steffan Brandenburg in Verbindung.

Kompakte Veranstaltungsinfos:

Wo: Ostseebad Trassenheide, Strandvorplatz
Wann: 01.10.2016, 09:00 Uhr / 13:00 Uhr
Veranstalter: Steffan Brandenburg
Info-Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Teilnahme: kostenfrei


        
   
     

Trassenheide zeigt Facettenvielfalt und setzt mit neuer Imagebroschüre auf Emotionen

Durch den regen Austausch mit Gästen und touristischen Akteuren des Ortes stand fest: das familienorientierte Ostseebad mit Wiedererkennungswert benötigt ein aussagekräftiges und überzeugendes Printprodukt. Schnell war klar: eine Imagebroschüre muss es sein, die den Urlaubern mit Bildern, Texten und Gestaltung direkt ins Herz geht, die Identität widerspiegelt und animiert, ins Ostseebad zu reisen oder die Gäste zu Hause, auf der Couch sehnsüchtig an ihren abwechslungsreichen Trassenheide-Urlaub erinnert. Auf insgesamt 32 Seiten präsentiert sich das Ostseebad Trassenheide nun seinen Stammgästen und zukünftigen Urlaubern mit anmutigen Bildern und prägnanten Informationen in den Kategorien „erfahren“, „erholen“, „erleben“ und „erkennen“.
„Es fiel uns nicht leicht die vielen Facetten unseres Ostseebades Trassenheide auf nur 32 Seiten darzustellen.“, so Kurdirektorin Teresa Dieske „Aber nun freuen wir uns, das Ergebnis einer tollen Teamarbeit in den Händen zu halten.“
Wer neugierig geworden ist, den erwartet die druckfrische Borschüre, welche in einer Stückzahl von 20.000 aufgelegt wurde, im „Haus des Gastes“, die mit dem Format Din A5 quer in jede Tasche passt.

Das Team der Kurverwaltung präsentiert die neue Broschüre
(Vorne: Teresa Dieske, Mitte von links nach rechts: Stefanie Pflock,
Lisa Brose, Marina Eckelt, Hinten: Sandra Pantermehl)

Kurverwaltung Trassenheide hat i-Marke – Folgezertifizierung erfolgreich bestanden und meistert Qualitätscheck mit Bravur

Das Team präsentier stolz die I-Marke
Kurdirektorin & Mitarbeiterinnen der Touristinformation freuen sich gemeinsam über das erreichte Ergebnis
Von links: Sandra Pantermehl, Lisa Brose, Teresa Dieske, Martina Zornow, Marina Eckelt

Das Ergebnis, welches 11 % über dem Bundesdurchschnitt liegt, stimmt positiv und berechtigt zur Nutzung der Marke bis zum August 2019. Das rote Hinweisschild mit dem charakteristischen „i“ für Informationsstelle führt Urlauber auf schnellstem Wege zu der vorbildlichen Touristinformation Trassenheide.

Denn nur Touristinformationen, die über eine sehr gute Beratungsqualität verfügen, umfangreiche touristische Informationen und zusätzliche Dienstleistungen für Gäste anbieten, können die Auszeichnung erhalten. Die Servicestandards für die i-Marke hat der DTV bundesweit festgelegt.

Kurdirektorin Teresa Dieske freute sich jüngst über die Post des Deutschen Tourismusverbandes, in dem es nun schwarz auf weiß steht, dass die i-Marke – Folgezertifizierung mit 95 %, als sehr gut bestanden wurde.

„Es ist unser täglicher Anspruch unsere Serviceleistungen auf die Bedürfnisse der Gäste auszurichten und uns durch unsere Qualitätsmanagementinstrumente immer wieder selbst auf den Prüfstand zu stellen. Die Nähe zum Gast in unserem familienorientierten Ostseebad hat oberste Priorität. Wir schätzen den regen Austausch, sei es in der Touristinformation, unserer mobilen Strandinformation, bei Veranstaltungen etc. Und wir können nachweislich eine Steigerung in Leistung, Service und Qualität vorweisen. Im Jahr 2007 wurde die Kurverwaltung, als anerkannte Touristinformation, erstmals durch den DTV zertifiziert. Innerhalb dieser 9 Jahre verbesserten wir uns im Gesamtergebnis um 15 %“ berichtet die Kurdirektorin Teresa Dieske.

Zurückzuführen ist dies unter anderem auf verschiedene Managementmethoden, die im Rahmen der touristischen Qualitätssicherung angewandt werden, wie zum Beispiel die Gästebefragung namens iiQ-Check. Damit wird dem Gast zum einen nach der Abreise eine Wertschätzung und ein Danke für den verbrachten Urlaub via automatisch versandter und persönlicher „Post-Stay-E-Mail“ entgegengebracht und zum anderen wird parallel auf die Gästebefragung hingewiesen. Um den Anreiz für den Gast zu erhöhen, daran teilzunehmen, ist dies aktuell mit einem Gewinnspiel verbunden. Die Kurdirektorin fasst zusammen, dass die Gäste Lob und Hinweise gleichermaßen geben und diesen große Beachtung geschenkt werde, da nur durch diese Nähe zum Gast und dem Annehmen von realistischen Hinweisen, kann auch eine gästeorientierte Weiterentwicklung des Ostseebades Trassenheide gewährleistet werden. Im Vergleich zu den vorhergehenden Jahren zeichnen sich bei der Bewertung durch unsere Gäste Steigerungen, um bis zu 12 Prozentpunkte in den Bereichen Gesamteindruck, Gästezufriedenheit und auch die Wahrnehmung der Freundlichkeit und Kompetenz der Mitarbeiter der Touristinformation des Ostseebades ab.

Die Prüfung im Rahmen der i-Marke ist ein deutschlandweit anerkannter Qualitätscheck durch einen unabhängigen Prüfer. Nur wenn Service, Infrastruktur, Ausstattung und Angebot stimmen und den Gästeerwartungen entsprechen, wird das weiße „i“ auf rotem Grund verliehen. Der DTV hat mit der i-Marke im Jahr 2006 ein Qualitätssiegel für Touristinformationsstellen eingeführt. Mit der Prüfung anhand der 40 i-Marke Kriterien wird die Angebots- und Leistungsqualität der Touristinformation „mit der Brille des Gastes“ anhand eines standardisierten, bundesweit einheitlichen Kriterienkatalogs unter die Lupe genommen. Mit Erfolg – in Trassenheide!

 

Profitänzerin & „Let’s Dance“ Star Melissa Ortiz-Gomez begeisterte Trassenheider Gäste

Zusammen mit Jörg Dünnebier vom Tanzstudio „1-2 Step“ brachte Melissa Ortiz-Gomez, bekannt aus der RTL Show „Let’s Dance“, den Trassenheider Gästen in 3 Workshops lateinamerikanische Tänze näher. „Wiegeschritt - Cha Cha Cha - Wiegeschritt“ begann der erst Kurs, gefolgt vom Rumba und der Salsa. Haut nah und mit vielen Tipps für alle Gäste war Melissa ein Star zum Anfassen.

Bei der anschließenden Tanzparty mit der Band „Seba y su Son“ konnten die Gäste ihr erlerntes bei kubanisch-temperamentvollen Liedern ausprobieren oder einfach die Musik bei einem leckeren Drink genießen.

 

 

Weitere Foto sind auf unserer Facebook-Seite.

 

10. Ostseebadfest mit STEREO HERZ - Fotorückblick

Lange haben wir uns darauf gefreut und nun ist es schon wieder vorbei - wir haben ein tolles Konzert von STEREO HERZ erlebt, vorab brachten die Bremerstadtmusikanten die Kinder in Stimmung und den Abschluss bildete das Höhenfeuerwerk in den Ostseehimmel.

Weitere Bilder findet ihr auf Facebook.

Baden in einem „Mee(h)r“ aus Plüschtieren in der Touristinfo Trassenheide

Die Kinder der KITA „Kleine Weltentdecker“ testeten wie kuschlig das neu aufgelegte Plüsch-Maskottchen des Ostseebades Trassenheide ist.

Fietes neue Plüschtiere

Das Spielzimmer im „Haus des Gastes“ Trassenheide ist täglich ein Treffpunkt von schallendem Gelächter und Freude – doch jüngst war die Aufregung groß, als Kindern der örtlichen KITA das neue Plüschtier präsentiert wurde. Hunderte kleine Plüschtier- Fietes lagen auf einen Berg getürmt im Spielzimmer und warteten darauf von den Kinder geknuddelt zu werden, ebenso wie unser großer Ferienfuchs Fiete, der jedes Kind liebevoll begrüßte.

„Ich bin Fiete und zum Kuscheln da“ ziert das Etikett des brandneu eingetroffenen 23 cm großen Maskottchens in Plüschtierform, der frisch und kuschelecht daherkommt.

Nachdem der Plüsch-Fiete durch die Kinder betrachtet wurde und als „super kuschlig“ bewertet wurde, veranstalteten die 4 bis 7 jährigen kurzerhand eine kleine Fiete-Plüschtierschlacht und hatten sichtbare Freude an dem Spaß.

Die Kurdirektorin berichtet, dass Fiete individuell nach der digitalen Vorlage entstand, und auch die Wünsche des Teams bei der Herstellung des Plüschtieres berücksichtigt wurden.
 
 „Damit unser Ferienfuchs Fiete in Plüschminiatur entstand, wurden im Team Ideen zusammengetragen und es erfolgten spezifische Abstimmungen mit dem Designer und wir erhielten daraufhin einen Prototypen. Dieser sah schon beim ersten Anschauen ´zum Knuddeln´ aus, aber nachdem unsere Anpassungswünsche wie z.B. etwas weniger Bauch dort und die Schnurrhaare etwas buschiger hier - eingearbeitet wurden - ist er nun perfekt. Der Plüsch-Fietefuchs ist ab sofort in der Touristinfo, im Haus des Gastes erhältlich.“ erzählt Teresa Dieske, schaut immer wieder fröhlich auf das Exemplar und freut sich, dass den Kindern eine Freude bereitet werden konnte.


Fotoausstellung „Augenblicke“ – im Ostseebad Trassenheide

Die gebürtige Insulanerin und Hobby-Fotografin Heidi Fischer hat den Blick für den Moment und dies zeigt sich in denen ab 04.07.2016, im „Haus des Gastes“ Trassenheide, ausgestellten bildlichen Werken. Heidi Fischer bewarb sich im Jahr 2015 auf den Aufruf des Eigenbetriebes „Kurverwaltung Ostseebad Trassenheide“ in dem Persönlichkeiten gesucht wurden, die ihre künstlerische Verbundenheit mit Kreativität, Phantasie und Originalität beschreiben konnten und eine Plattform gegeben wird erstmalig eine öffentliche Ausstellung durchzuführen. Kurdirektorin Teresa Dieske war von den beispielhaften Fotos, die in einer E-Mail gesandt wurden verzaubert und stellte fest „Die Bilder zeigen magische Momente und halten immer wieder vor Augen, das Usedom eine faszinierende Urlaubsdestination ist.“

Fotografie H. Fischer

Die Heringsdorferin Heidi Fischer ist die erste Auserwählte, die ihre Werke, schlussfolgernd aus dem Aufruf in Trassenheide ausstellen darf und läutet den Start für die Ausstellungsreihe ein. Sie beschreibt ihre Ausstellung, die Fotografien unter dem Thema „Augenblicke“ präsentiert, wie folgt: „Leben ist ständige Veränderung. In der Fotografie sind es oft nur Augenblicke, die entscheidend sind für ein Foto. Das Licht, die Welle, der Flügelschlag. Nicht in der Ferne liegt das Glück, sondern in dem besonderem Moment.“

Die Ausstellung ist innerhalb der Öffnungszeiten des „Haus des Gastes“ zu besichtigen.

Öffnungszeiten    
Mo. – Fr.            09:00 Uhr – 18:00 Uhr
Sa. – So.            10:00 Uhr – 15:00 Uhr  

Dauer der Ausstellung:     04.07.2016 – 02.09.2016


Trassenheide schickt Kinderwünsche in den Himmel


Das Lachen fröhlicher Kinder war beim Besuch von Fietes Kinderfest am 04.06.2016 bereits aus weiter Ferne zu hören.

Freude kam auch bei den zahlreich erschienenen Gästen auf, als Kurdirektorin Teresa Dieske das Ergebnis der am Kindertag stattgefundenen Aktion „Euer Handabdruck für Trassenheide präsentierte:
„715 cm pures Familienglück, halte ich hier in den Händen, wer von euch war mit dabei?“
Die Kinder nahmen schnell die Hand der Mutti oder des Papas, stürmten in Richtung Bühne wo anhand der notierten Namen und Abgleich mit der eigenen Hand eine Identifizierung erfolgte.

Die Springburg, das Kinderkarussell, Geschicklichkeitsspiele und das Traumfänger- Kinderprogramm von „Cattu“ auf der Konzertmuschel waren nur einige der Highlights, bei denen sich die Kids und Erwachsenen amüsieren konnten.

Kurdirektorin Teresa Dieske und Ortsmaskottchen Fiete lockten gegen 17:00 Uhr mit hunderten Luftballons die Kinder und Eltern zur Strandpromenade, um jeden der zuvor auf einer Glücks-Postkarte notierten Wünsche, in die weite Ferne zu schicken.

Lilly Kirschke, 6 Jahre aus Finowfurt/ Schorfheide, hatte dabei einen besonderen Wunsch, den man ihr bereits vom Gesicht ablesen konnte – beim Kinderschminken wurde ihr Gesicht mit diesem Tier malerisch verziert.
„Ich wünsche mir eine Katze“ berichtete Lilly schüchtern. Teresa Dieske schenkt Lilly Hoffnung, flüsterte ihr ins Ohr „Ich drücke dir die Daumen, dass sich dein Wunsch erfüllen mag.“ Lillys Oma -  Monika Schmidt berichtete, dass Fietes Kinderfest ein toller Abschluss eines erholsamen Urlaubs war und sie immer wieder gerne nach Trassenheide kommen und die Veranstaltungen besuchen.

Impressionen

Kinderfest mir Fiete Kinderfest mir Fiete
Kinderfest mir Fiete Kinderfest mir Fiete
Kinderfest mir Fiete Kinderfest mir Fiete

715 cm pures Familienglück im Ostseebad Trassenheide

„Euer Handabdruck für Trassenheide“: dazu rief die Kurverwaltung des Ostseebades am internationalen Kindertag, dem 01.06.2016 auf und lud Familien in das örtliche „Haus des Gastes“ ein, um einen neuen Rekord aufzustellen.

„Ja, wir haben es geschafft.“ freut sich die Kurdirektorin Teresa Dieske, die bereits im letzten Jahr die Aktion „Euer Handabdruck für Trassenheide“ mit ihrem Team ins Leben rief. In 2015 kamen auf diesem Wege 102 Handabdrücke auf einer Papierrolle zusammen, in 2016 steigerte sich dies auf 115 farbenfrohe, fast regenbogenartige Kreativabdrücke.

Viele der teilnehmenden Familien waren bereits in 2015 dabei und haben sich die Chance nicht entgehen lassen, beizutragen den Rekord aus dem Vorjahr zu brechen. Diese Ansicht vertrat auch der Trassenheider Bürgermeister Horst Freese und malte sich die Hand orange/ gelb. Während die Kurdirektorin sich passend zum strahlenden Wetter die Sonne spontan in die Hand malte und den Gästen mit auf den Weg gab:

„In Trassenheide ist die Sonne
unser Wegbegleiter – heute in der Hand
und stets im Herzen und am Strand.“

Die 5 Jahre junge Chemnitzerin Heidi, machte es ihnen nach und überzeugte die Eltern auch einen Handabdruck auf der Papierrolle zu hinterlassen. Diese zeigten sich begeistert, auch mal wieder mit den Farben zu spielen. Voller Glückseligkeit kam anschließend Marlene Kruschinski mit ihren Zwillingen Karl und Kurt in das „Haus des Gastes“. Die zweijährigen konnten es kaum erwarten, sich die Hände in allen Farben zu bemalen. Teresa Dieske bewundert die Treue der Besucher, die bei vielen Veranstaltungen Gast im Ostseebad sind. „Sogar beim Eisbaden war Familie Kruschinski anwesend und Lilly tauchte, als kleiner Tiger in das afrikanische Abenteuer ein und genoss ein Bad in der, im Februar, 2 Grad kalten Ostsee.“

„Euer Handabdruck für Trassenheide“ in Zahlen:
• 715 cm ist die Papierrolle lang
• 115 Teilnehmer haben einen Handabdruck hinterlassen
• 22 cm misst der größte Handabdruck
• 7 cm misst der kleinste Handabdruck

Impressionen

"Euer Handabdruck für Trassenheide" "Euer Handabdruck für Trassenheide" "Euer Handabdruck für Trassenheide"
 "Euer Handabdruck für Trassenheide" "Euer Handabdruck für Trassenheide"  "Euer Handabdruck für Trassenheide"
 "Euer Handabdruck für Trassenheide"  "Euer Handabdruck für Trassenheide"  "Euer Handabdruck für Trassenheide"

Veranstaltungskalender 2016 ab sofort mit allen Events des Ostseebades Trassenheide erhältlich

Veranstaltungskalender


Druckfrisch und mit neuem Layout aufgelegt ist der Veranstaltungskalender des Ostseebades Trassenheide, in einer Auflage von zunächst 6.000 Stück, eingetroffen. Auf 26 Seiten werden familien- und erlebnisorientierte Veranstaltungen und weitere touristische Tipps dargestellt. Erhältlich ab sofort in der Kurverwaltung Trassenheide (Strandstraße 36) oder auch online zum Download.

Veranstaltungskalender Veranstaltungskalender 2016


„Mit einem Blick in den Veranstaltungskalender erhalten unsere Gäste schnell einen Überblick, was sie neben Erholung hier in Trassenheide Erlebnisreiches erwartet.“ erläutert Kurdirektorin Teresa Dieske, da ein vielfältiges und abwechslungsreiches Angebot vorgehalten wird. Des Weiteren teilt sie mit, dass das gesamte Layout überarbeitet wurde, sich die Handlichkeit und die Griffigkeit des Papiers für den Leser verbessert hat sowie viel Wert auf hochwertige Fotos gelegt wurde, um die Veranstaltungen attraktiv zu präsentieren und schon beim Lesen Enthusiasmus versprüht wird. „Bei der Auswahl des Formats haben wir Wünsche und Anregungen unserer Vermieter integriert und so z.B. eine Wire-O-Bindung gewählt: so kann schnell der aktuelle Zeitraum aufgeklappt werden.“, sagt Teresa Dieske.

Besondere Highlights werden im Jahr 2016 Veranstaltungen wie das Ostseebadfest, das Heimatfest sowie das Sommer-Tanzevent „Tanzen wie & mit den Stars“ sein. Besonders freut sich Teresa Dieske die zuletzt genannte Veranstaltung am 14.07.2016 den Gästen und Einwohnern zu präsentieren. Da nicht nur Choreographien in Workshops aus dem Bereich der Lateintänze vermittelt werden, sondern diese von der Promi- Profitänzerin Melissa Ortiz-Gomez, bekannt aus der RTL- Freitagabendshow „Let´s dance“, geleitet werden.

Melissa


Auf der Konzertmuschel werden unter anderem folgende Bands auftreten:
„STEREO HERZ“, diese Band gibt es in dieser Form seit zwei Jahren - mit handgeschriebenen Songs, die nach Leben schmecken und manchmal auch den Finger in die Wunde legen – jedoch stets erwachsen, motivierend und frei von Eitelkeiten oder Schminke sind.

 

Veranstaltungskalender



„DIE ZÖLLNER FIVE“, Band um den deutsche Sänger und Songwriter Dirk Zöllner, der einer der wenigen Soulmusiker des Ostens war und es schaffte, mit seinen Bands „Die Zöllner“ und „Die 3 Highligen“ nach der Wende auch im Westen Fuß zu fassen.

Bei den gesamten Kulturangeboten wurden die verschiedenen Interessenstrukturen berücksichtigt, was sich auf die Auswahl der engagierten Künstler auswirkte.

Ein Blumenmeer in Trassenheide

Das Staunen der fleißigen Helfer am Samstag, dem 09.04.2016 war groß, als diese die prächtig gewachsenen Blumen – bestehend aus Vergissmeinnicht, Tausendschön,Stiefmütterchen, Primeln und Ranunkel sahen, die beim anstehenden Frühjahrsputz für farbliche Akzente im Ostseebad Trassenheide sorgen sollten. Es hallte aus der Traube an Helfern „So große und kräftige Ranunkeln habe ich noch nie gesehen“. Darüber freuten sich die stellvertretende Bürgermeisterin Adelheid Splieth und die Kurdirektorin Teresa Dieske. Beim diesjährigen Frühjahrsputz kamen wieder ca. 80 Helfer/innen zusammen: „Nicht zu vergessen sei dabei die Freiwillige Feuerwehr und die Kindertagesstätte Kleine Weltentdecker, die ebenso ihren Beitrag leisten“, berichtet Frau Splieth. Bis 12 Uhr wurde im Ort gepflanzt, gefegt und gewerkelt - bis der Duft von Erbeneintopf durch das Ostseebad zog und damit die Helfer zum Stärken und Zusammenkommen, auf dem Gelände der Feuerwehr, einlud.

Fruehjahrsputz

Achtung: Hai in Trassenheide gesichtet

Nein, wir haben noch nicht den 1. April, aber zur Entwarnung, der Hai schwimmt natürlich nicht in der hiesigen Ostsee! Das WildLife Usedom hat eine neue Attraktion, welche am 17.03.2016 ganz heimlich "gestrandet" ist.

Pünktlich zur Saisoneröffnung können Besucher nun einen Weißen Hai in Lebensgröße im WildLife Usedom besichtigen.

„Bei dem Modell handelt es sich um einen Originalabguss, des bisher jemals lebend gefangenen, größten ´Weißen Hai´ weltweit. Er hat eine beeindruckende Länge von 6,30 m, was den Transport des Modelles nach Trassenheide nicht gerade einfach machte und schon während dessen für einige große Augen bei den anderen Verkehrsteilnehmern sorgte.“ berichtet Dirk Janisch, Geschäftsführer vom WildLife Usedom.  Der Hai, im Herkunftsland auch „Jaws“ genannt, wog im Original mehr als 1,5 Tonnen. Er war einer Gruppe Fischern in Malindi, einer Bucht in Kenia in die Netze gegangen. Das Boot der Fischer war nur knapp länger als der Hai selber. Als die Fischer jedoch am nächsten Morgen nach ihrem „Fang des Lebens“ schauen wollten, war der Hai gestorben, sie hievten ihn dann an der gewaltigen Schwanzflosse an Land.

Es gibt zahlreiche Horrorgeschichten und Filme, um den berühmten „Weißen Hai“ und jetzt hat man die Möglichkeit ihn im WildLife Usedom ohne Angst gegenüber zu treten.

Anreise des Hai's Einzug ins WildLife
Hai Hai

Das WildLife Usedom im Ostseebad Trassenheide hat bis zum 30.10.2016
täglich von 09.30 Uhr bis 18.00 Uhr für Sie geöffnet.

Eisbade-Spekatkel im afrikanischem Look festgehalten - Gewinnerfotos stehen fest

 
Anlässlich des Eisbade-Spektakels, welches am 06.02.2016 zum 3. Mal stattfand, führte der Eigenbetrieb "Kurverwaltung Ostseebad Trassenheide" in diesem Jahr erneut eine Mitmach-Fotoaktion durch. An dieser Aktion konnten sich Gäste und auch die aktiven Veranstaltungsteilnehmer beteiligen.

Bis zum 22.02.2016 konnten alle ihre Schnappschüsse bei der Kurverwaltung per Post oder E- Mail einreichen.
Zwischen dem großen Facettenreichtum der Bilder ist die Auswahl des Gewinnerfotos nicht leicht gefallen. Mal waren aktive Eisbader zu sehen - die sich in ihren aufwendig gestalteten Kostümen passend zum Thema "Afrikanische Safari" vor der Kamera präsentierten und zum anderen schöne Veranstaltungsimpressionen der Programmdarbietungen sowie von dem gesamten Veranstaltungsbereich.

Nachdem die Auswahl dann nach langen Gesprächen getroffen wurde – können nun die zwei Gewinner mitgeteilt werden.

Gewonnen hat das Foto mit dem Titel „Die unerschrockenen Langzeitbader“ von Familie Kamp (aus Greifwald) sowie das Foto von der Trassenheiderin Jessica Bleyl.

Sie dürfen sich nun über ein Trassenheider - Überraschungspaket freuen - Herzlichen Glückwunsch.

Ein großes Dankeschön geht natürlich an alle Teilnehmer dieser Fotoaktion.

Fotowettbewerb 2016 - Fotograf: Frau Bleyl

Foto von Frau Jessica Bleyl

 

Fotowettbewerb 2016 - Fotograf: Familie Kamp

Foto von Familie Kamp

 

 

Eisbade-Spektakel 2016 mit afrikanischem Flair unter der Sonne Trassenheides

111 Winterbader und mehr als 2.000 Zuschauer trafen sich am 06.02.2016 im Ostseebad Trassenheide und wurden Teil des afrikanischen Abenteuers

„Wenn wir heute nicht so einfach nach Afrika reisen können, holen wir eben einen Hauch des so vielseitigen Kontinentes mit seiner Tier- und Pflanzenwelt an unseren Trassenheider Strand.“ – mit diesen Worten begrüßte Teresa Dieske, Kurdirektorin, die Gäste des 3. Eisbade- Spektakels, welches unter dem Motto der „Afrikanischen Safari“ stattfand.

Klub "MORSOW MORSWINY" in der Ostsee


Schon beim Betreten der Strandpromenade mochte man es gar nicht glauben, dass der Hals einer Giraffe, über die Düne zu sehen war und in den Himmel ragte.
Gisela Eck aus Wipperfürth/ Köln, die eigens der Veranstaltung den Kurzurlaub mit ihrem Lebensgefährten im Ostseebad plante, sagte „Aber wir sind doch gar nicht in Afrika?“, so verblüfft waren viele Besucher des Eisbade- Spektakels, die zwischen Palmenoasen, Flamingos, Affen, einem springenden Löwen, einem Warzenschwein und vielem mehr an der winterlichen afrikanischen Reise am Strand von Trassenheide teilnahmen.

Die westafrikanischen Klänge, die das Trio „Afro“ auf der Bühne mit Djembé, Bässen und Congas darbot, gingen ins Blut der Wagemutigen über. Die Mitglieder des Klub Morsow Morswiny aus Swinemünde hielt es nicht mehr auf den Plätzen und diese sprangen auf den Catwalk und tanzten zu den Rhythmen. Ganz im Zeichen der „Afrikanischen Safari“ bot die Rethra- Entertainmentshow ein imposantes Programm, das in einem feurigen Spektakel den Höhepunkt erlangte.

Bevor sich die 111 Winterbader in die Fluten der 2 Grad kalten Ostsee stürzten sowie sich in ihren thematisch kreierten Kostümen zeigen konnten, nutze die als Tourguide getarnte Kurdirektion und Moderatorin des Events, Teresa Dieske die Gelegenheit und machte folgenden Aufruf: „Ein Badeshirt- und eine Hose habe ich  hier – wer von Ihnen möchte sich den Eisbadern anschließen und in die Ostsee baden gehen? Und motiviert es zusätzlich, wenn ich verrate, dass der Mut mit einem ganz besonderen Preis belohnt wird?“ Die Hände der Gäste aus dem Publikum ragten in die Höhe, die Mutigen wurden auf die Bühne geholt und per Los wurde entschieden, wer das Ticket ins kalte Nass und damit den Preis erhält. Als Hauptpreis verloste Teresa Dieske einen Gutschein für einen Urlaub auf dem idyllischen Campingplatz „Ostseeblick“, denn Eisbaden und Outdoorurlaub - das passt zusammen. 9 Gäste im Alter von 11 bis 62 Jahren betraten die Bühne und das Glück, das entscheidende Los zu ziehen, hatte Noah Rohde, 11 Jahre, aus Rostock, der sich mit Unterstützung seines Papas Steffen Plast ins Wasser traute. Noah berichtete, dass er das erste Mal Eisbaden ging, aber schon im Vorfeld des Eisbade- Spektakels mit den Gedanken spielte sich den Badern anzuschließen, doch die Aussicht auf einen Urlaubsgutschein nahm die letzten Zweifel. „Als wenn der Kopf ein Schneeball war“, das waren Noah Rohdes Worte als er aus der Ostsee in das Umkleidezelt eilte, aber auch, dass er sicherlich wieder teilnehmen werde. Darüber freute sich besonders Teresa Dieske und beglückwünscht den mutigen Teilnehmer auf der Bühne vor den zahlreichen Gästen, die applaudierten.

Anschließend zeigten sich als wilde Tiere, Ranger, Buschmensch und Eingeborene verkleidete Eisbader mit Vertretern der Rostocker Seehunde, Brandenburger Huskys, Frosty Koalas, Iseboarders Ückermünde, Drei Zack Spandau, Rechliner Eisbären sowie Tollenser Robben auf der Bühne. Die Vertreter der „Zinnowitzer Eiszapfen“ brachten Erdnüsse für die Zuschauer mit, und warfen es als sogenanntes Futter für die „wilden Tiere“ in die Reihen. Die Präsentation der variationsreichen Kostüme war auf dem 25 Meter langen „eisigen“ Catwalk durch die konzentrierte Jury genau zu betrachten, die es sich allerdings nicht leicht machte aus den 111 Eisbadern, 3 Gewinner zu filtern.

Doch eine Entscheidung musste getroffen werden:

1.    Platz: Elfi Schmidt (60) aus Koserow, Einzelteilnehmerin
Gewinn: Kurzurlaub ins Reit- und Ferienhotel „Friesenhof“, Trassenheide
2.    Platz: Iwona Wydych (44) aus Polen, Klub Morswina
Gewinn: Tour mit der Insel Safari über Usedom
3.    Platz: Julian Fischer (11) aus Trassenheide, Einzelteilnehmer
Gewinn: Candle light Dinner im Restaurant „Domizil“, Trassenheide

Die Reise ins afrikanische Abenteuer ist als faszinierendes und spannungsreiches Ereignis in den Köpfen aller – Seien Sie gespannt, auf welche Reise es am 04.02.2017 geht, wenn zum 4. Trassenheider Eisbade- Spektakel geladen wird.

Die Kurdirektorin Teresa Dieske und das Team der Kurverwaltung Ostseebad Trassenheide bedanken sich bei jedem Einzelnen, die Teil des Events waren und  dazu beitrugen, dass das 3. Trassenheider Eisbade- Spektakel zu einem Erlebnis wurde.


Impressionen:

Eisbaden Feuershow Eisbaden 

Eisbaden

Strand

Eisbaden

Eisbaden Eisbaden Eisbaden 
Strand Eisbaden Eisbaden Eisbaden


Eisbaden

Gewinner aus der Gästebefragung „iiQ-Check“ 2015 ausgelost

Wer im Zeitraum von August bis Dezember 2015 an der Gästebefragung, den iiQ-Check, des Ostseebad Trassenheide teilgenommen hat, konnte sich gleichzeitig für die Verlosung unseres Gewinnes „Zwei Übernachtungen für 2 Personen inkl. Frühstück in einem ausgewähltem Trassenheider Hotel“ anmelden.

Von den ca. 500 Gästen, welche an unserer Gästebefragung 2015 teilgenommen haben, meldete sich die Hälfte davon für das Gewinnspiel an, wobei der Gewinner per Zufall am 11.01.2016 ausgelost wurde.


Über einen Gutschein für
„Zwei Übernachtungen für 2 Personen inkl. Frühstück“ im Ferienhotel Bernstein
darf sich freuen:

Herr D. Oelsner aus Erfurt


Auch 2016 möchten wir unseren Gästen wieder die Möglichkeit bieten, bei der Teilnahme an unserer Gästebefragung einen attraktiven Preis zu gewinnen.
Die Teilnahme lohnt sich also doppelt, denn neben der Chance auf einen Gewinn, helfen Sie auch uns dabei, das Ostseebad Trassenheide kontinuierlich zu verbessern.

 

Gästebefragung

Ferienhotel Bernstein

 

 

 

 

 

 

Impressionen vom Adventsbasteln

Heute, am 12.12.2015 wurde im Haus des Gastes wieder traditionell gebastelt, gesungen und die Vereine haben ihr Präsent zum Thema "Fietes Weihnachtsplätzchen" präsentiert. Bei Glühwein, Kakao und Bratwurst wurde es auch vor dem Haus gemütlich.

Durch das musikalische Programm führte Heidi Eckhardt mit Unterstützung unserer kleinen Gäste. Neben den Adventsbastelein der Kita "Kleine Weltentdecker" konnte auch Keramik bemalt werden.

Highlight des Tages war die Präsentation des Wettbewerbs der Vereine. Die Aufgabe war es Plätzchen für Fiete zu backen, mind. 1,2 kg. Das Jugend- und Vereinshaus überzeugt mit einem Lebkuchen-Fiete, die Feuerwehr begeisterte mit einen riesigem Plätzchen als Feuerwehrauto, die Kinder der Kita zeigten stolz ihre Plätzchen in verschiedenen bunten Farben und sie hatten auch Plätzchen als Tannenbaumschmuck dabei und auch der Heimatverein Heideglück hatte eine Schüssel mit bunten Plätzchen. Über eine Urkunde und einem Preisgeld konnten sich alle Beteiligten freuen.

 

Teilnehmer am Wettbewerb der Vereine

Basteln Basteln Heidi Eckhardt
     

Cowboys und Indianer waren zu Gast beim 7. Drachenfest von Maskottchen Fiete

 Am 24.10.2015 von 10.00 bis 13.00 Uhr feierte Fiete sein 7. Drachenfest an der Trassenheider Konzertmuschel. Passend zum Thema "Cowboy und Indianer" gab es ein unvergessliches Kinderprogramm mit Indianerin Lilly und den Tieren des Wilden Westens wie z.B. Schlange Gundula. Die Kinder machten sich auf die Suche nach dem Schatz vom Silbersee und spielten Pferderennen zusammen mit ihren Mamis und Papis.
Anschließend wurden die Drachen gebastelt und bemalt, ob Cowboydrache oder traditionelles Drachengesicht - die Kreativität der Kinder ist lobenswert. Der Jury fiel die Entscheidung, welche 3 Drachen die schönsten sind, sichtlich schwer. Aber keiner ging leer aus, denn es gab für alle Kinder eine Urkunde für ihren gebastelten Drachen.
Das gemeinsame Drachensteigen am Strand mit Fiete bildete den Abschluss unseres Drachenfestes bei herrlichem Herbstwetter.

1. Platz
Tami Olesch, 11 Jahre aus Eichwalde

2. Platz
Philipe Beneke, 10 Jahre aus Strausberg

1. Platz beim 7. Drachenfest 2. Platz beim 7. Drachenfest

 

3. Platz
Frieda, 4 Jahre aus Eberswalde
3. Platz beim 7. Drachenfest

 

 Impressionen

Taufe kleiner Indianer Taufe kleiner Indianer "Jetzt sind wir Indianer"
Drachenfest Trassenheide Drachenfest Trassenheide Drachenfest Trassenheide
Eröffnungstanz Die Friedenspfeife Schlange Gundula
Drachenfest Trassenheide Drachenfest Trassenheide Drachenfest Trassenheide
Papageien aus Amerika Alle Kinder staunen Das Schatz vom Silbersee
Drachenfest Trassenheide Drachenfest Trassenheide

Drachenfest Trassenheide

Drachen basteln Drachen basteln Drachen basteln
Drachenfest Trassenheide Drachenfest Trassenheide Drachenfest Trassenheide

  Die fertigen Drachen mit Maskottchen Fiete und Indianerin Lilly

 7. Drachenfest im Ostseebad Trassenheide

Auf zum Strand! Fiete beobachtet alles genau. Drachen am Himmel
Drachenfest Trassenheide Drachenfest Trassenheide Drachenfest Trassenheide
 Die Eltern helfen.  Drachen am Himmel  Drachen am Himmel
Drachenfest Trassenheide Drachenfest Trassenheide Drachenfest Trassenheide
Fotos mit Fiete waren natürlich auch möglich.

Drachenfest Trassenheide

 

Gerne senden wir Ihnen die Foto in Originalgöße zu.
Anfrage an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Eine Ausstellung gefällig?

Newcomern und Kunstinteressierten wird die Möglichkeit gegeben
im „Haus des Gastes“ eigene Werke zu präsentieren.

Newcomern und Kunstinteressierten wird die Möglichkeit gegeben  im „Haus des Gastes“ eigene Werke zu präsentieren.

Kreativität, Phantasie und Originalität – das sind Worte, mit denen sich Ihre künstlerische Verbundenheit beschreiben lässt? Sie erstellen mit dem Herzen und voller Überzeugung Ihre Werke? Genau auf Sie haben wir gewartet! Wir bieten Ihnen im Ausstellungssaal des „Haus des Gastes“ eine Plattform Ihre Kunststücke der breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.
In welcher Art Sie Ihre Leidenschaft ausleben z.B. Fotos, Malereien, Holzschnitzereien oder Arbeiten aus einem Materialmix ist dabei nicht ausschlaggebend.
Um eine Auswahl unter den Künstlern treffen zu können, bitten wir Sie um eine schriftliche Vorstellung Ihrer Person sowie Informationen und Beispiele (Fotos) Ihrer künstlerischen Tätigkeit.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht:

Eigenbetrieb "Kurverwaltung Ostseebad Trassenheide"
z. Hd. Stefanie Pflock
Strandstraße 36
17449 Ostseebad Trassenheide
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die etwas andere Inselrundfahrt – mit dem Buggy vom Ostseebad Trassenheide über die Insel

Mystisch liegt der Nebel über den Wiesen und Feldern, die Sonne blitzt hindurch und Motorengeräusche sind zu vernehmen. Ein Vierbeiner mit Fliegerbrille sitzt als Beifahrer in einem geländigen Buggy und 18 weitere Automobile dieser Art schließen sich an, auf ihrer Erkundung der Sonneninsel Deutschland.

Dies ist kein Beginn eines Films, sondern der Auftakt des Buggytreffens, welches am 03.10.2015 im Ostseebad Trassenheide stattfand. Denn das populäre XXL Feuerwerk entlang der Usedomer Küste, wurde in Trassenheide mit einem spektakulären und einzigartigen Buggytreffen eingeleitet.
Die außergewöhnlichen fahrtüchtigen Prunkstücke waren ein Anziehungsmagnet der schaulustigen Gäste- und Einwohner sowie des Veranstalters Steffan Brandenburg, der auch an diesem Tag Unterstützung der Kurverwaltung Trassenheide erhielt. Vor und nach der Strandausfahrt, sammelten sich die über 30 Teilnehmer mit ihren 19 Buggys auf Trassenheides Promenade und ließen sich von neugierigen Augen bestaunen.
Die aus ganz Deutschland angereisten Buggy- Freunde präsentierten ihre geländigen Automobile und informierten über die unterschiedlichen Bauarten und Modelle. Darunter auch ein als Buggy umgebauter VW- Käfer aus dem Baujahr 1961, der vor vielen Jahren als sogenannter Zufallsfund  die Leidenschaft des Buggyfahrens entflammte. Der Halter Wolf Wagenbreth berichtete „Eigentlich war ich wegen einer Reparatur in einer Werkstatt, Nähe Hamburg und da sah ich unter einem großen Tuch gehüllt ein Fahrzeug. Als ich das Tuch lüftete, entdeckte ich den Buggy und dachte mir: den muss ich haben.“
Hingegen Achim Döw aus Essen hat täglich mit den Buggys zu tun, denn er vertreibt diese im Gebraucht- oder Neuzustand. Er sagt: „Wer sich für das Hobby Buggyfahren interessiert und über eine Anschaffung nachdenkt, sollte für ein Neufahrzeug mit bis zu 40.000 € rechnen. Die Fahrzeuge gibt es mit und ohne Allradantrieb sowie auch mit unterschiedlichen Motorisierungen. Im Vergleich zu einem Quad, das bei manchen auch ein Spaßmobil darstellt, kann man in einem Buggy aber auch bequem längere Strecken fahren.“


Highlight des Zusammenkommens war die um 11:00 Uhr gestartete Buggy- Tour entlang des Strandes von Trassenheide ins Ostseebad Zinnowitz sowie die Inselrundfahrt über Peenemünde, Stadt Usedom bis nach Swinemünde. Die Hälfte der Buggyfahrer wurde durch die Veranstaltung sogar das erste Mal auf die Insel Usedom gelockt und konnten sich bei der etwas anderen Tour die Facetten der Natur und Landschaft anschauen.
„Usedom machte auch an diesem Tage wieder dem Namen als Sonneninsel alle Ehre und begeisterte die Teilnehmer des 1. Usedomer Buggytreffens, welches die  Neugier vieler Gäste weckte. Veranstalter Steffan Brandenburg zieht nach erstem Resümee eine positive Bilanz und interne Gespräche mit detaillierter Veranstaltungsauswertung werden stattfinden.“ berichtet Trassenheides Kurdirektorin Teresa Dieske.

 Impressionen

Ausfahrt an der Promenade Zur Fahrt bereit
Buggytreffen 03.10.2015
Fiete und Kurdirektorin Teresa Dieske Fahrerteam Mensch und Hund

 

 

 

Der Neue ist da:
Gastgeberkatalog Insel Usedom 2016 mit dem Osteebad Trassenheide



Frisch aus der Druckpresse ist jetzt der neue Gastgeberkatalog für das Jahr 2016 bei der Usedom Tourismus GmbH eingetroffen und wird fortan in allen Touristinformationen der Sonneninsel Usedom, in der Stadtinformation Wolgast und online unter www.usedom.de an die Gäste herausgegeben.

Sehr gerne schicken wir Ihnen den Katalog auch per Post zu
oder blättern Sie ihn online durch (hier klicken), Trassenheide finden Sie ab der Seite 30.

Anfrage über:

Kurverwaltung Trassenheide
Strandstraße 36
17449 Ostseebad Trassenheide
Tel. 03837120928
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Auf unserer Homepage finden Sie auch viele Gastgeber online , bitte klicken Sie hier.
Bei Fragen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Copyright Bild: Usedom Tourismus GmbH

Touristikerpreis geht nach Trassenheide

„Deutschlands jüngste Kurdirektorin“ Teresa Dieske aus Trassenheide trägt fortan nun auch einen weiteren Titel. Von der Touristiker-Fachzeitschrift fvw (dfv Mediengruppe) ist sie von einer Fachjury mit Vertretern aus der Branche zu den „Top 5 unter 30“ gewählt worden. Die Aktion wurde in diesem Jahr zum dritten Mal ausgeführt, um die Branche bei der Suche nach engagiertem Nachwuchs zu unterstützen. Junge Touristiker – gemäß der Teilnahmebedingungen unter 30 Jahre alt – hatten sich beworben oder wurden - wie im Falle von Teresa Dieske - von Vorgesetzten oder Geschäftspartnern vorgeschlagen. Die 5 Nachwuchstouristiker wurden unter 40 Bewerbern aus der Branche auserwählt. Zuvor mussten sie sich und ihre Arbeit in einem Kurzfilm darstellen, der von einer Fachjury aus Journalisten und Managern bewertet wurde. Entscheidungskriterien waren unter anderem
Innovationskraft, Durchsetzungsvermögen, Mut, Sozialkompetenz und Ausdauer.

Preisverleihung

 

Quelle: Touristiker Newsletter September 2015 Usedom Tourismus GmbH

Impressionen des 20. Heimatfest der Gemeinder Trassenheide
vom 05. September 2015

 

Eröffnung mit einem Rückblick auf 20. Jahre Heimatfest

Bürgermeister Horst Freese eröffnet das 20. Heimatfest am 05.09.2015

Frau Eichenberg, Frau Meyer,
Herr Schröder, Horst Freese und Frau Dieske

 

 

 

Shantychor Insel Usedom  Dem Regen wird getrotzt  Konzert von Linda Feller

 

 

 

 Linda Feller begeistert das Publikum Die Sonne scheint beim Auftritt von Linda Feller  Auslosung des Quiz und Preisübergabe

 

 

 

 Kinderprogramm mit Kaja  Auf der Suche nach Fiete und dem Schatz  Fiete wurde gefunden

 

 

 

 Zusammen geht es zur Konzertmuschel  Kinderspaß mit Kaja und Fiete   Rockballaden von der Band LIFT

 

 

 

 Rockballaden von der Band LIFT  Rockballaden von der Band LIFT  Frau Eichenberg und Herr Helbig sind die Gewinner der VIP Tickets und treffen die Band LIFT Bachstages

 

 

 

 Feuerwerk  "20 Jahre" Heimatfest Feuerwerk

 

 



 

Zwei Beachvolleyballturniere begeisterten Gäste und Einheimische in der letzten Juli Woche


Ganz traditionell wurde Ende Juli am Trassenheider Strand wieder ordentlich gebaggert und der Volleyball durch die Luft geschlagen.

Den Anfang machte dabei das Quattrobeachvolleyballturnier am 28.07.2015.
Bei einem Quattroturnier spielen pro Mannschaft 4 Spieler zusammen. In diesem Jahr lagen 41 Anmeldungen vor und somit kamen 10 Teams zustande (*1 Team hatte 5 Spieler). Die Teilnehmer wurden den Mannschaften per Los zugeordnet. Anschließend erfolgte die Aufteilung in 2 Staffeln, die Platzierungen wurden dann über Kreuz ausgespielt. Auch durch leichte Regenschauer ließen sich die Volleyballer nicht vom Spiel abhalten und so ging das Quattroturnier um 17.30 Uhr mit der Siegerehrung zu Ende.

Die Ergebnisse des Quattro-Beachvolleyballturniers
Platz 1 belegte das Team mit:
Angela H. aus Bad Saarow
Klaus-Peter H. aus Frankfurt Oder
Frank S. aus Bad Lausig
Michael B. aus Magdeburg
Platz 2 belegte das Team mit:
Julian W. aus Frankfurt Oder
Dietmar B. aus Grötzsch
Roland P. aus Chemnitz
Julia S. aus Bad Lausig
Christoph W. aus Schildau
Platz 3 belegte das Team mit:
Thomas S. aus Berga
Marcel F. aus Berga
Claudia B. aus Markkleeberg
Simon S. aus Bad Lausig
Platz 4 belegte das Team mit:
Sebastian W. aus Halle
Florian P. aus Rostock
Steffen L. aus Dresden
Jessica B. aus Trassenheide

Ein herzliches Dankeschön geht auch an alle anderen Teilnehmer der Plätze 5 bis 10.

Impressionen Quattrobeachvolleyballturnier

Einteilung der Teams - per Los


Am 30.07.2015 folgte dann das traditionelle Beachvolleyballturnier. Gespielt wurde in der Kategorie Mix oder Kategorie Männer. In einer Mannschaft spielten 2 Sportler zusammen. In der Kategorie Mix kamen 4 Mannschaften zusammen, darunter war auch ein reines Frauenteam. Bei den Männern waren es 10 Teams. Besonders hervorzuheben ist die Kreativität bei der Wahl des Teamnamens, so spielten zum Beispiel die „Usedomer Beachgirls“, das Team „Erfahrung ist alles“ oder „Die Luschen“.
Der Wind mischte sich leider ab und an in das Spielgeschehen ein, doch das brachte die gute Laune nicht zum Kippen. Um 16.30 Uhr fand die Siegerehrung statt. Herr Simon, der Leiter des Turniers und  Frau Brose, Vertretung des Eigenbetriebes "Kurverwaltung Ostseebad Trassenheide" überreichten feierlich die Pokale und Präsente an die Gewinner.

Ergebnisse des Beachvolleyballturnieres

Platzierung in der Kategorie Mix:
1. Platz: Team „Broken Toe’s“, Daniel und Claudia
2. Platz: Team „Holzwürmer“, Julia und Richard
3. Platz: Team „Namenlos“, Caro und Jonas
4. Platz: Team „Usedomer Beachgirls“, Jessica und Mona

Platzierung in der Kategorie Männer:
1. Platz: Team „Dödel-AG“, Florian und Julian
2. Platz: Team „Die Luschen“, Thomas und Jan
3. Platz: Team „Erfahrung ist alles“, Jürgen und Peter
4. Platz: Team „Hightower‘s“, Christian und Julian
5. Platz: Team „Peter & der Strolch“, Peter und Felix
6. Platz: Team „Imposant“, Christoph und David
7. Platz: Team „SSV“ Sando und Curry
8. Platz: Team „Die Malzer“, Ted uns Steven
9. Platz: Team „101“, Steffen und Torsten
10. Platz: Team „Flying Horses“, Axel und Frank

Impressionen Beachvolleyballturnier

Die Teilnehmer des Turnieres
Kategorie Mix Kategorie Männer
Siegerehrung - hier Platz 3 Männer Die Gewinner der Kategorie Männer
Nach der Siegerehrung

Die Kurverwaltung des Ostseebades Trassenheide bedankt sich auf diesem Weg nochmals bei allen Teilnehmern. Vor allem bei Herrn Simon und seinem Team, der die Kurverwaltung durch sein Engagement und sein fachliches Wissen hervorragend unterstützte. Wir freuen uns schon auf die nächsten Turniere.

Eure Kurverwaltung Ostseebad Trassenheide


Die  „Blaue Flagge“ weht auch 2015 am Strand des  Ostseebades Trassenheide


Sauber Strand, ausgezeichnete Wasserqualität, umweltgerechtes Verhalten der Einwohner und Gäste zur Natur und auch die Sicherheit des Badens und Aufenthaltes am Strand, das alles finden Sie kompakt im Ostseebad Trassenheide vor. Aus diesem Grunde erhielt die Gemeinde am Freitag, dem 05. Juni 2015 im Grand Hotel Heiligendamm die Auszeichnung der „Blauen Europa Flagge“ verliehen. Der Strandabschnitt „Campingplatz“ wurde dabei zum 6. Mal und der Strandabschnitt „Hauptstrand“ zum 12. Mal mit dieser einheitlichen und ökologischen Auszeichnung gekürt. Verliehen wurde sie durch die Deutsche Gesellschaft für Umwelterziehung (DGU), Sitz in Schwerin. Die nationale und internationale Jury hat den Antrag der Gemeinde Ostseebad Trassenheide für die Verleihung der „Blauen Flagge 2015“ als positiv entschieden.

Der nationale Veranstalter der Kampagne, die Deutsche Gesellschaft für Umwelterziehung, vergibt jährlich im Auftrag der Stiftung für Umwelterziehung (FEE) die Umweltauszeichnung „Blaue Flagge“.

Durch eigene Aktivitäten zum Schutz der Umwelt können Sie die Kampagne unterstützen: Bitte beachten Sie die Hinweisschilder und Sicherheitsbestimmungen, benutzen Sie die Abfallbehälter nach den örtlichen Möglichkeiten. Trennen Sie Ihre Abfälle nach den vorhandenen Entsorgungsmöglichkeiten. Nutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel. Gehen Sie zu Fuß oder mieten Sie sich ein Fahrrad. Genießen Sie die Natur und  behandeln Sie sie bitte mit Respekt.

 

Blaue Flagge 2015 im Ostseebad Trassenheide

Teresa Dieske
Kurdirektorin/ Leiterin Eigenbetrieb

Bunt, bunt, bunter – Rekordversuch „Euer Handabdruck für Trassenheide“ hinterlässt über 100 bleibende Eindrücke


Das „Haus des Gastes“ Trassenheide voller Leben erweckt – Kinder, Eltern und Großeltern tummelten sich um einen großen langen Tisch -  die Hände voller Farbe – genau das ist der bleibende Eindruck, den all diese Besucher am 01.06.2015 hinterließen. Farben in den unterschiedlichsten Kombinationen wurden mittels Handabdruck auf einer Papierrolle festgehalten. Aber nicht nur langweilige Farben…. sondern auf die Hände wurden ganze Kunstwerke gemalt, die sich dann auf der Papierrolle als Abdruck abbildeten.
„Das sieht lustig aus – meine kleine Hand zwischen den ganz großen und so schön bunt“ -  das sagte die 6 jährige Annalena Sophie aus Leipzig zu ihren Eltern und musste dabei ganz schüchtern lächeln.
„Genau dies ist der Antrieb, solche Veranstaltungen durchzuführen – die Freude der Kinder ist einfach unbezahlbar“, sagt die Kurdirektorin Teresa Dieske mit einem freudigen Lachen über dem Gesicht und schaut herzlich in die Runde der Kinder.
Mit darunter auch Leonie (10) aus Bauer- Wehrland und Jessi (9) aus Haag/ Oberbayern, die auch richtig Spaß dabei hatten (Foto).
Der örtliche Rekordversuch „Euer Handabdruck für Trassenheide“  ist mit 102 Kinderhänden für das aktuelle Jahr fixiert und wird hoffentlich im nächsten Jahr noch getoppt.

 Rekordaufstellung für "Euer Handbadruck für Trassenheide"

Über 6 m ist die Rolle geworden mit 102 Handabdrücken. 01.06.2015

Impressionen

 Kindertag

Kindertag

Kindertag
Kindertag Kindertag Kindertag
Kindertag Kindertag Kindertag
Kindertag Kindertag Kindertag
Kindertag Kindertag Kindertag
Kindertag Kindertag Kindertag

 

Fiete's Kinderfest

Am 06. Juni 2015 feierte Fiete wieder mit allen Kindern sein Kinderfest an der wunderschönen Konzertmuschel. Spiel & Spaß standen natürlich im Vordergrund. Das Kinderliedertheater "Wohin soll die Reise geh'n" sorgte für gute Unterhaltung bei Klein und Groß. Action gab es auf der Hüpfburg oder dem Kurusell, Geschicklichkeit konnte man bei verschiedenen Stationen testen und für die Kreativen gab es die Keramikmalstraße. Natürlich durften auch Leckerein nicht fehlen - ob Popcorn, Zuckerwatte, Crepes oder doch lieber eine deftige Bratwurst, für jeden war das richtige dabei. Das Highlight war dann natürlich, als Fiete mit den Luftballons um die Ecke gebogen kam, die anschließend gemeinsam in den Himmel geschickt wurden.

 

Impressionen

 Kindertag

Kindertag

Kindertag
Kindertag Kindertag Kindertag
Kindertag Kindertag Kindertag
Kindertag Kindertag Kindertag

Frühling, Sonne - Frühjahrsputz

Morgendliche Sonne und warme frische Luft – der Frühling klopft an die Tür. Das schreit doch nach einem Frühjahrsputz in der Gemeinde Trassenheide und so sahen es auch die Einheimischen und Ortsliebhaber. Der Einladung der amtierenden Bürgermeisterin Adelheid Splieth gefolgt und die Freude etwas Gutes für die Gemeinde tun zu können – mit diesem Gedanken versammelten sich 36 fleißige Helfer um 09:00 Uhr hinter dem „Haus des Gastes“ am Samstag, dem 11.04.2015. Bei der Kindertagesstätte „Kleine Weltendecker“ trafen sich parallel Erzieher, Eltern sowie Kinder und brachten das Gelände mit den 25 Beteiligten auf Hochglanz.
Die anstehenden Aufgaben rund um die Verschönerung des Ortsbildes mit bunten Frühblühern und  der Beseitigung wilder Müllverkippungen waren schnell verteilt und jeder Einzelne ging mit Lust an die Arbeit.
Drei Stunden zurück geblickt, bereits um 6:00 Uhr, trafen sich unter Leitung des Wehrführers René Bleyl, die Kameraden und Kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehr Trassenheide, 20 an der Zahl, um für das leibliche Wohl der Helfer zu sorgen und leckeren Erbseneintopf zu kochen. Es wurde jedoch nicht nur gekocht – sondern die Kameraden säuberten auch das Gelände und beseitigten die Verschmutzungen des Winters.
Insgesamt haben am Frühjahrsputz 81 Ortsliebhaber teilgenommen.
Wenn man auch durch den Ort streifte sah man auffällig viele Anwohner vor ihren Grundstücken arbeiten – es wurde gefegt, geharkt, gepflanzt und gestrichen.
Nach getaner Arbeit – war der Treffpunkt auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr vereinbart. Hier mundete den Teilnehmern des Trassenheider Frühjahrsputzes der gekochte Erbseneintopf mit Bockwurst besonders gut und in gemütlicher Runde klang der Arbeitseinsatz gegen 13:00 Uhr aus. Die amtierende Bürgermeisterin Adelheid Splieth und die Kurdirektorin Teresa Dieske bedankten sich noch einmal für die Einsatzbereitschaft und blickten mit positiven Erwartungen in Richtung Saison 2015.


 Impressionen

 Gleich geht's los - Frühjahrsputz 2015

 Die fleißigen Helfer
genießen den Eintopf der
FFW Trassenheide

 Hier gibt es den Eintopf!
Frühjahrsputz - gleich geht es los Die fleißugen Helfer stärken sich Frühjahrsputz - Verpflegung durch die FFW Trassenheide

Sonnen- Plus auch 2014 im Ostseebad Trassenheide



Hat es das Ostseebad Trassenheide auch im zurückliegenden Jahr 2014 geschafft die meisten Sonnenstunden im Bundesland Mecklenburg- Vorpommern zu zählen?

Diese Frage beschäftigte ebenso viele Einheimische und die Antwort kann zur Zufriedenheit aller - mit einem großen „JA“ beantwortet werden. Gegenüber 2013 zeigte sich die Sonne sogar 75 Stunden mehr.

Laut Daten aus dem Messnetz der Meteogroup führt Trassenheide in der Summe mit 2.104 Sonnenstunden die Spitze an. Gefolgt von Arkona auf der Insel Rügen mit 2.034 und der Greifswalder Oie mit 2.011 Sonnenstunden (Messnetz des Deutschen Wetterdienstes).

Im Vergleich aller Auswertungen ist festzustellen, dass die Ostseeküste erneut begünstigt war und Mecklenburg-Vorpommern mit rund 1.750 Stunden das sonnenscheinreichste Bundesland war.

Die niedrigste Temperatur, im Ostseebad Trassenheide, mit 14,6 Grad im Minusbereich wurde am 25.01.2014 gemessen. Die Gäste zum Schwitzen brachten am 03.08.2014 gemessene 32,1 Grad.  

Dies stellt unter anderem einen weiter Anreiz dar, das Ostseebad Trassenheide zum Ausflugsziel zumachen – ob zum Tagesbesuch oder für einen längeren Aufenthalt – hier ist das Sonnenlachen nahezu garantiert.

 

„<strong>Sonne</strong>“

„Eisbader in toller Pose“  - Gewinnerfoto macht Lust auf mehr... "Eis frei"

 

Anlässlich des Eisbadespektakels, welches am 07.02.2015 zum 2. Mal stattfand, führte der Eigenbetrieb "Kurverwaltung Ostseebad Trassenheide" in diesem Jahr erstmalig eine Mitmach- Fotoaktion durch. Und das mit einem großen Erfolg.
An dieser Aktion konnten sich Gäste und auch die aktiven Veranstaltungsteilnehmer beteiligen.
Bis zum 20.02.2015 konnten alle ihre Schnappschüsse bei der Kurverwaltung per Post oder E- Mail einreichen, so sind insgesamt 135 Fotos vom Trassenheider Eisbaden zusammen gekommen.
Zwischen dem großen Facettenreichtum der Bilder ist die Auswahl des Gewinnerfotos nicht leicht gefallen. Mal waren aktive Eisbader zu sehen - die sich in ihren aufwendig gestalteten Kostümen vor der Kamera präsentierten und zum anderen schöne Veranstaltungsimpressionen der Programmdarbietungen sowie auch einfach nur Besucher, denen auf den Fotos die Lebensfreude aus den Augen abzulesen war.

Nachdem die Auswahl dann nach langen Gesprächen getroffen wurde – kann nun der Gewinner mitgeteilt werden.

Gewonnen hat das Foto von Familie Ulrike & Friedrich Flemming (aus Baabe/ Insel Rügen), selber aktive Eisbader bei den Rostocker Seehunden.

Sie dürfen sich nun über ein Trassenheider - Überraschungspaket freuen - Herzlichen Glückwunsch.

Ein großes Dankeschön geht natürlich an alle Teilnehmer dieser Fotoaktion.

 

Das Gewinnerfoto

 

 

Weitere tolle Schnappschüsse

 Foto von G. Baltschus

Foto von E. Dobritz

Kinderanimation Kinderanimation
Foto von I. Gelfert Foto von I. Neumann
Feuerwerk Feuerwerk

„Eis Frei – Eis Frei“ und viele Augenweiden beim Eisbadespektakel im Ostseebad Trassenheide


Die Zweitauflage des Trassenheider Eisbade- Spektakels lockte 76 mutige Badelustige und über 500 Gäste an den Strand des Ostseebades.

 

„<strong>Eisbaden</strong>“


3 Grad Plus Lufttemperatur, 1 Grad Plus Wassertemperatur, frisches Lüftchen über der Ostsee und Schnee - der den gesamten Strandbereich bedeckt…. Das sind schon gute Voraussetzungen für ein Winterbadevergnügen. Damit kam bei den vielen Badewilligen auch schon vorab das richtige Feeling auf.
Aber bevor sich die 76 Eisbader am Samstag, dem 07.02.2015 in die Fluten stürzten, führte Kurdirektorin Teresa Dieske gekonnt sowie mit Charme und Humor durch das Programm.
Entsprechend des Mottos „Eiskönigin, Weihnachtself & Frühlingsfee“ begegneten sich auf der Bühne am Strand diese drei beim großen Eisbade- Spektakel. Der Weihnachtself, der sich eigentlich von der stressigen Zeit erholen wollte, bekam die Aufgabe, den Frühling einzuläuten. Doch das gestaltete sich nicht so einfach, denn wie so oft wollte die Königin über Eis und Schnee ihre Herrschaft nicht aufgeben und lag zudem mit ihrer Schwester, der Frühlingsfee im Streit. Mit hervorragender Unterstützung des Publikums konnte sich die Frühlingsfee jedoch durchsetzen und es kam zu einem friedvollen Miteinander. Die Einigkeit konnten die Besucher spüren, denn alle 3 standen während der gesamten Veranstaltung als Fotomotiv zur Verfügung und verschenkten winterliche Kleinigkeiten.

Nachdem dieser Part zur Zufriedenheit aller-  gut ausgegangen ist – standen nun die motivierten und herausgeputzten Eisbader im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Mit dabei waren die „Brandenburger Eisbären“, die „Frosty Koalas“ aus Kade, die „Tangermünder Wasserplumpser“, die hiesige Gruppe der „Zinnowitzer Eiszapfen“, die „Ückermünder Iseboarder“, die „Rostocker Seehunde“, die „Janzjohr Boders“ aus Strasburg, die „Leipziger Pinguine“, polnische Eisbadefreunde – Klub „Morsow Morswiny“ und „Lawine sowie viele, viele Einzelteilnehmer.
„Die Teilnahme der beherzten Eisbade-Freunde aus unserem polnischen Nachbarland bereicherten unsere Veranstaltung und gaben unserer Veranstaltung sogar einen Hauch von Internationalität.“, freut sich Kurdirektorin Teresa Dieske und strahlt: „Viele Eisbader sind sogar ausschließlich wegen unserem Eisbadespektakel nach Trassenheide gekommen und haben lange Anfahrtswege z.B. aus Essen, Osnabrück und Wolfsburg auf sich genommen. Nicht wenige darunter verbinden dies gleich mit einem Kurzurlaub in Trassenheide. Ein Beweis, dass Veranstaltungen wie diese die Vorsaison beleben.“

Gruppenweise präsentierten sich die Winterfesten auf der Bühne und schlenderten auf dem frostigen Catwalk entlang. Es kam zum Ausdruck, dass das Thema vielseitig zu interpretieren ist und voller Hochachtung auch in die Tat umgesetzt wurde. Die thematischen Kostümierungen wurde mit einem scharfen Auge der anwesenden Trassenheider Jury -  die aus Jan Labahn, Ulrike Lehmann und Horst Freese bestand – begutachtet. Farbenfroh und ideenreich, so konnte man die gesamten Präsentationen zusammenfassen, außerdem erfuhr der Besucher – dass Eisbaden sich auch positiv auf die körperliche Entwicklung auswirkt.

Zum Ende sollte es 3 Gewinner geben – die sich zwischen den Badern etablierten und sich mit besonders kreativen Kostümen heraus kristallisierten:

1.    Platz mit Hauptgewinn (Gutschein für einen gemütlichen Abend im Akzent Hotel Kaliebe, Trassenheider- Badehandtuch und Gutschein für die Eiswelt Rövershagen)
Julian Fischer aus Trassenheide mit einem Weihnachtself- Kostüm in einem Scary- Movie Gewand

Diesem Nachwuchs Eisbader wurde ein besonderer Respekt gezollt. 10 Jahre und so viel Mut wurden noch mit einem weiteren Präsent gesondert belohnt. Angemerkt werden muss außerdem, dass dies die erste Eisbade- Veranstaltung war an der Julian teilnahm.

2.    Platz mit Gewinn     
Kosnik Grazyna aus Polen mit einem frühlingshaften Kostüm

3.    Platz mit Gewinn
Elfi Schmidt aus Koserow mit einer Body- Painting Interpretation des Frühlings inklusive eines Trassenheider Brandings

 

„<strong>Eisbaden</strong>“


Jeder Teilnehmer der Veranstaltung erhielt außerdem eine Urkunde sowie die Trassenheider Flaschenpost - mit einer gemeinen Botschaft, die wieder Lust auf einen Abstecher im Jahr 2016 zu diesem Event macht.

Nachdem die gesamte Aufregung vorüber war, konnten sich die Teilnehmer auf einen entspannten Besuch im Wellness Hotel Seeklause freuen – den die Kurverwaltung sponserte. Der Shuttle-Bus stand pünktlich parat und somit konnte der Wohlfühltag für die Eisbader besinnlich ausklingen – natürlich verbunden mit der Freude auf die nächste Veranstaltung.

Wie es bereits in dem Trassenheide- Lied heißt „Wir sehen uns wieder in Trassenheide“….

Die Kurverwaltung des Ostseebades Trassenheide bedankt sich bei allen Mitwirkenden sowie den mutigen Eisbadern, die zum guten Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Und ganz besonders bei den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Trassenheide, die wieder durch Einsatzbereitschaft und Aktivitäten überzeugten.

 

„<strong>Eisbaden</strong>“

 

„<strong>Eisbaden</strong>“

 

„<strong>Eisbaden</strong>“

 

„<strong>Eisbaden</strong>“

 

„<strong>Eisbaden</strong>“

 

 

Teresa Dieske – neue Kurdirektorin
im Ostseebad Trassenheide



Wie es im Leben so ist, steht irgendwann ein Generationswechsel an. So ist es jetzt auch im  Ostseebad Trassenheide geschehen. Teresa Dieske (25) aus Heringsdorf ist seit dem 01.11.2014 neue Kurdirektorin im Ostseebad Trassenheide. Damit löst Sie Werner Burghardt (65), nach 22 Jahren an der Spitze der Ortsführung ab. Die guten und vorbildlichen  Ergebnisse der letzten Jahre bilden damit ein gutes Fundament für die Arbeit von Teresa Dieske und ermöglichen einen guten Einstieg, in das umfangreiche Arbeitsgebiet. Mit der Übernahme der Leitung des Eigenbetriebes „Kurverwaltung Ostseebad Trassenheide“ ist die junge Kurdirektorin zuständig für den Kurbetrieb, den Campingplatz „Ostseeblick“ und den Wirtschaftshof. Frau Dieske sieht die neue Aufgabe als persönliche und fachliche Herausforderung und möchte auf das Erreichte aufbauen. Frische Ideen sind sicher, denn die Ausstrahlung lässt auf viel hoffen.

 

„<strong>Teresa Dieske</strong>“

Piraten Insel Usedom eröffnet

 „<strong>Piraten Insel Usedom</strong>“

Ahoi ihr Landratten,

nach 4-jähriger Planungs- und Bauphase freut sich das Familien Hotel Seeklause seit dem 31.10.2014 die Piraten-Insel-Usedom geentert zu haben.
Auf einer Fläche von 13.000m² ist ein abwechslungsreicher Spiel- und Erlebnispark entstanden und unter Beobachtung unserer Maskottchen Heidi und Klausi können hier Groß und Klein, Schiffsjungen und Kapitäne, viele Abenteuer erleben.
Freuen Sie sich bei Ihrem Besuch auf Highlights, wie dem Aussichtsturm „langer Robert“, das Rabaukendorf, die Kogge „Weltenbummler“ mit richtigen Wasserkanonen oder der Wassermatschanlage Seemänleins Matschinsel und viele weitere Attraktionen.
Nach anstrengenden Seefahrtsabenteuern können Sie sich dann im Smutje stärken, um danach vielleicht eines unserer Animationsprogramme im Freibeuter zu nutzen.

Melden Sie sich einfach an der Rezeption des Familien-Wellness Hotels Seeklause. Die Crewmitglieder machen dann aus Ihnen echte Piraten.
Es werden Tageskarten, sowie attraktive Wochen-, Monats- oder Jahreskarten angeboten. Im Eintrittspreis sind eine Trinkflasche mit 1x Befüllen, Dukaten zum Einlösen beim Smutje und kostenfreies W-Lan enthalten.


Wir freuen uns mit Ihnen auf große Fahrt zu gehen!


Piraten-Insel-Usedom am Familien-Wellness Hotel Seeklause Mölschower Weg 1a 17449 Trassenheide

www.piraten-insel-usedom.de

 

„<strong>Seemännleins Matschinsel</strong>“ „<strong>Langer Robert</strong>“ „<strong>Rabaukendorf</strong>“

 

Parkflyer hier anschauen.


„<strong>Piraten Insel Usedom</strong>“

39 kleine Rätselfreunde beteiligten sich an "Fietes Rätselspaß"

 

In diesem Jahr ist erstmals der 4- seitige Flyer "Fietes Infos für Kids" erschienen und fand großen Anklang. Mit viel Wissenswertem, Bücher- und Veranstaltungstipps war er direkt an die Kids des familienfreundlichen Ostseebades gerichtet, darauf wies auch die Gestaltung hin.  Durch die Verwendung bunter Farben und angenehmer Schriften, war es wie ein Anziehungsmagnet, zu dem die Kinder greifen mussten. Den Flyer präsentierte natürlich das Maskottchen es Ostseebades Trassenheide – kein geringerer als „FIETE“.  Um auch Aktiv- Aktionen einzubinden, wurde zu einem Quiz und einem Fotowettbewerb aufgerufen. Beim Quiz haben sich 39 Kinder beteiligt. Einsendeschluss war der 15. Oktober 2014. Die richtige Lösung lautete: Ostseebad Trassenheide.
Die Einsendung und Darstellung des Lösungswortes erfolgte ganz unterschiedlich, mal umrahmt mit bunten Bildern und Sonnen, mal mit einem schönen Text aus dem Urlaub und verbunden mit Erzählungen zum Beispiel die anstehende Einschulung.  

Unter allen richtigen "Rätselkindern" hat unser Maskottchen „Fiete“ 3 Gewinner per Los ausgesucht. Über Fietes Überraschungspaket können sich freuen:



Alicia (10 Jahre) aus Harzungen

Fabian (8 Jahre) aus Thalheim

Mascha (7 Jahre) aus Dresden

„<strong>Einsendungen</strong>“



Und auch der Fotowettbewerb aus Fietes Flyer hat einen Gewinner hervorgebracht. Auch hier wird ein Überraschungspaket von Fiete auf Reisen gehen zu:



Otto aus Großharthau

„<strong>Fotowettbewerb</strong>“

 

Ihre Kurverwaltung Ostseebad Trassenheide

Fietes Drachenfest wurde im Ostseebad Trassenheide durchgeführt – nur wo war der Wind?



Auf die Plätze…. Drachenbasteln und los… hieß es am Samstag, dem 11.10.2014 im Ostseebad Trassenheide. Das Maskottchen „Fiete“ lud alle großen und kleinen Besucher ab 10:00 Uhr zum Drachenfest bei der Konzertmuschel ein. Bevor lustige, ausgefallene und bunte Drachen aus verschiedenen Materialien gebastelt wurden, sorgt  Lilli mit einem tierischen Familienanimationsprogramm für Unterhaltung. Mit einer aufregenden Papageienshow und coolen Tricks, wurde die Kiddys gute Laune bereitet und somit wurde gleichzeitig die Kreativität gefördert.

Das Basteln der Drachen begann ab 11:15 Uhr. Materialien werden durch die Kurverwaltung kostenfrei bereit gestellt. Große, kleine, auffallende und bunte Drachen entstanden. Ca. 50. Kinder bastelten und malten mit Unterstützung der Eltern, um die Wette. Und es entstanden viele tolle Exemplare, die auch gleichzeitig ein schönes Erinnerungsstück an das Drachenfest darstellten. Die selbst kreierten und individuellen Drachen wurden durch eine Drachen- Jury prämiert:

1.    Platz – Hannah
2.    Platz – Anne Christin Raab (7 Jahre) aus Storchsdorf/ Thüringen
3.    Platz – Janika Riecke (2 Jahre) aus Schneeberg/ Sachsen


Anschließend wurden die Drachen am Strand auf „Flugtüchtigkeit“ getestet. Leider war dem Wind an diesem Tag die Puste ausgegangen und die Drachen flogen nur mäßig. Aber das Ziel des Tages war erfüllt, denn freudige Kinder zu sehen - war das schönste Erlebnis.

„<strong>Drachenfest</strong>“


Ihre Kurverwaltung des Ostseebades Trassenheide


 

Impressionen der Veranstaltung

 

„<strong>Drachenfest</strong>“ „<strong>Drachenfest</strong>“ „<strong>Drachenfest</strong>“
„<strong>Drachenfest</strong>“ „<strong>Drachenfest</strong>“ „<strong>Drachenfest</strong>“
„<strong>Drachenfest</strong>“ „<strong>Drachenfest</strong>“ „<strong>Drachenfest - Gewinnerin Hannah</strong>“

Kurdirektor Werner Burghardt erhält Ehrenurkunde der DLRG und Rettungsschwimmer Karl - Heinz Mitsching wird für seine 50 jährige Mitgliedschaft bei der DLRG ausgezeichnet

Am Dienstag, dem 09.09.2014 überreichte Herr Dr. Armin Jäger, Präsident des DLRG Landesverband Mecklenburg-Vorpommern, Kurdirektor Herrn Werner Burghardt die Ehrenurkunde der DLRG - Verdienstzeichen Bronze - als Dankeschön für seine Arbeit als Kurdirektor für die Wassersicherheit am Strand im Ostseebad Trassenheide und die sehr gute Zusammenarbeit mit der DLRG. Herr Dr. Jäger weiß, dass Herr Burghardt die Sicherheit am Strand schon immer groß geschrieben hat, der Rettungsturm sehr gut ausgestattet ist, weit über die Badestellenregelung hinaus und das Herr Burghardt immer ein offenes Ohr für die ehrenamtlichen Rettungsschwimmer hat. Trassenheide weist eine hohe Sicherheit auf, nicht umsonst hat das Ostseebad die „Rote Flagge“, ein Zeichen auf  internationaler Ebene, welches für Badesicherheit steht, betont Herr Dr. Jäger.  
An diesem Tag, gab es noch eine zweite Ehrung, denn der Rettungsschwimmer Karl-Heinz Mitsching wurde für seine 50 jährige Mitgliedschaft in der DLRG ausgezeichnet. Herr Dr. Jäger findet die richtigen Worte, indem er Herrn Mitsching als ein Urgestein der DLRG beschreibt, denn 50 Jahre aktiv im Wasserrettungsdienst zu sein, das ist ein Beispielsfall, wie es sein könnte. Herr Mitsching hat in seiner Laufbahn als Rettungsschwimmer zahlreiche junge Menschen zum Rettungsschwimmer ausgebildet und vielen Kindern das Schwimmen beigebracht. In Trassenheide fühlt sich Herr Mitsching wohl, als „Wiederholungstäter“ kommt er seit 17 Jahren ins Ostseebad um die Badesicherheit zu gewährleiten.
Immer in der Vorsaison, um den Turm für die Saison aufzubereiten und in der Nachsaison, um auch dann alles ordnungsgemäß wieder einzulagern, und gerade das ist auch wichtig, betont Herr Dr. Jäger, dass man zuverlässige Menschen hat, welche auch die Vor- und Nachsaison absichern, denn da hat die DLRG weniger Rettungsschwimmer zur Verfügung.
Zu den ersten Gratulanten gehört neben Bürgermeister Dirk Schwarze, Frau Mai Bartsch von der DLRG auch Frau Viktoria Mähl, von der ansässigen Ortsgruppe. Frau Mähl bestätigt Herrn Mitsching als hervorragenden Lehrmeister und Vorbild für Rettungsschwimmer.


 Ehrung des Rettungsschwimmers Karl-Heinz Mitsching

  Ehrung des Kurdirektors
Werner Burghardt

„<strong>Ehrung von Karl-Heinz Mitsching</strong>“

„<strong>Ehrung vom Kurdirektor Burghardt</strong>“

Heimatfest in Trassenheide mit Sonne, Spaß und Feuerzeuglicht

Die Gemeinde Ostseebad Trassenheide und der Heimatverein „Heideglück“ e.V. feierten am Samstag, dem 06.09.2014 ab 14:00 Uhr bei der Konzertmuschel gemeinsam mit Gästen und Einwohnern das 19. Heimatfest. Die Eröffnung wurde durch den Bürgermeister Dirk Schwarze und den Kurdirektor Werner Burghardt durchgeführt. Das Maskottchen „Fiete“ tanzte wieder fröhlich zu den Trassenheide- Liedern und begrüßte ebenfalls, sogar mit Handschlag.

„<strong>Eröffnung</strong>“

Besonders begeistert war „Fiete“ von den Kameraden und Kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehr Trassenheide, die schon zu früher Stunde für alle Besucher den leckeren Erbseneintopf kochten, der ab 12:00 Uhr zum Essen bereitgehalten wurde.

Dem Motto „Heimatfest“ entsprechend, trat nach den Eröffnungsreden der „Karlchenchor“ aus dem benachbarten Ostseebad Karlshagen auf. Mit schönen heimatverbundenen Liedern und Tänzen, kamen besonders die Senioren auf ihre Kosten.

Für alle Gäste sowie Senioren wurde durch das Familien Wellness Hotel „Seeklause“ ein kostenloser Shuttleverkehr angeboten, der ab 11:30 Uhr vom Ort zur Konzertmuschel fuhr und gut angenommen wurde.
Im Anschluss waren die Kleinen dran und es wurde eine Piratenshow dargeboten und nach einer langen Reise wurde sogar die Schatztruhe gefunden.

Der Ueckermünder Judoclub präsentierte sich ab 16:00 Uhr auf dem Heimatfest. In ihrer atemberaubenden Judo- und Sportshow boten sie einen perfekten Mix aus fernöstlicher Kampfkunst, Mixed Martial Arts, Selbstverteidigung und akrobatischen Höchstleistungen. Und für alle, die es nicht auf den Stühlen hielt, boten die Judokas einen umfassenden Workshop an, in dem sie allen Interessierten den einen oder anderen Trick zeigten.

In der Zeit von 14:00 – 18:30 Uhr wurde des Weiteren angeboten: Ponyreiten des Reiterhofs Bannemin, Stand mit Experimenten der Phänomenta Peenemünde, Bundespolizei mit dem „Heißen Draht“, Springen auf der Hüpfburg, bemalen von Keramik, Holzdrechselarbeiten, Kinderschminken, Elektronisches Schießen beim Sportschützenverein Wolgast


Unter allen Kindern die auf der Hüpfburg ihr Bestes gegeben haben, wurden die sogenannten 10 „Super- Hüpfer“ mit einem Preis und einer Urkunde belohnt.

Die Gewinner waren:
Joel Schneider (5 Jahre) aus Fichtenwalde
Dewin Böse (4 Jahre) aus Stralsund
Sören Schülke (6 Jahre) aus Trassenheide
Fiona Kienapfel (6 Jahre) aus Greifswald
Fiona Klöhn ( 3 Jahre) aus Potsdam
Lara Gehrke (3 Jahre) aus Regenstauf
Allegra Magnus (3 Jahre) aus Trassenheide
Stiev Wilhelm (2 Jahre) aus Dresden
Leon- Pascal Sauck (2 Jahre) aus Zinnowitz
Nicklas Fisch (6 Jahre) aus Trassenheide

Die Pilzberatung ab 17:45 Uhr von Winfried Dinse aus Wolgast, fand großen Anklang und Gäste zeigten ihre gesammelten Pilze und erfuhren Wissenswertes über Essbarkeit, nachgesagte Heilkräfte und vieles mehr.
Mysteriös ging es im Anschluss beim Zauberkünstler Ewald Grunzke zu, der Dinge einfach verschwinden ließ, Kinder verzauberte und eine Frau zum Schweben brachte. Staunen für Groß und Klein war hier angesagt. Die Gäste wurden in den Bann der Zauberei gezogen, mussten jedoch über den einen oder anderen Trick herzhaft lachen.

Als besonderes Highlight wurde der bekannte Künstler Dirk Michaelis eingeladen, der sein Programm „Grüß dich“ präsentierte und damit auch gleichzeitig sein neues Album „Nr. 2... Welthits auf Deutsch“ darbot. Von anfangs ruhigen Tönen steigerte sich die Show von Dirk Michalis, der zusammen mit 2 Musikern auftrat, bis zum Höhepunkt. Emotional wurde es jedoch noch einmal bei dem Titel „Als ich fortging“, bei dem die Feuerzeuge gezückt wurden. Durch die Stille war nur noch die Stimme des Künstlers zuhören. Die Besucher wollten Dirk Michalis gar nicht mehr von der Bühne lassen und riefen mit kräftigen Stimmen „Zugabe, Zugabe“.  Das ließ er sich jedoch nicht zweimal sagen. Zum Abschluss wurden sogar noch Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr (Norina Eichenberg, Martina Zornow, Jörg Barthel) auf die Bühne gebeten und damit waren diese selbst noch groß rausgekommen und bekamen gleichzeitig Anerkennung für die geleistete Arbeit an diesem Tag.

Bevor das Feuerwerk durch die Freiwillige Feuerwehr Trassenheide gezündet wurde, präsentierte sich noch der Karnevalsclub Karlshagen mit den besten Highlights der Saison und strapazierte die Lachmuskeln der Gäste.

Um 22:20 Uhr war es nun soweit, ein tolles Feuerwerk wurde gezündet und der Abend fand anschließend bei Musik auf dem Konzertplatz seinen Ausklang.
Ein Dank gilt allen die einen Anteil zum Gelingen des 19. Heimatfestes beigetragen haben, insbesondere den Sponsoren, der Freiwilligen Feuerwehr Trassenheide und gastronomischen Anbietern.

Ihre Kurverwaltung des Ostseebades Trassenheide


Sponsoren des Heimatfestes:

Gisela & Jürgen Groß
Garten- und Landschaftsbau Wuttig
Bürodienst Wolgast, Just & Penndorf
Manfred Kempa
fine line design, Enrico Boysen
Wegner, Renate & Siegbert
Dietmar Lucht
Steuerberater, André Buschmann
Schmetterlingsfarm Trassenheide/ Unternehmensgruppe Schmetterlingsfarm
Die Welt steht Kopf
Hans Meier Landmaschinen OHG
Feriensiedlung Rother - Rother, Gabriele
Schreiber Werbung, Wolfgang Schreiber
Alexander Kargoll
Elektro Bäring
"Hegemann & Kämmerer"
Garantbau, Sebastian Wenzel
"Zenit", Kerstin Brinkmann
Restaurant "Domizil am Meer", S. Schöndube
Maus GbR
Baumann Garten- und Landschaftsbau; Felix Baumann
Fisch & Mee(h)r, Angelika Fisch
Ingelore Tewes
"Zum Anker", Roswitha Seliger
Ceramic Logistik, Reinhard Reinke
Fuhrunternehmen, Siegfried Meyer
Feriensiedlung, Sabine Harloff
Klausthaler Puppenbühne
Reca Bau
Bagger & Erdarbeiten, Gerd- Günter Schulz
Metallbauer Frank Potratz
"Ostseekasper", Stefan Janz
Piraten der Ostsee, Ole Backenköhler
Garten- und Landschaftsbau, Karsten Köhler
Hoffmann Druck Wolgast
Marino Heber
"Pension zur Düne"
UBB - Usedomer Bäderbahn
UTG - Usedom Tourismus GmbH
Ferienzentrum Trassenmoor

Stand 08.09.2014 (Für später eingegangene Spenden wird ebenso gedankt)

 Impressionen des Heimatfestes:

 

   

„<strong>Kameraden der Freiwiligen Feuerwehr Trassenheide</strong>“

„<strong>Ponyreiten</strong>“

„<strong>Karlchenchor</strong>“

 

   

„<strong>Piratenshow</strong>“

„<strong>Jodovorführung</strong>“

„<strong>Pilzberatung</strong>“

 

   

„<strong>Super- Hüpfer</strong>“

„<strong>Judovorführung</strong>“

„<strong>Dirk Michaelis & Band</strong>“

 

   

„<strong>Dirk Michaelis & Feuerwehr- Kameraden</strong>“

„<strong>Karnevalsclub</strong>“

„<strong>Feuerwerk</strong>“

Wettbewerb "Wer malt den schönsten Ferienfuchs" durchgeführt

Wettbewerb "Wer malt den schönsten Ferienfuchs" durchgeführt
In diesem Jahr fand wieder der Wettbewerb mit dem Namen "Wer malt den schönsten Ferienfuchs" statt. Durchgeführt wurde dieser vom "Drechselteam", Familie Heber aus Großweitzschen, bei denen jeden Dienstag und Mittwoch auf dem Konzertplatz sowie jeden Freitag auf dem Campingplatz "Ostseeblick" gemalt werden konnte. Es wurden verschiedene Holzmaterialien mit dem Maskottchen Ferienfuchs „Fiete“ graviert. Nach dem Anmalen wurde der Gegenstand auf Wunsch fotografiert und nahm am Wettbewerb, um den "schönsten Fuchs" teil.
Mitmachen hat sich gelohnt, die ersten Plätze wurden altersgemäß prämiert und die Preise wurden nach Hause geschickt.

Werke der Gewinner:
1. Platz
Leonie Schuster (7 Jahre) aus Grimma

1. Platz von Leonie


2. Platz
Johanna Wienberg (6 Jahre) aus Augsburg

2. Platz von Johanna


3. Platz
Anja Sonntag (12 Jahre) aus Jahnsdorf/ Erzgebirge


3. Platz von Anja

 

Sommernachtsparty im Ostseebad Trassenheide – Nachtschwärmer mussten aufpassen


Die Trassenheider Sommernachtsparty am Freitag, dem 08.08.2014 startete bereits um 16:00 Uhr bei der Konzertmuschel und hielt Unterhaltung, Musik und Tanz durch die Sommernacht parat. Der Kurdirektor Werner Burghardt eröffnete das Fest zusammen mit dem Maskottchen „Fiete“ und DJ Tom stimmte schon zum Beginn der Veranstaltung auf die Party ein. „Fiete“ war auch auf der Trassenheider Strandpromenade unterwegs und brachte Kinderaugen zum Strahlen. Während viele Eltern und Großeltern mit den Sprösslingen zum Familienanimationsprogramm tanzten, konnten sich anderweitig interessierte beim Kinderschminken oder auf der Springburg vergnügen.

„<strong>Jessy, wurde beim Kinderschminken zum süßen </strong><strong>Leoparden</strong>“

Wie große Seifenblasen gemacht werden können, wurde den Kiddys ab 17:00 Uhr durch Beate Schulz gezeigt.

SANTOS LIMBO SHOW und THE SMALL BOX standen ab 18:00 Uhr auf dem Veranstaltungsprogramm.  Die Darbietung mit dem Namen THE SMALL BOX, bei der der Akteur mit seiner Körpergröße von 185 cm, sich auf faszinierende Weise in eine winzige Glasbox (50 x 50 cm) zwängte wurde als erstes präsentiert. Mit einer nach feurigen lateinamerikanischen Rhythmen, temperamentvoll dargebotenen Showtanznummer startete STANTOS als zweites. Die artistische und tänzerische Leistung ließ Zuschauer aller Altersgruppen vor Begeisterung mit fiebern.

Mit „Ohrwurm“ konnte die abendliche Party dann ab 19:00 Uhr beginnen. Stimmungsvolle Lieder, flotte und kesse Sprüche sowie reichlich Witz und Charme hielt die Band für die Gäste bereit. Musik zum Tanzen war natürlich auch mit dabei, so dass die Tanzlustigen auch auf ihre Kosten kamen und jede Stelle auf dem Konzertplatz zum Bewegen genutzt wurde. Antonia Herzfeldt präsentierte am Abend noch Tänze der Karnevalssaison und erregte besonders mit dem Sprungspagat die Aufmerksamkeit.

Als Höhepunkt der Sommernachtsparty stieg um 22:30 Uhr ein besonderes Höhenfeuerwerk am Strand, mit vielen neuen Highlights, in den Trassenheider Nachthimmel.

Ihre Kurverwaltung des Ostseebades Trassenheide

 


 

Impressionen der Veranstaltung

 

„<strong>Eröffnung mit Werner Burghardt, Fiete</strong>“ „<strong>Kinderanimation</strong>“ „<strong>Springburg</strong>“
„<strong>Seifenblasen</strong>“ „<strong>The small box</strong>“ „<strong>The small box</strong>“
„<strong>Limbo Show</strong>“ „<strong>begeisterte Zuschauer bei der Santos Show</strong>“ „<strong>Partyband Ohrwurm</strong>“
„<strong>Sicht auf den Konzertmuschel</strong>“ „<strong>Sicht auf den Konzertplatz</strong>“ „<strong>Antonia tanzt</strong>“
„<strong>Feuerwerk</strong>“ „<strong>Feuerwerk</strong>“ „<strong>Feuerwerk</strong>“

Campingplatz „Ostseeblick“:  Auszeichnung von Campern für  20- jährige Treue


Am Montag, dem 21.07.2014 überreichte der Kurdirektor und Leiter des Campingplatzes „Ostseeblick“ dem Camper- Ehepaar Deutsch  für 20- jährige Treue eine Urkunde sowie ein Präsent.

 Wolfgang & Monika Deutsch

Wolfgang Deutsch und Ehefrau Monika aus Wünschendorf (Thüringen) freuten sich sehr über die Ehrung. Beide erzählten, dass sie vorher auf fast allen Campingplatzen der Insel Usedom verweilt haben, aber das Ostseebad Trassenheide das Stück Erde sei, das glücklich mache.


In diesem Sinne – noch auf viele weitere Jahre auf dem Campingplatz „Ostseeblick“ im Ostseebad Trassenheide.

8. Ostseebadfest im Ostseebad Trassenheide



Für die achte Auflage des Ostseebadfestes hatte sich das Ostseebad Trassenheide viele Highlights einfallen lassen. Nach der feierlichen Eröffnung, durch den Kurdirektor Werner Burghardt,  wurde schon um 16 Uhr die Uraufführung „Fiete erzählt die Geschichte vom Eichhörnchen in Trassenmoor" dargeboten. Der Kurdirektor bedankte sich persönlich bei der Kinderbuchautorin Anneliese Korte und der Illustratorin Jana von Behren. Gespielt wurde das Stück im Anschluss von Kindern und Hortkindern der „Kneipp Kita“ und Schülern der 2. Klasse der Heinrich- Heine- Schule aus Karlshagen. Spannend und herzerwärmend präsentierten die Kinder die Geschichte, als das Trassenheider Maskottchen Fiete im Traum ins Trassenmoor geriet und so viel über Eichhörnchen und die heimische Natur kennenlernt.

Auf eine "Instrumentale Reise über vier Kontinente" nahm die Percussionistin Birgit Lawerenz ab 18.30 Uhr die Besucher mit. Von Afrika, über Amerika an die Copa Cabana, nach Peru und in unsere Gefilde nach Europa stellte die Künstlerin die Welt der Rhythmen und Klänge auf ganz verschiedenen Trommeln vor.

Auf die Kinder wartete zuvor ein buntes Animationsprogramm mit Spielen und flotten Tänzen.
Auf dem Programm standen auch noch Kinderschminken, Keramik malen und die Möglichkeit zum Hüpfen auf der Springburg.

Anlässlich des 8. Ostseebadfestes wurde der bekannte Künstler Tino Eisbrenner mit Band zu einem „Best of“ Konzert eingeladen. Ab 20:00 Uhr wurde ein atemberaubendes und zugleich emotionales Konzert auf der Konzertmuschel für Einwohner und Urlaubsgäste dargeboten. Hits wie "Ich beobachte dich" oder "Wir folgen dem Wind" gingen unter die Haut. Mit seiner deutsch-chilenischen Band verwebte Tino Eisbrenner alte und neue Songs mit weltmusikalischem Akustiksound.

Nach dem Konzert folgte das fulminante Höhenfeuerwerk, welches trotz des stürmischen Windes durchgeführt werden konnte und die Gäste begeisterte.

Bilder der Veranstaltung

 

   

„<strong>Eröffnung mit Werner Burghardt, Anneliese Korte und Jana von Behren</strong>“

„<strong>Uraufführung

„<strong>Uraufführung

 

   

„<strong>Kinderanimation mit KAJA</strong>“

„<strong>Spiele mit KAJA</strong>“

„<strong>Kinderschminken</strong>“

 

   

„<strong>Reise über 4 Kontinente</strong>“

„<strong>Best-of-Konzert mit Tino Eisbrenner & Band</strong>“

„<strong>Tino Eisbrenner</strong>“

 

   

„<strong>Tanz zur Musik</strong>“

„<strong>Höhenfeuerwerk</strong>“

„<strong>Höhenfeuerwerk</strong>“

„Fiete erzählt die Geschichte vom Eichhörnchen in Trassenmoor“


Neues Buch der Autorin Anneliese Korte ab sofort in der Kurverwaltung Trassenheide erhältlich.

Fiete erzählt....

Mit dem neuen Buch „Fiete erzählt die Geschichte vom Eichhörnchen in Trassenmoor“ liegt der zweite Band des Buches „Wie aus einem Kater ein schlaues Füchslein wurde“ vor. 

Beiden Bänden liegt der Gedanke zu Grunde, kleine und große Leser auf die Tier- und Pflanzenwelt, abseits des Strandtrubels, aufmerksam zu machen und Wissen zu vermitteln.  
Im ersten Band wird erzählt, dass ein auf Papier gemalter Kater nicht als solcher angesehen wurde und so zu einem Fuchs und dem Trassenheider Maskottchen „Fiete“ wurde. Am Ende des ersten Bandes hatte sich das Maskottchen im Bücherregal der Bibliothek im „Haus des Gastes“ zum Schlafen gelegt. Der zweite Band beginnt damit, dass Fiete gerade erwacht und den Kindern seinen Traum vom Eichhörnchen in Trassenmoor erzählt.


Die Illustrationen im Kinderbuch entwarf Jana von Behren, ebenso wie im ersten Band.


Die Geschichte der Kinderbuchautorin Anneliese Korte wird am 11.07.2014 zum Ostseebadfest um 16:00 Uhr uraufgeführt.

Fiete erzählt....

Die Kurverwaltung des Ostseebades Trassenheide

Rastplatz im Ostseebad Trassenheide übergeben



Wer ab sofort die touristischen Einrichtungen im Gewerbegebiet des Ostseebades Trassenheide z.B. Schmetterlingsfarm, Wildlife Usedom, Piraten der Ostsee – Abenteuer Minigolf aufsuchen möchte oder mit dem Fahrrad den Rad- und Wanderweg entlang fährt wird sehen, dass sich wieder etwas verändert hat.  Denn hier hat die Kurverwaltung einen Rastplatz für Gäste und Einwohner einrichten lassen. Durch ein Begrüßungsschild werden die Besucher herzlich willkommen geheißen.


Hier kann man sich dann gemütlich in der Sonne ausruhen und ein Picknick machen,  die nächste Tour planen oder die Kinder können auf den Spielgeräten Spaß haben.  Durch attraktive Bepflanzungen wurden auch farbliche Akzente gesetzt und so stellt sich der gesamte Bereich erfrischend dar.


Gleich nach Übergabe des Bereiches freute sich eine Urlauberfamilie über den Rastplatz und die Kinder weihten entsprechend die Spielgeräte ein. Das Lachen der Gäste zeigte, dass dieser Rastplatz ein gelungenes Projekt ist.



Die Kurverwaltung des Ostseebades Trassenheide

 

   

„<strong>Rastplatz</strong>“

„<strong>Rastplatz</strong>“

„<strong>Rastplatz</strong>“

Pfingstfest im Ostseebad Trassenheide
verbreitete gute Stimmung



Am Sonntag, dem 08.06.2014 lud die Gemeinde Ostseebad Trassenheide ab 14:30 Uhr zum Pfingstfest auf den Konzertplatz ein. Fiete der Ferienfuchs, begrüßte voller Freude die kleinen und großen Gäste, und tanzte schwungvoll zum Trassenheide- Lied „Wir sehen uns wieder in Trassenheide“ sowie zu seinem eigenem „Fiete- Lied“.  Eine Springburg zum Toben stand auch wieder parat und lustige Motive konnten beim Kinderschminken auf die Gesichter gezaubert werden. Für alle Altersgruppen wurde an diesem Tage ein abwechslungsreiches Programm bereitgestellt.

„Teddy & The Blue Jeans Band“  brachten die Ära der Petticoats & Blue Jeans auf die Trassenheider Konzertmuschel und animierte die Gäste schon am Nachmittag das Tanzbein zu schwingen. Die „Ückeritzer Dörpkapell“ die eigentlich das Nachmittagsprogramm füllen sollte, konnte den Termin aus technischen Gründen nicht wahrnehmen und daher übernahmen  „Teddy & the Blue Jeans Band“.

Für die Kleinen gab es anschließend ein Animationsprogramm zum Mitmachen. Der Hobby- Dance- Club „Just for Fun“ aus Karlshagen präsentiert ab 17:00 Uhr moderne Tänze zu pfiffiger Musik, die auf eigene Art interpretiert wurden. Um 17:45 Uhr erläuterte Wilfried Dinse aus Wolgast die Kräuter unserer Heimat und freute sich über viele Fragen zu diesem Thema. Herr Burghardt, der Kurdirektor des Ostseebades Trassenheide, hatte auch einen Korb voller Kräuter dabei, die er am Vormittag in den heimischen Wiesen und Wäldern gesammelt hat und stellte interessante Fragen zur Verwendung, Essbarkeit und Heilwirkung. Besonderen Anklang fand das Holunder- Blüten- Sirup- Rezept von Herrn Dinse (Rezept siehe unten).


Ab 19:15 Uhr spielte die Live- und Showband „Eastern Comfort Company“ mit einem Bouquet aus Oldies und Top 40 Hits, Rock- und Popstandarts, Neue Deutsche Welle, Schlager und Stimmungshits sowie Country und Western. Das Credo der Band war Partyfeeling durch buntes Repertoire und einer authentischen Show und damit die Gäste zu animieren. Trotz der Regenschauer zum späten Abend wurde die Partystimmung nicht getrübt, denn das Motto der Gäste lautete: „dancing in the rain“

Des Weiteren war für das leibliche Wohl ausreichend gesorgt. Es gab frisch gebackenes Brot aus dem Holzbackofen, Schwein am Spieß, Bratwurst, tschechisches Bier und viele weitere Leckereien.


Ihre Kurverwaltung des Ostseebades Trassenheide!

Rezept für Holunder- Blüten- Sirup:
21 – 25 Blütendolden (je nach Größe)
3 kg Zucker
2 Liter Wasser
100 Gramm Zitronensäure

Wasser mit Zucker aufkochen und dann die Zitronensäure zugeben und anschließend über die Blüten gießen. Dann 4 – 5 Tage im Keller kalt stehen lassen und täglich umrühren. Zum Schluss absieden und in Gefäße oder besser noch in Flaschen füllen.

 Bilder der Veranstaltung

 

   

„<strong>Blue Jeans Band</strong>“

„<strong>Tanzende zur Musik der Blue Jeans Band</strong>“

„<strong>Kinderanimation</strong>“

 

     

„<strong>Fiete mit Kindern</strong>“

„<strong>Tanzshow Karlshagen</strong>“

„<strong>Kräuterkunde</strong>“

 

     

„<strong>Springburg</strong>“

„<strong>Eastern Comfort Company</strong>“

„<strong>Eastern Comfort Company</strong>“

 Luftballons steigen

 

Kindertag im Ostseebad Trassenheide, brachte Kinderaugen zum Glänzen


Hipp, Hipp, Hurra….    Der internationale Kindertag am Sonntag, dem 01.06.2014 wurde im familienfreundlichen Ostseebad wieder groß gefeiert. Sonne, gute Laune und viel Vorfreunde trugen zum Erfolg der Veranstaltung bei.
 Pünktlich zur Eröffnung um 15:00 Uhr stellte das Maskottchen „Fiete“ seinen Freund „Pippeloentje“ vor, der extra aus Holland einen Ausflug nach Trassenheide gemacht hat, um mit den Kiddys Spaß zu haben. Tolle Unterhaltung mit dem Theater Liebreiz stand auf dem Programm. Der Mitmachzirkus mit Lady Annabel und Stiez bot eine fröhliche bunte Mitmachshow für Kinder - und die, die es noch einmal gerne sein wollten. Mit Begeisterung wurden Teller gedreht, Diabolos gespielt, mit Bällen, Keulen oder Ringen jongliert. Mit Spannung ging´s übers Hochseil. Zusammen mit den Papas und Mamas wurde auch Eltern-Kind-Akrobatik betrieben.  
Eltern´s Lieblinge konnten sich auch wieder im Kinderschminkstudio schick machen lassen z.B. als Tiger, Fee, Pirat, Delphin oder Schmetterling sowie sich auf der Springburg auspowern.
Bunt, fröhlich und begeisternd ging es auch zum Abschluss der Veranstaltung weiter, um die Luftballons in den Himmel steigen zu lassen. Diese flogen mit dem Wind über den Ort und boten ein herrliches Bild.
Im nächsten Jahr findet wieder ein schönes Kinderfest statt, bei dem die Kleinen wieder viele Überraschungen erwarten.

Ihre Kurverwaltung des Ostseebades Trassenheide

Impressionen

 

   

„<strong>Besuch aus Holland</strong>“

„<strong>Unterhaltung</strong>“

„<strong>Kids am probieren</strong>“

 

     

„<strong>Seiltanz</strong>“

„<strong>Fiete mit Lufballons</strong>“

„<strong>Fröhliche Kinderaugen</strong>“

 

 

   

„<strong>Auf dem Weg zum Strand</strong>“

„<strong>Angekommen, gleich gehts los</strong>“

 

{imgbox}

27 Jahre „Blaue Flagge“
Zweifache Auszeichnung für das Ostseebad Trassenheide


Die „Blaue Flagge“ als internationale, einheitliche und ökologische Auszeichnung, die an Strände, Badestellen und Boothäfen verliehen wird, ist das Symbol der geschützten Umwelt und des umweltgerechten Verhaltens der Menschen zur Natur, als auch der Sicherheit des Badens und Aufenthaltes am Strand.


Am Freitag, dem 23. Mai 2014 wurde unsere Gemeinde Ostseebad Trassenheide im Kursaal des Ostseebades Binz mit der „Blauen Europa Flagge“ ausgezeichnet. Es erfolgte die Verleihung für den Strandabschnitt „Campingplatz“ zum 5. Mal und für den Strandabschnitt „Hauptstrand“ zum 11. Mal. Verliehen wurde sie durch die Deutsche Gesellschaft für Umwelterziehung (DGU), Sitz in Schwerin. Die nationale und internationale Jury hat den Antrag unserer Gemeinde für die Verleihung der „Blauen Flagge 2014“ als positiv entschieden.

Der nationale Veranstalter der Kampagne, die Deutsche Gesellschaft für Umwelterziehung, vergibt jährlich im Auftrag der Stiftung für Umwelterziehung (FEE) die Umweltauszeichnung „Blaue Flagge“.

Durch eigene Aktivitäten zum Schutz der Umwelt können Sie die Kampagne unterstützen: Bitte beachten Sie die Hinweisschilder und Sicherheitsbestimmungen, benutzen Sie die Abfallbehälter nach den örtlichen Möglichkeiten. Trennen Sie Ihre Abfälle nach den vorhandenen Entsorgungsmöglichkeiten. Nutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel. Gehen Sie zu Fuß oder mieten Sie sich ein Fahrrad. Genießen Sie die Natur- behandeln Sie sie mit Respekt.

 

blaue_flagge_cpl_2011_klein



FAKTEN ZUR „BLAUEN FLAGGE“

International für die Umwelt
 Seit 28 Jahren „Blaue Flagge“ als Auszeichnung für Leistungen in der Umweltarbeit Die "Blaue Flagge" ist das erste gemeinsame Umweltsymbol, das seit 1987 Jahren für jeweils ein Jahr an vorbildliche Sportboothäfen und Badestellen in mehr als 50 Ländern international vergeben wird. Im Jahr 2013 wehen fast 4000 Blaue Flaggen weltweit. Als nichtstaatliche Initiative wirkt die Kampagne "Blaue Flagge" im Sinne der Agenda 21 für einen umweltbewussten Menschen im Umgang mit Landschaft und Natur. Alle mit der "Blauen Flagge" ausgezeichneten Sportboothäfen oder Badestellen müssen jeweils einen umfangreichen Kriterienkatalog erfüllen und ihre vorbildliche Umweltarbeit bei der Umweltkommunikation jährlich erneut nachweisen.

Umweltkommunikation vor Ort
In Orten mit Badestellen oder auf dem Gelände von Sportvereinen, wo die "Blaue Flagge" weht, werden Einwohner, Vereinsmitglieder und Gäste zu sensiblerem Umgang mit Umwelt und Natur aufgefordert und tragen so zu deren Erhaltung bei. Aufklärung von Touristen und Einwohnern zu umweltgerechtem Verhalten sind Schwerpunkte in der Arbeit derjenigen, die diese jährlich verliehene Auszeichnung "Blaue Flagge” erhalten. Umweltgerechtes Verhalten in sensiblen Naturbereichen und innerhalb des Fahrreviers sowie die ordnungsgemäße Entsorgung von Abfällen, wie z.B. Altöl und Bilgewasser, ist oberstes Gebot.

Umweltmanagement und Sicherheitsaspekte
Für die mit der "Blauen Flagge" ausgezeichneten Orte ist die Pflege der Badestelle und des Sportboothafens oberstes Gebot. Sie gewährleisten eine umweltgerechte Abfallentsorgung. Naturbelassene Abschnitte werden durch den Freizeitbereich nicht gefährdet. Sanitär- und Sicherheitseinrichtungen sind in ausreichender Anzahl vorhanden und allgemein zugänglich Ausgezeichnete wenden sich der Lösung lokaler Umweltfragen zu. Anstehende Probleme werden offen diskutiert und mit Vertretern von ortsansässigen Einrichtungen, der Wirtschaft und des Gewerbes gemeinsam gelöst.

Badegewässerqualität
Das Wasser der Badestellen, die sich um die "Blaue Flagge" bewerben, wird entsprechend der EU-Badegewässerrichtlinie nach mikrobiologischen und physikalisch- chemischen Parametern untersucht. Diese Parameter werden nach Grenz- und Richtwerten unterschieden. Für die Auszeichnung mit der "Blauen Flagge" gelten ausschließlich die anspruchsvollen Richtwerte, die während der gesamten Badesaison nicht überschritten werden dürfen. Die Abwasserentsorgung wird ebenfalls nach den Anforderungen der EU-Abwasserrichtlinie überprüft.



Werner Burghardt
Kurdirektor

 

 

   

 

 

 

 

 

Konzertmuschel in Trassenheide wird durch Farbe lebendig

„<strong>Konzertmuschel</strong>“


Da die Konzertmuschel im Ostseebad als Augenschmaus bekannt ist, sollte mit einer Verschönerung für die Saison 2014 ein neuer Akzent gesetzt werden. Die weiße Wand im Hintergrund sollte durch Farbe lebendig werden und so entstand die Idee, diese durch ein freundliches Motiv hervorzuheben.


Die Hobbymalerin Christiane Radtke, die auf der Insel Usedom heimisch ist und bereits durch kreative und attraktive Malereien auf sich aufmerksam machte, wurde somit mit der Gestaltung der  Konzertmuschel beauftragt. Aufgeschlossen und erfreut wurde über das mögliche Motiv beraten.


Bevor Frau Radtke mit ihrer malerischen Arbeit beginnen konnte wurde der Korpus der Konzertmuschel durch den Malerbetrieb Lars Wegner aus Trassenheide, saniert.
Anschließend konnte Frau Radtke beginnen und die auf der Promenade spazierenden Gäste konnten dabei zuschauen, wie der Himmel blau wurde, leichte Wolken entstanden, das Meer glänzte und die Möwe und das Maskottchen „Fiete“ förmlich lebendig wurden.


Das Endresultat kann sich sehen lassen, wenn man nun auf die Konzertmuschel schaut fühlt man sich als ob man quasi am Strand sitzt und die Gesellschaft vom Ferienfuchs „Fiete“ genießt.

 

 

 

„<strong>Wolken entstanden</strong>“

„<strong>bei der Arbeit</strong>“

„<strong>Fertig gestellt</strong>“

Der Osterhase war im Ostseebad Trassenheide



Unsere Kinderveranstaltung im "Haus des Gastes" eröffnete das Osterfest am Ostersamstag, dem 19.04.2014 in Trassenheide.  Um 16.30 Uhr hatten die Autorin Anneliese Korte und die Illustratorin Jana von Behren den kleinen Gästen aus dem Kinderbuch "Wie aus einem Kater ein schlaues Füchslein wurde", welches über das Maskottchen "Fiete" handelt,  vorgelesen, gezeigt wie die bunten Bilder zum Buch entstanden sind und allerlei Fragen beantwortet. Zur großen Überraschung kam sogar Fiete nach der Veranstaltung höchstpersönlich vorbei. Nach einem Fotoshooting mit den Kindern brachte Fiete anschließend alle Gäste zur Festwiese. Dort angekommen spendierte Fiete allen Kids einen heißen Kakao. Mit Kinderanimation und Musik ging es lustig zu. Um 18.30 Uhr zündete die Freiwillige Feuerwehr Trassenheide das große Osterfeuer. Auch der Osterhase kam mit seinem gut gefüllten Osterkorb voller Leckereien vorbei und hatte auch einige Ostereier versteckt, welche die Kinder dann gegen ein buntes Präsent eintauschen konnten.

Osterfeuer

Im gemütlichen Ambiente mit der wohligen Wärme des Osterfeuers und stimmungsvoller Musik aus der Konserve konnten die Besucher auch die angebotenen Speisen und Getränke von hiesigen Anbietern genießen.

 

 

   

„<strong>A. Korte, J. von Behren</strong>“

„<strong>Fotoshooting</strong>“

„<strong>Spaziergang zur Festwiese</strong>“

 

   

„<strong>Bunte Eier gefunden</strong>“

„<strong>Osterhase mit Süßigkeiten</strong>“

„<strong>Kinderanimation</strong>“

pflanzen

Frühjahrsputz 2014 – Der Frühling klopfte an die Tür

Endlich, ist es wieder soweit gewesen. Der Frühjahrsputz im Ostseebad Trassenheide wurde am Samstag, dem 12.04.2014 durchgeführt. Ca. 40 fleißige Trassenheider versammelten sich hinter dem „Haus des Gastes“, um im Ort eine Grundreinigung durchzuführen. Die Kindertagesstätte „Kleine Weltentdecker“ führte parallel auch einen Frühjahrsputz mit ca. 25 Personen durch. Der Bürgermeister Dirk Schwarze begrüßte alle Anwesenden um 09:00 Uhr und der stellvertretende Bürgermeister Horst Freese nahm die Arbeitseinteilung vor, entsprechend der im Vorfeld festgelegten Aufgaben. Auf dem Aufgabenzettel waren unter anderem notiert: Bepflanzungen am Haltepunkt Trassenmoor sowie am Parkplatz, Kübelbepflanzungen in der Strandstraße bis hin zur Promenade, Beete am Bahnhofsvorplatz säubern inklusive Bepflanzung sowie das ab sammeln von Müll in verschiedenen Ortsbereichen. Insgesamt fanden 500 Stiefmütterchen, 200 Primeln und 200 Silberblatt ein Fleckchen, um sich attraktiv zu präsentieren. Während die Helfer im Ostseebad unterwegs waren, kochten 25 Kammeraden/Kameradinnen bereits seit 06:00 Uhr Erbseneintopf, reinigten das Gelände und überprüften die Technik. Den leckeren Erbseneintopf aus der Gulaschkanone ließen sich alle ab 12:00 Uhr auf dem Gelände der FFw schmecken und das gemeinschaftliche Gefühl, etwas für die Sauberkeit Trassenheide beigetragen zu haben, war zu spüren. Der Saisonauftakt war gelungen!


Dankeschön:
an die Freiwillige Feuerwehr Trassenheide & alle Personen die den Frühjahrsputz unterstützt haben

Kurverwaltung des Ostseebades Trassenheide

 

 Begrüßung

Einweisung

Bei der Arbeit

„<strong>Begrüßung</strong>“

„<strong>Helfer</strong>“

„<strong>Fleißigen Arbeiter</strong>“

 

Erbsensuppe

   

„<strong>Kameradinnen bei der Ausgabe</strong>“

 

 

 

{imgbox}

„EIS FREI“ und ein gelungenes Eisbaden mit
internationalen Teilnehmern im Ostseebad Trassenheide

Eisbaden

Am Sonntag, dem 02.02.2014 wurde zum ersten Mal für die Mutigen, Erfahrenen und Schaulustigen am Hauptstrand des Ostseebades Trassenheide, ein Eisbaden durchgeführt.
 
Um 11.00 Uhr wurde die Veranstaltung eröffnet und die Eisbader- Vereine und Einzelteilnehmer wurden vorgestellt. Im Vorfeld haben 18 mutige Eisbader ihr Kommen angekündigt, doch diese Zahl verdoppelte sich nahezu. Begrüßt wurden die „Frosty Koalas“ aus Kade, die „Berliner Seehunde“ mit dem Seehund Mila, die polnische Truppe „Morswiny“,  die „Gardeleger Eisspringer“, die „Zinnowitzer Eiszapfen“ und die „Woldegker Eisbären“.
Die Altersstruktur war bunt durchmischt, Teilnehmer zwischen 7 und 80 Jahre nahmen teil.
Die jüngsten waren Verenice aus Katzow (7 Jahre) und Max aus Anklam (13 Jahre). Diese beiden wurden besonders für ihren Mut bestaunt. Mit ca. 8.545 km Luftlinie hat die weiteste Reise Larry Dean Blankenship aus Forth Wörth, Texas, USA auf sich genommen.
Der Startschuss für die Eisbader wurde um 12.00 Uhr durch das Maskottchen „Fiete“ gegeben. In schicker Bademode und kreativen Kostümen präsentierten sich alle.

Insgesamt nutzten 37 Teilnehmer die Möglichkeit das feuchte Nass der Ostsee zu erleben.

Das Motto, dass unter den Eisbadern vor jedem „Badegang“ gesprochen wird „EIS FREI“, passte bestens. Winterlich war es in jedem Fall bei der Veranstaltung. Tage vor der Veranstaltung standen die Bade- Aussichten noch nicht gut, doch durch die Zusammenarbeit mit einer hiesigen Firma wurde eine Bade- Schneise ins Eis gebrochen.

Für alle anderen Gäste standen am Strand Feuerschalen zum Aufwärmen zur Verfügung. Aufgestellte Fackeln schafften die benötigte Atmosphäre und der Gast, der es doch einmal kuschlig brauchte, konnte es sich im Strandkorb mit einer Decke gemütlich machen. Auch für die Kinder war Unterhaltung geboten, so war ein Kinderschminkstudio anwesend und Eisregeln wurden vermittelt.

Nach dem Baden in der eiskalten Ostsee bot die Kurverwaltung eine kostenlose Saunanutzung an und der Transfer zum Saunabesuch wurde durch das Hotel „Seeklause“ Trassenheide gesponsert.

Die Masse der Eisbader bekundeten freudig, dass sie auch im nächsten Jahr wieder in Trassenheide dabei sein möchten.

Das freut uns.

Die Kurverwaltung des Ostseebades Trassenheide



Eisbaden Eisbaden Eisbaden

 

Eisbaden Eisbaden Eisbaden

 

 

Ostseebad Trassenheide zählt zu den 5
sonnenreichsten Orten Deutschlands -
hier fragt man nur nach Sonnenschein



Das Ostseebad Trassenheide ist mit Sonne verwöhnt. Das vergangene Jahr 2013 hat gezeigt, dass sich das Ostseebad mit 2.029 Sonnenstunden zu den sonnenreichsten Orten Deutschlands zählen kann. Mit diesem Spitzenwert belegt das Ostseebad sogar Platz 5 in der Rangliste. Dabei haben die Monate Juni, Juli und August mit 908,6 Sonnenstunden einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet. Der Deutschlandweite Durchschnitt ist mit ca. 1.824 Sonnenstunden angegeben, somit liegt Trassenheide 205 Stunden über dem Durchschnitt.


Der Deutsche Wetterdienst berichtete nach ersten Auswertungen der Ergebnisse, aus rund 2.000 Messstationen, dass das Jahr 2013 in Deutschland recht durchschnittlich ausfiel. Während die Temperatur etwas über dem langjährigen Mittel lag, blieben Niederschlag und Sonnenschein leicht darunter.

Für das Ostseebad Trassenheide kann zusammengefasst werden, dass die Sonne über dem bisherigen Durchschnitt liegt. 2012 waren es 1.912,8 Sonnenstunden, also 116,2 Stunden weniger gegenüber 2013. Bei der Gesamtregenmenge verhält es sich ähnlich, hier wurden im Jahr 2013 deutlich weniger Regenmengen gemessen. Die Temperaturen lagen durchschnittlich leicht erhöht. Im Juli 2013 wurde eine maximale Temperatur von 35,4 °C gemessen.

Die Wetterstation ist Eigentum des Eigenbetriebes "Kurverwaltung Ostseebad Trassenheide" und wurde im Mai 2011 in Betrieb genommen. Seit dem 07.03.2013 befindet sich eine Digitale Wetteranzeigetafel auf der Promenade, die die Messwerte Temperatur, Sonnenscheindauer in Minuten und die Wassertemperatur darstellt. Das Maskottchen "Fiete" präsentiert das Wetter dort freundlich. Die Daten erhält die Anzeigetafel per Funk von der hiesigen Wetterstation. Die Wassertemperatur wird mittels eines externen Gerätes eingegeben.

Erneute Auszeichnung mit der DTV i- Marke für den
Eigenbetrieb “Kurverwaltung Ostseebad Trassenheide”


Nach einem Prüfverfahren im Rahmen der DTV i- Marke wurde der Eigenbetrieb „Kurverwaltung Ostseebad Trassenheide“ durch den Deutschen Tourismusverband e.V.  am 08.08.2013 mit der  i- Marke zertifiziert.

Die feierliche Übergabe der Urkunde erfolgte am 05.11.2013 um 10:00 Uhr im „Haus des Gastes“ Trassenheide durch die Vorsitzende des Tourismusverbandes Insel Usedom e.V. Dr. Beate- Carola Johannsen und der Geschäftsstellenleiterin Sandra Doil.

Frau Dr. Johannsen berichtete in ihrer informativen und anerkennenden Rede, dass die Kurverwaltung Trassenheide, dass von 2010 erzielte Ergebnis innerhalb der Prüfung um 3 % verbessern konnte. 92  % wurden 2013 erreicht, dass sei ein sehr gutes Ergebnis. Der Durchschnittswert in Mecklenburg- Vorpommern liege bei 83% und der Bundesweitedurchschnitt bei 81 %. Frau Dr. Johannsen gratulierte und ergänzte, dass auf der Insel Usedom insgesamt 4 Touristinformationen/ Kurverwaltungen mit der i-Marke ausgezeichnet seien. Neben Trassenheide sind es Karlshagen, Zempin und Koserow.

Die Zertifizierung behält bis zum 07.08.2016 ihre Gültigkeit und ist deutschlandweit ein einheitliches und zeitgemäßes Qualitätssiegel für Touristinformationen.

Mit dem Qualitätstssymbol der i-Marke bietet der DTV Touristinformationen in ganz Deutschland

•ein unverwechselbares Profilierungsinstrument
•eine Qualitätsüberprüfung des eigenen Angebotes vor Ort
•zusätzliche Qualitätschecks zur Verbesserung der eigenen
 Infrastruktur und Dienstleistungen
•ein breites Spektrum an praktischen DTV-Serviceleistungen
•überprüfte Informations- und Servicequalität für den Gast

Ich freue mich, dass wir die Zertifizierung i- Marke wiederholt erhalten haben, denn die Zufriedenheit der Gäste steht für uns im Mittelpunkt aller Aktivitäten.
Dem Gast soll gezeigt werden, dass sich das Ostseebad Trassenheide einer ständigen Entwicklung unterzieht und das Vertrauen der Gäste soll kontinuierlich erhöht werden.

Burghardt
Kurdirektor

Rezertifizierung der ServiceQualität Deutschland


Das Team der Kurverwaltung Ostseebad Trassenheide mit dem   
Kurdirektor, Werner Burghardt, freut sich über die wiederholte  
Auszeichnung "Serviceorientiertes Unternehmen ServiceQualität
Deutschland Stufe I".



Gültig ist das Zertifikat vom 07.10.2013 bis 06.10.2016. Vorausgesetzt ist die Erfüllung der Selbstverpflichtungen der ständigen Verbesserung der ServiceQualität im Eigenbetrieb „Kurverwaltung Ostseebad Trassenheide“. Die 1. Ergebniskontrolle wird bis zum 07.10.2014 fällig. Verantwortliche Prüfstelle für die Bearbeitung des Antrages war die Hotel- und Gaststätten GmbH in Schwerin. Der Bericht zur Zertifizierung umfasst 11 Seiten und bestätigt eine erfolgreiche Etablierung des Qualitätsmanagementsystems.

Hinter dem Projekt „ServiceQualität Deutschland“ verbirgt sich die Gemeinschaft der Bundesländer, die sich einem gemeinsamen Ziel verschrieben haben: die Dienstleistungsqualität flächendeckend zu sichern, auszubauen und so einen hohen Standard zu gewährleisten. Angeschoben wurde es durch den DEHOGA. Sie ist dafür federführend zuständig. Die Zertifizierung wird alle drei Jahre neu erteilt (erstmals für Trassenheide im Jahr 2010) und kann sogar widerrufen werden. Vor allem ist es Aufgabe der Kurverwaltung, durch Kundenbefragungen oder aus der Praxis heraus Verbesserungen zu schaffen. Auch die werden regelmäßig von der Prüfstelle getestet.

Zertifizierungen als Maßstab für nachhaltige Qualität eines Unternehmens werden immer wichtiger. Begeisterte Gäste, motivierte Mitarbeiter, zufriedene Partner: Dienstleistungsqualität hat viele Perspektiven. Das Qualitätsmanagementsystem ServiceQualität Deutschland hilft dem Eigenbetrieb dabei den angebotenen  Service weiterzuentwickeln und zu verbessern.

Das Qualitätsversprechen und das Teamversprechen zeigen, dass alle Mitarbeiter kontinuierlich zusammen an Verbesserungen im Servicebereich arbeiten:

Qualitätsgrundsätze sind unter anderem:
1.
Wir lieben unsere Gäste- Wir arbeiten täglich daran, dass die Ansprüche an erstklassigem     Service erfüllt werden.
2.
Naturbelassenheit – Wir präsentieren Ihnen ein Ostseebad an dem Sie Ruhe, Idylle vorfinden sowie ein sauberes Ostseebad.
3.
Wir legen Wert auf aktuelle, korrekte und fachgerechte Informationsmaterialien.
4.
iiQ- Check – Wir möchten in Erfahrung bringen, wie zufrieden Sie während Ihres Urlaubs im Ostseebad waren.

Die Kurverwaltung des Ostseebades Trassenheide

Am 5. Oktober 2013 flogen erneut bunte Drachen am Himmel vom Ostseebad Trassenheide



Bei leichtem Wind feierten die Kinder in Trassenheide das 5. Drachenfest mit „Fiete“.
Pünktlich um 10.00 Uhr eröffnete Maskottchen „Fiete“ zusammen mit Hexe „Lilli“ das Drachenfest.
 
Mit Musik, Spielen und Tanz konnten sich alle kennenlernen und in Stimmung bringen. Als Hexe „Lilli“ ihren Tierzauberbaum vorstellte mit Maus, Hahn, Tauben und Co, leuchteten die Augen der Kinder.

Auch die Trassenheider Buchautorin Anneliese Korte war während des Drachenfestes anwesend und präsentierte das Buch „Wie aus einem Kater ein schlaues Füchslein wurde“. Die Kinder tanzten auch eifrig zu dem von Frau Korte komponierten Kinderlied.

Anschließend ging es dann ans Drachenbasteln. Die Bastelsets wurden kostenlos an die Kinder durch die Kurverwaltung herausgegeben. Es wurde gemalt, geklebt und eifrig gebastelt, so dass die Prämierung der drei besten Drachen sehr schwer fiel.
Die Jury, bestehend aus Eltern, wählte schließlich den Drachen von Emilia Wasniewski (5 Jahr) aus Falkensee auf Platz 3. Den 2. Platz belegte Fynn Marten Wild (5 Jahre) aus Berlin und den 1. Preis bekam die  drei jährige Solveig Körber aus Berlin.
Aber alle anderen waren auch Gewinner und bekamen eine kleine Windmühle geschenkt. Nach der Preisverleihung ging es dann gemeinsam an den Ostseestrand, um die gebastelten Drachen steigen zulassen.

Kreativ konnten die Kinder auch bei der Keramikmalstraße von Familie Groß werden. Frische Bratwurst vom Grill gab es gegen den Hunger und heißen Kakao spendierte die Kurverwaltung für alle Kids.

     
Fietes Begrüßung    

XXL- Feuerwerke am 03.10.2013 über die Insel Usedom

Trassenheide wurde zum großen Lampion- Lichtermeer

Am 03.10.2013 fanden zum 2. Mal die XXL- Feuerwerke auf der Insel Usedom, von Karlshagen über Trassenheide bis Ahlbeck, statt. Während im Nachbarort Zinnowitz der Weltrekord  „längste Lampionkette“ angestrebt wurde, entwickelte sich der Strandvorplatz von Trassenheide ebenso zum Lampion- Lichtermeer. Ab 18.30 Uhr wurden die Lampions durch die Mitarbeiter der Kurverwaltung und freiwillige Helfer des Ortes ausgeben. Insgesamt waren 250 farbenfrohe Lampions  im Bestand, die nach kurzer Zeit vergriffen waren. Mit Musik und heißen Getränken wurden die Gäste auf die Feuerwerke eingestimmt.  Pünktlich 19.55 Uhr trafen sich alle Lampion- Inhaber am Strandhauptzugang und spazierten zum Strand, um die Feuerwerke bestaunen zu können. Vom Trassenheider Strand aus, waren diese von Karlshagen bis Koserow gut zu sehen. Das hiesige Feuerwerk brachte wieder Erstaunen über die Gäste, denn immer neue Effekte sorgen für Euphorie. Ein Dankeschön an die zahlreichen Besuchen, die sich im Vergleich zum Vorjahr wieder gesteigert haben.

Ihre Kurverwaltung des Ostseebades Trassenheide

Überraschung zum 95. Geburtstag gelungen!

Am 19. September 2013 konnte die Kurverwaltung dem Urlauber Herrn Wilhelm Anderke zu seinem 95. Geburtstag überraschen.
Die Kurverwaltung lud ihn zum Kaffee und Kuchen in das Haus des Gastes ein und überreichte als Präsent zum Ehrentag das „Usedombuch“.
„Die Überraschung ist gelungen und ich werden mich noch lange daran erinnern“ freut sich Herr Anderke.
Ein paar Tage wird Herr Anderke mit seiner Begleitperson noch in Trassenheide verweilen um die herbstliche Ostseeluft zu genießen.

 

dsc01838

Das Ostseebad Trassenheide erhält zum 2. Mal die „Rote Flagge“

Am 10. September 2013 wurde das Ostseebad Trassenheide zum 2. Mal mit der Flagge „Bewachter Strand/Lifeguarded Beach“ ausgezeichnet.

Die Verleihung nahm der Präsident der International Life Saving Federation of Europe (ILSE), Herr Dr. Mohr und die DLRG-Einsatzleiterin der Küste Mecklenburg - Vorpommern, Frau Mai Bartsch im Haus des Gastes vor.
Bürgermeister Herr Schwarze und Kurdirektor Herr Burghardt empfangen freudig die erneute Zertifizierung und nahmen die Flagge entgegen, welche noch am selben Tag am DLRG Hauptturm am Strand vom Ostseebad Trassenheide gehisst wurde.

Bereits im Jahr  2009 wurde Trassenheide mit der „Roten Flagge“ ausgezeichnet, damit war und bleibt Trassenheide auch weiterhin das einzige Ostseebad auf der Insel Usedom mit dieser Auszeichnung.

Anfang des Sommers dieses Jahres fand die Risikoanalyse durch einen international zertifizierten Gutachter der ILSE statt. Die aus der Risikoanalyse aufgezeigten Sicherheitsempfehlungen wurden umgehend durch den Kurdirektor Herrn Burghardt umgesetzt.
Diese Risikoanalyse umfasst u.a. folgende Bereiche:
1.    Größe, Beschaffenheit, Nutzung und Aktivitäten des Gebietes zu Land und zu Wasser
2. Gefahren und Risiken
3. Zugänge für Rettungsdienste sowie öffentliche Rettungsmittel
4. Spezielle Hinweistafeln, Signale und Zeichen
5. Vorhandene Einrichtungen des Wasserrettungsdienstes

Herr Dr. Mohr erläuterte, dass sich in Deutschland bisher 48 Strände und Badestellen zertifiziert haben und dass der Strand von Trassenheide mit der „Roten Flagge“ eine hohe Sicherheit für Besucher bietet und besonders familienfreundlich ist.

Das Prädikat „Bewachter Strand“ hat bei jährlicher Bestätigung der Sicherheit, durch einen Gutachter, eine Laufzeit von vier Jahren. Bei jeder Kontrolle wird jedoch ein anderer Risk Assessor die Begutachtung vornehmen.

 

roteflagge1 roteflagge2 beach_klein_fam

Familienspaß zum 18. Heimatfest im Ostseebad Trassenheide


Am Samstag, dem 7. September 2013 lud das Ostseebad Trassenheide zum 18. Heimatfest an die Konzertmuschel ein. Mit einem Programm für die ganze Familie wurden Gäste angelockt. Deftiger Erbseneintopf, der liebevoll durch die Freiwilligen Feuerwehr Trassenheide gekocht wurde, sorgte bereits ab 12.00 Uhr für das leibliche Wohl und die Sonnenschirme spendeten an diesen sommerlichen Tag Schatten, um die Veranstaltung in vollen Zügen genießen zu können.
Bürgermeister Dirk Schwarze und Werner Burghardt, Kurdirektor der Gemeinde, eröffneten zusammen mit dem Maskottchen „Fiete“ das Fest feierlich um 14.00 Uhr. Musikalisch begleitet wurden sie dabei von den Liedern „Wir sehen und wieder in Trassenheide“ sowie vom Fiete-Kinderlied. Im Anschluss wurden vom Shantychor Karlshagen Lieder aus der Seefahrt zum Besten gegeben. Die Kinder kamen während des Nachmittags auch nicht zu kurz… es konnte auf Ponys geritten werden, auf der Springburg gehüpft sowie getanzt, gesungen und gemalt werden. Ein Kinderschminkstudio war ebenso anwesend, dass die Kleinen hübsch verzauberte. Auf der Promenade präsentierte sich „Fiete mit seinem Schifferklavier“  der maritime Akkordeon- Musik sowie plattdeutsche Lieder darbot. Leckerbissen des Festes ist der Auftritt des Schlagersängers Olaf Berger um 16.00 Uhr, der seit 25 Jahren zu den bekanntesten und erfolgreichsten Schlagersängern Deutschland gehört. Er sang alte und neue Lieder vom Feinsten. Zum Pilze sammeln und bestimmen gab Winfried Dinse, Pilzberater aus Mecklenburg-Vorpommern hilfreiche Tipps und erläuterte im Dialog  mit dem Kurdirektor Werner Burghardt die Bedeutung und medizinischen Heilwirkungen. Ebenso wurden die Fragen der Gäste beantwortet.
Die Stammtisch-Philosophen Hellwig und Kurt sorgten dann am frühen Abend mit ihrem Programm „Im Dorfkrug ist der Teufel los“ für beste Unterhaltung aus dem Norden, bevor zu Rock´n Roll und Pop- Musik von „Tequila Sunrise“ getanzt werden konnte. Der Karnevalsclub aus Karlshagen präsentierte ab 21.30 Uhr die Highlights der zurückliegenden Saison. Ein Feuerwerk, gezündet von der Freiwilligen Feuerwehr Trassenheide bildet den feierlichen Höhepunkt des Tages. Bis 24.00 Uhr fand an der Konzertmuschel noch der sogenannte Partyausklang statt.

Beim Wettbewerb im Laserschießen des „Wildlife Usedom“ konnten sich die Gäste mit anderen messen und diese wurden mit Preisen belohnt.

Die Ergebnisse:

Kids bis 15. Jahre   
1.    Platz: Tim Winter aus Trassenheide mit 10.275 Punkten
2.    Platz: Adrian Mause aus Wackerow mit 6.525 Punkten
3.    Platz: Eric Hantel aus Trassenheide mit 4.925 Punkten

Herren:
1.    Platz: Michael Reichelt aus Berlin mit 13.350 Punkten
2.    Platz: Stephan Eichenberg aus Trassenheide mit 9.625 Punkten
3.    Platz: Herr Tysarzik aus Trassenheide mit 8.125 Punkten

 

 

 

heimat1 beach_klein_gewinner beach_klein_fam
heimat1 beach_klein_gewinner beach_klein_fam
heimat1 beach_klein_gewinner beach_klein_fam
heimat1 beach_klein_gewinner beach_klein_fam
heimat1 beach_klein_gewinner beach_klein_fam
beach_klein_gewinner heimat1

Trassenheide lud am 09. August 2013 zur Sommernachtsparty


Nachtschwärmer mussten aufpassen! Am Freitag, dem 9. August 2013 stieg im Ostseebad Trassenheide die große Sommernachtsparty. Von 19 bis 24 Uhr schwangen Urlauber und Einheimische an der Konzertmuschel ihr Tanzbein.
DJ Tom und der Kurdirektor Werner Burghardt stimmten ab 19 Uhr an der Konzertmuschel auf die Party ein. Das Trassenheider Maskottchen „Fiete“ amüsierte sich gleichzeitig mit den Kindern und diese bewegten sich mit flotten Schritten zum Trassenheide- Lied „Wir sehen uns wieder in Trassenheide“. Die Kleinen konnten sich auch beim Kinderschminken, beim Bemalen von Holzbildern oder auf der Springburg vergnügen.

„Über sieben Brücken“, „Bataillon d’Amour“, „Jugendliebe“, „Alt wie ein Baum“: Alle Ost-Bands an einem Abend gab es ab 19.30 Uhr. Die sechsköpfige Coverband „Splitt“ rockte mit ihren Songs von Silly, Karat, City, den Puhdys und anderen Legenden die Bühne. Ab 21.30 Uhr ging es dann heiß her - bei der professionellen Duo-Feuershow „Beauty & Fire“. Sie verblüfften die Gäste mit Licht-, Feuer- und Pyroeffekten und einem Mix aus Tanz und Akrobatik. Zum Abschluss der Sommernachtsparty stieg um 22.30 Uhr das Feuerwerk mit Wasserbomben und vielen neuen Überraschungen in den Trassenheider Nachthimmel.

Ihre Kurverwaltung des Ostseebades Trassenheide

sp1 beach_klein_gewinner beach_klein_fam
beach_klein_gewinner beach_klein_fam

beach_klein_gewinner beach_klein_fam

beach_klein_gewinner beach_klein_fam

beach_klein_gewinner beach_klein_fam

{imgbox}

Beachvolleyball mit Sonne und guter Laune

Das gab es am 02.08.2013 am Strand im Ostseebad Trassenheide. Bei 35 °C spielten 10 Männer- Teams und 11 Mixed- Teams an insgesamt 5 Beachvolleyballnetzen, um den Titel „Trassenheider Beachvolleyball Star“. Im Mittelpunkt des sportlichen Tages standen aber der Spaß am Spiel und das Zusammensein gleichgesinnter.


Die Kurverwaltung möchte an dieser Stelle die Gelegenheit nutzen, dem langjährigen Akteur Uli Hesse (siehe Foto 5) DANKE zu sagen, da er vor Ort die Koordination und fachliche Anleitung vornahm.

 

Die Endergebnisse:


Herren - Teams
1.    Platz   
Thomas Simon & Marcell Fülle (Berga)

2.    Platz   
Peter Hülse (Frankfurt Oder) & Carsten Muttschall (Greifswald)

3.    Platz   
Florian Pilger (Potsdam) & Julian Wolf ( Frankfurt Oder)

Mixed – Teams
1.    Platz
Uli Hesse (Oschatz) & Susi Beckert

2.    Platz
Thomas Sandomeer (Dresden) & Claudia Beck (Leipzig)

3.    Platz       
Bergteam (siehe Foto 6)

beach2 beach_klein_gewinner beach_klein_fam
beach2 beach_klein_gewinner beach61

Foto der glücklichen Gewinner!

 

{imgbox}

7. Ostseebadfest wurde zum Fest für die ganze Familie

Musik, Tanz, Comedy, buntes Markttreiben und ein außergewöhnliches Höhenfeuerwerk: Mit einem Programm für die ganze Familie lockte das Ostseebad Trassenheide am 12. Juli zum traditionellen Ostseebadfest an die Konzertmuschel.

Um 14.00 Uhr eröffneten der Kurdirektor Werner Burghardt und der Ferienfuchs  „Fiete“ das nunmehr 7. Ostseebadfest. Neben Informationen zum Veranstaltungsablauf bedankten sich die beiden bei der Kinderbuchautorin Anneliese Korte die das Buch über „Fiete“ schrieb – „Wie aus einem Kater ein schlaues Füchslein wurde“. Das passende Kinderlied erklang aus der Konserve und „Fiete“ tanzte voller Freude dazu.

obf1 beach_klein_gewinner beach_klein_fam

„Teuflisch“ musikalisch ging es direkt im Anschluss mit dem Shantychor „Seeteufel“ zu. Für die Lütten gab es neben der Kinderanimation ab 15.00 Uhr an der Konzertmuschel auch ein Kinderschminken, eine Springburg und Keramikmalstraße. Kreativität war auch bei den Bastelständen gefragt.

 

obf1 beach_klein_gewinner beach_klein_fam
obf1 beach_klein_gewinner beach_klein_fam

Während die Kids bastelten, sprangen oder sich schminken ließen, stand der wohl bekannteste Bauer des Landes Mecklenburg-Vorpommern ab 16.30 Uhr auf der Bühne: Bauer Korl unterhielt die Gäste mit seinen Bauernweisheiten und jeder Menge Humor und Ulk. Dem „gelernten Folkspfilosoff“ und Mecklenburger Entertainer mit Stallgeruch liegt immer ein passender Spruch auf den Lippen. Da stand der Ost-West-Unterschied ebenso im Mittelpunkt wie die Politik und deren Hauptdarsteller.

obf1 beach_klein_gewinner beach_klein_fam

Nach dem Training der Lachmuskeln wurde getanzt und gesungen. Das Gesangsduo Diana und Marco aus Neubrandenburg gab deutschen Schlager zum Besten, bevor das Tanzduo Elena und Antonia das Tanzbein schwang.

 

obf1 beach_klein_gewinner beach_klein_fam

 

obf1 beach_klein_gewinner beach_klein_fam
obf1 beach_klein_gewinner beach_klein_fam


Das Highlight des 7. Ostseebadfestes stand ab 20 Uhr auf dem Programm. Sie sind längst nicht nur in der ehemaligen DDR bekannt – und ihr bekanntester Song erklingt noch heute in Hunderten Radiostationen in ganz Deutschland. „Karussell“ begeistern ihre Fans seit mehr als 30 Jahren und so war es auch beim 7. Ostseebadfest auf der Bühne an der Konzertmuschel in Trassenheide mit ihren Songs wie „Wer die Rose ehrt“, „Ehrlich will ich bleiben“ und natürlich „Als ich fortging“.

Zum leuchtenden Abschluss stieg um 22.30 Uhr ein Höhenfeuerwerk der besonderen Art in den Himmel.

obf1 beach_klein_gewinner beach_klein_fam

Kurverwaltung Trassenheide übernimmt Auszubildende


Der Eigenbetrieb „Kurverwaltung Ostseebad Trassenheide“ hat die Auszubildende Lisa Brose aus Ückeritz nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen. Den Arbeitsvertrag hat Lisa Brose voller Freude unterschrieben und das gesamte Kollektiv freut sich auf die weitere Zusammenarbeit, insbesondere der Kurdirektor Werner Burghardt.
Zum 01.09.2010 hat Lisa Brose die Ausbildung zur Kauffrau für Tourismus und Freizeit im Ostseebad Trassenheide aufgenommen und zeigte während der 3-jährigen Dauer viel Engagement und Einsatzbereitschaft.

lisa_brose hp

lisa_brose2 hp

Kinderbuch über den Trassenheider Ferienfuchs „Fiete“

buch_fiete_bild

Wussten Sie schon wie aus einem Kater ein schlaues Füchslein wurde? Nein? Das können Sie im ersten Buch über den Trassenheider Ferienfuchs „Fiete“ erfahren. Pünktlich zum Saisonstart, ist die märchenhafte Erzählung erschienen. Autorin ist Anneliese Korte aus Trassenheide, die das Buch für Kinder, aber auch für alle Erwachsenen geschrieben hat, die das Ostseebad Trassenheide lieben oder es noch kennen lernen möchten. Erzählt wird von einem Kater, aus dem eines Tages das Maskottchen von Trassenheide wurde. Wie es dazu kam, kann in dem Buch nachgelesen werden. Nur so viel, dass er später den Namen „Fiete“ erhielt. Zum Buch schrieb die Autorin Anneliese Korte einen Liedertext und vertonte ihn. Die CD mit dem Lied ist im Buch enthalten. Erwerben kann man das Buch, inklusive CD in der Kurverwaltung Trassenheide für 11,95 €.

Geplant für das am 01.06.2013 stattfindende „Kindertagsfest“, ist ein Wettbewerb, bei dem Kinder das Lied „Fiete, das Maskottchen“ präsentieren können. Nähere Information folgen dazu noch….

Ihre Kurverwaltung des Ostseebades Trassenheide

Auszüge aus dem 100-jährigem Jubiläum der Gründung einer Badegesellschaft in
Trassenheide

Wie bereits allgemein bekannt ist, wurde die Kolonie Hammelstall am 04.08.1908 in
Trassenheide umbenannt. „Hammelstall“ war auf Dauer für den zunehmenden Fremdenverkehr ein
geschäftsschädigender Name. Die Namensänderung gab der kleinen Kolonie jedoch einen
positiven Aufschwung. Nun kamen auch immer mehr Badegäste. Die Ruhe und Einfachheit
des Ortes wurde von den Gästen als angenehm empfunden. Die meisten Gäste kamen aus der
Berliner Gegend.

Aus vorliegenden Erinnerungen geht hervor:
„….Wir mussten Federbetten und alle Wäsche in großen Reisekörben mitbringen. Ein langer Waldweg führte zum Strand. Die Mittagszeit war ausgefüllt mit Blaubeer suchen und noch Kienäpfel zum Kochen. Als dann 1914 die Kriegsschiffe auf der Ostsee zu sehen waren, sind wir am 1.8.1914 nach Berlin zurückgefahren…..“
Diese Familie weilte ab 1908 im Badeort Trassenheide.

Im September 1911 wurde das Baden ohne Familienbad durch den Amtsvorsteher von
Zinnowitz offiziell verboten.
Daraufhin wurde am 26.02.1912 die Badegesellschaft Trassenheide eGmbH gegründet. Die
Genossenschaft bestand aus 28 Mitgliedern. Der erste Vorsitzende war der Königliche
Hegemeister Lohf. In den Vorstand wurden weiterhin der Besitzer der Volkswirtschaftsschule
„Sankt Hubertus“ Volkmann und der Gemeindevorsteher Rekow gewählt. (entnommen auch
„Wolgaster Anzeiger“ Nr.50/1912).

Im Frühjahr 1913 errichtete die Badegesellschaft am Strand ein Herren-, ein Damenbad sowie
2 Sonnenbäder. Das Baden kostete zur damaligen Zeit pro Person 20 Reichspfennige.
1913 wurde eine Strandpromenade von der alten Schule im Ort bis zum Strand angelegt. Der
Rand wurde mit Ebereschen bepflanzt. (Teile der Promenade sind noch heute erhalten. Die
Parkanlagen wurden bis 1990 durch den Ort gepflegt.)

1914 wird erstmalig Kurtaxe im Ort erhoben, das Baden in den Anstalten war dagegen ohne
Gebühr.
Die Anzahl der Badegäste stieg von Jahr zu Jahr.
Badegäste:   
1916     60 Fremde
1917     80 Fremde
1918 100 Fremde
1919   235 Fremde
1919 waren in Trassenheide etwa 360 Einwohner.
(Einwohner, Fremde entnommen Repr.71 Nr.51/87 Archiv Greifswald)

Im Frühjahr 1925 wird am Strand die erste Strandhalle durch Wilhelm Martens eröffnet.
Diese wurde in den Sommermonaten aufgestellt und im Winter wieder abgebaut. Später
wurde eine zu damaliger Zeit massive Halle errichtet.

1926 hatte Trassenheide 34 Fischer mit 15 Segelbooten. Der Haupterwerb war zu dieser Zeit
noch der Fischfang.

(Norina Eichenberg 2013)

Fietes Wetter auf der Strandpromenade präsent

Seit Donnerstag, dem 07.03.2013 können sich Gäste und Urlauber über die aktuellen Wetterdaten des Ostseebades Trassenheide informieren. Auf dem Strandvorplatz wurde eine Wetteranzeigetafel installiert, die Werte der Temperatur, Sonnenscheindauer in Minuten sowie die Wassertemperatur anzeigt. Das Maskottchen „Fiete“ präsentiert das Wetter dort freundlich. Die Daten erhält die Anzeigetafel per Funk von der hiesigen Wetterstation. Die Wassertemperatur wird mittels eines externen Gerätes eingegeben.

Die im Juni 2011 in Betrieb genommene Wetterstation funktioniert problemlos und hat für das Jahr 2012 -1.912,5 Sonnenstunden gemessen.

 

wetteranzeigetafel

Foto während der Aufbauphase erstellt!

Weihnachtliches Wochenende in Trassenheide

Am Samstag, dem 08.12.2012 wurden den Trassenheider Einwohnern und Gästen 2 weihnachtliche Veranstaltungen im „Haus des Gastes“ geboten. Beginnend fand um 13.30 Uhr ein Konzert statt, bei dem den Gästen kostenfrei Kaffee und frische Stolle gereicht wurden. Die Pianistin Eva Maria Pröter aus Zinnowitz begleitete den Tenor Johannes Kirch, der regulär an der Deutschen Oper Berlin tätig ist. Eine stimmungsvolle und zugleich besinnliche Atmosphäre verbreitete sich rasch im Veranstaltungsraum und den Besuchern war die Zufriedenheit im Gesicht anzuschauen. Nach der Einführungsveranstaltung eröffnete der Kurdirektor Werner Burghardt, um 15.00 Uhr das Adventsbasteln in den Räumlichkeiten und wies auf das kulinarische Angebot hin. Sabine Amtsberg und Martin Bohnstaedt präsentierten traditionelle und moderne Weihnachtmusik. Zuvor bot die Tanzgruppe „Just for fun“, aus dem benachbarten Ostseebad Karlshagen, eine frische Tanzshow. Um 16.15 Uhr begrüßte der Kurdirektor zum alljährlichen Wettbewerb der „Vereine“.  Alles stand unter dem Motto „Weihnachtsgedicht“. Die Freiwillige Feuerwehr, das Jugend- und Vereinshaus, die Kindertagesstätte „ Kleine Weltentdecker“ sowie der Heimatverein „Heideglück“ haben sich darauf vorbereitet. Die Gäste staunten, wie viel Einfallsreichtum und Kreativität in den Mitgliedern steckt. Aus diesem Grund wurde beschlossen, alle 4 zu prämieren und eine Urkunde zu verleihen. Höhepunkt des Nachmittags war der Besuch des Weihnachtsmannes mit seinem Gehilfen Fiete, welche auch pünktlich eintrafen und viele kleine Gaben an die Kinder sowie Erwachsenen verteilten.

Ihre Kurverwaltung des Ostseebades Trassenheide

Impressionen

weihn1 ostern3
kinder4
Pfingstfest Pfingsten
weihn1 weihn ostern3
weihn1 weihn ostern3

Gastgeberball im Ostseebad Trassenheide durchgeführt


Am 02.11.2012 lud die Kurverwaltung Trassenheide sowie der Bürgermeister Dirk Schwarze ab 18:30 Uhr zum Gastgeberball ein. Veranstaltungsort war das Familien Wellness Hotel & Restaurant „Seeklause“. 170 Personen hatten sich für die Veranstaltung angemeldet, über diese große Beteiligung freute sich auch der Bürgermeister. Begrüßt wurden die Besucher durch die Mitarbeiter der Kurverwaltung, welche jedem Einzelnen ein Begrüßungspräsent überreichten.
Herr Frank Römer eröffnete den Abend mit einer Rede und hieß alle herzlich Willkommen in den Räumen der „Seeklause“. Nachfolgend sprach der Bürgermeister Dirk Schwarze über das Jahr 2012: Noch vor der Saison fiel im Sommerkino Trassenheide die letzte Klappe, das haben wir sehr bedauert. Ein neues Kino steht aber auf der Agenda, verspricht Bürgermeister Dirk Schwarze. Und noch ein Missstand wird gegenwärtig beseitigt: Die Strandstraße bekommt vom „Haus des Gastes“ bis zum Kreisel Dünenstraße/Zeltplatzstraße einen neuen Rad- und Fußweg. Im April 2013 soll der letzte Bauabschnitt abgeschlossen sein.


Geehrt wurden an diesem Abend auch:
Yoga Schule Trassenheide „Cori Yoga“ , René Kurtze
Leitender Verwaltungsbeamte (Amt „Usedom Nord“), S. Krause
Leiter Bauamt (Amt „Usedom Nord“), R. Garske
Leiterin Kämmerei (Amt „Usedom Nord“), K. Teske
Mitarbeiterin Kurverwaltung (Mobile Information), B. Sengebusch- Klug
Inhaber „Abenteuer Minigolf“, O. Backenköhler
Geschäftsführerin UTG, D. Hausmann

Die Kurverwaltung nahm u.a. folgende Auswertungen vor:
Trotz des sehr wechselhaften Wetters im Juni und Juli 2012 war es eine gut gelungene Saison gewesen. Ein sonniger Spätherbst hat die entstandenen Verluste von ca. 1,2 % ausgeglichen und das Endergebnis ist analog 2011. Die Säulen der Einnahmen Kurabgabe, Campinggebühren und Parkgebühren sind erfüllt. Die großen Investitionen wie eine neue Schrankenanlage für 35 T€ wurde realisiert, einschließlich der notwendigen Tiefbauarbeiten auf dem großen Parkplatz. Charakteristisch im Urlaubsverhalten der Gäste war die kürzere Verweildauer von 5 – 6 Tagen. Im Weiteren gab es im Privatvermieterbereich erstmalig seit Jahren in der Hauptsaison (Ferienzeit) freie Quartiere. Diese beiden Tatsachen sind geschuldet durch die zunehmend schlechte Finanzsituation unserer Bürger. Negativ wirken sich die stark schwankenden Benzinpreise aus sowie  Staus an Schlechtwettertagen!
In der Werbung wurde die Zusammenarbeit mit der UTG Bansin fortgesetzt, sehr konstruktiv auf der Grundlage des Marketingplanes. Die überarbeitete DVD, mit einer Auflage von 10.000 Stück wurde zielgerichtet vertrieben. Die Daten der Wetterstation, welche im Juni 2011 in Betrieb gegangen ist, wurden gut angenommen. Der Ferienfuchs hat Ostern den Namen „Fiete“ erhalten und wurde aktiv zu den kulturellen Höhepunkten einbezogen, Urheberrechte gehören der Kurverwaltung. Die Gästebefragung, namens iiQ- Check wurde erneut durchgeführt. Mit dem sauberen Strand, der Natur und der Familienfreundlichkeit konnte das Ostseebad Trassenheide in dieser Saison punkten. Negativ in Erinnerung blieben den Gästen die ungenügende Trennung von Fußgängern und Radfahrern in der Strandstraße, fehlende Einkaufsmöglichkeiten und „ein schlechtes Handynetz“. Auch das Kino wurde vermisst. Das sind die wichtigsten Punkte der Urlauberbefragung, die die Kurverwaltung bereits das dritte Jahr in Folge durchgeführt hat. Per E-Mail wurden 1.330 Gäste befragt, ein gutes Viertel (323) hat auch geantwortet. Knapp 40 Prozent der Urlauber sind über das Internet auf Trassenheide aufmerksam geworden. 19 Prozent seien auf Empfehlung angereist.

Blick auf 2013:
In Arbeit ist u.a. die Aufstellung einer Wetteranzeigetafel auf der Promenade mit den Messwerten; Sonnenscheindauer, Lufttemperatur, Wassertemperatur.
Beim Ostseebadfest, welches am 12.07.2013 durchgeführt wird, gibt es ein großes Live- Konzert der DDR- Band „Karussell“ sowie beim Heimatfest kann Olaf Berger begrüßt werden. Erstmalig gibt es Aqua- Zumba- Kurse (Fitness in der Ostsee am Hauptstrand).

Nach den ausführlichen Auswertungen ließen sich die Gäste das Essen vom reichhaltigen Buffet schmecken. Musikalisch unterhielt DJ Putzi, sowie Comedy gab es vom „Bierprüfer“ sowie verschiedene Tanzeinlagen von Musical bis Märchen von der Locomotion Dance Group.
Wir möchten uns nochmals beim Bürgermeister Dirk Schwarze, allen Gästen, besonders bei Familie Römer und ihrem Team, sowie bei allen die zum Gelingen des Abends beitrugen recht herzlich bedanken.

Gleichzeitig möchten wir auch allen nicht anwesenden einen gesonderten Dank für die gute Zusammenarbeit, die korrekte Kassierung der Kurabgabe und die termingerechte Zahlung der Fremdenverkehrsabgabe danken.

Ihre Kurverwaltung des Ostseebades Trassenheide!

Bilder vom Gastgeberball


sa1 ostern3 ostern3
kinder4
Pfingstfest Pfingsten
sa1 ostern3

clipart_drachen_steigen_lassen_20120301_1347298494

Drachenfest 2012 im Ostseebad Trassenheide

Das 4. Drachenfest im Ostseebad Trassenheide wurde am 06.10.2012 gefeiert. Um 10.00 Uhr ging es los, unser Kurdirektor Werner Burghardt eröffnete das Fest zusammen mit Lilli, die später die Kinder mit einem Programm voller Freude unterhalten hat. Die kleinen und großen Gäste waren mit guter Stimmung zum Trassenheider Drachenfest gekommen und auch das regnerische Wetter konnte dies nicht ändern. Das Veranstaltungsprogramm sowie das Basteln der Drachen fanden auf der Konzertmuschel statt, in der es gemütlich zuging.
Die Bastelsets für die Drachen erhielten alle kostenfrei. Es konnte zwischen 4 unterschiedlichen Varianten gewählt werden, diese unterschieden sich in Größe, Form und Art sowie dem Alter der Kinder entsprechend. Lieber malen oder basteln – sodass es eine große Vielfalt bei den fertiggestellten Drachen gab. Die Auswahl bei der Prämierung war sehr schwer, jeder Drache war auf seine Art schön und individuell. Es wurden letztendlich zwei 3. Plätze prämiert.

Gewinner waren alle Teilnehmer… aber 4 ganz besonders:
1.Platz
Fiona Edda Gengel aus Berlin (2 Jahre)
2.Platz
Helene Haberstock aus Berlin (10 Jahre)
3.Platz
Elena Puppe aus Leipzig (3 Jahre)
Kilian Nauck aus Herzberg/ Elster (8 Jahre)

Nach der Preisverleihung ging es dann gemeinsam an den Strand, um die gebastelten Drachen steigen zulassen.

Ihre Kurverwaltung!


 

Impressionen

drachen1 ostern3 ostern3
kinder4
Pfingstfest Pfingsten

 

„Hauff & Henkler“ lockten nach Trassenheide:

17. Heimatfest im Ostseebad

Das einst erfolgreichste Gesangsduo lockte zum 17. Heimatfest ins Ostseebad Trassenheide: Monika Hauff und Klaus-Dieter Henkler, bekannt als „Hauff & Henkler“ traten am 1. September 2012 als Hauptact auf dem Konzertplatz auf.

Um 14.00 Uhr wurde das 17. Heimatfest vom Bürgermeister der Gemeinde Trassenheide Dirk Schwarze und Kurdirektor Werner Burghardt feierlich eröffnet. Nach dem anschließenden Auftritt des Karlchenchors aus Karlshagen erwartete die Gäste um  14.30 Uhr der Kick Step Country Club mit einer Line Dance Vorführung.

Bevor „Hauff & Henkler“, bedingt durch den Stau vor Wolgast etwas verspätet, ab 17.00 Uhr einige ihrer größten Hits aus ihrem umfangreichen Repertoire aus immerhin knapp zwanzig Studioalben zum Besten gaben, wurden zuerst einmal die kleinen Gäste unterhalten: Clown Happy animierte sie von 15.30 bis 17.00 Uhr zum Mitmachen und Spaß haben.

Nach dem Abendgruß für Kinder und Familien waren dann die Nachtschwärmer gefragt: Die Travelin’ Band läutete das Abendprogramm ein. Nachdem der Karnevalsclub Zinnowitz noch einige seiner Highlights zum Besten gegeben hat, zündete die Freiwillige Feuerwehr Trassenheide um 22.15 Uhr das Höhenfeuerwerk als beeindruckenden Abschluss des 17. Heimatfestes.

Blick auf die Konzertmuschel
Karlchenchor & Eröffnung
Kick Step Country Club
heimat1 sp2 sp3
Spaß auf der Springburg
Spaß auf der Springburg
"Hauff & Henkler"
heimat1 sp2 sp3

"Hauff & Henkler"
Travelin´Band
Feuerwerk
heimat1 sp2 sp3

Neben dem offiziellen Programm, erwarteten die kleinen Gäste auch das Kinderschminken, eine Springburg und eine Keramikmalstraße. Außerdem ludt die Phänomenta Peenemünde mit einem eigenen Stand zum Experimentieren und Staunen ein, während die Bundespolizei den „Heißen Draht“ dabei hatte. Neben dem Laser-Schießstand der Wild Life Usedom konnten die Besucher ihre Treffkünste auch am elektronischen Schießstand des SSV Wolgast testen.

Ergebnisse beim Laser- Schießen vom Wild Life Usedom:

Kategorie: Frauen 
1.Platz
Evelin Kupitz

2. Platz
Ingrid Platte

3.Platz
Eva Fried

Kategorie: Männer
1. Platz
Ralf Damm

2. Platz
Tim Ostermeier

3. Platz
Helmut Osterburg

Kategorie: Kids bis 15. Jahre
1. Platz
Alec Schimanski

2. Platz
Niklas Woltmann

3. Platz
Tim Winter

Erbseneintopf von der Freiwilligen Feuerwehr und Kaffee und Kuchen vom „Heimatverein Heideglück e.V.“, der das 17. Heimatfest zusammen mit der Kurverwaltung Ostseebad Trassenheide veranstaltete, versüßten den Gästen das 17. Heimatfest kulinarisch.

Für Schwerbeschädigte und Rentner bot das Familien- und Wellnesshotel Seeklause während der gesamten Veranstaltung einen Shuttleverkehr zum Konzertplatz und zurück an.

Auf diesem Weg möchten wir uns gleichzeitig bei allen Besuchern, Mitwirkenden und gastronomischen Versorgern für ihr Engagement bedanken, hierbei gilt ein besonderer Dank den im nachfolgenden aufgeführten Sponsoren (materieller/ finanzieller Art) unseres Festes.

Gisela & Jürgen Groß
"Hegemann & Kämmerer"
Hans Meier Landmaschinen OHG
Wegner, Renate & Siegbert
Dietmar Lucht
"Fine Line Design", E. Boysen
Fuhrunternehmen S. Meyer
Usedom Park, R. Stey
Steuerberater, André Buschmann
"Ostseekasper", Stefan Janz
Maus GbR
Feriensiedlung Rother - Rother, Gabriele
Restaurant "Domizil am Meer", S. Schöndube
Gemeinnütziges Erholungswerk e.V, FZ Trassenmoor
Ingelore Tewes
Ferienpark "Waldperle", Ulf Heyden
Hotel Strandidyll, A. Splieth
Jopi- Bike, Jochen Piel
USD Greifswald
Baumann Garten- und Landschaftsbau; Felix Baumann
Bagger & Erdarbeiten, Gerd- Günter Schulz
Ferienzentrum Pelikan
Sabine Harloff
Angelika Fisch
Peter Räbisch
Jens Reule
UTG – Usedom Tourismus GmbH
Schmetterlingsfarm Trassenheide
Wildlife Usedom
Hoffmann Druck Wolgast
Gartenprofi Wuttig

 

Änderungen/ Irrtümer vorbehalten!


Die Kurverwaltung Ostseebad Trassenheide!

Sehr geehrte Einwohner, Freunde und Gäste des Ostseebades Trassenheide,

ich, Norina Eichenberg, möchte Sie herzlich bitten, mich bei der Erforschung der Geschichte unseres Heimatortes Trassenheide zu unterstützen.

Vielleicht lesen ja auch ehemalige Badegäste diesen Artikel oder Sie kennen Leute, die früher in den Anfangsjahren hier Urlaub gemacht haben.

Falls Sie noch alte Bilder, Unterlagen o.ä. von Hammelstall/ Trassenheide besitzen, würde ich mich sehr freuen, wenn Sie mir diese (auch leihweise) zur Verfügung stellen würden.

Interessant wäre z.B. alles ab ca. 1800 – 1960.
Hat einer z.B. noch alte Bilder oder Erinnerungen an unsere Feuerwehr aus den Anfangsjahren 1878?
Wer hat früher in den Nachkriegsjahren auf unserem Campingplatz unter einfachen Bedingungen gezeltet?

Über die Kurverwaltung Trassenheide können Sie gerne Kontakt mit mir aufnehmen (Tel. 038371/20928).

Einfacher ist es, wenn Sie mir eine E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreiben.

Vielen Dank

Norina Eichenberg

Die Endergebnisse beim Beachvolleyballturnier am 03.08.2012

 
Herren - Teams
1.Platz   
Jens Kuge & Ulrich Hesse (siehe Bild mitte)
2.Platz       
Thomas Sandomeer & Richard Jänchen
3.Platz       
Thomas Simon & Frank Hoffmann

Mixed – Teams
1.Platz       
Julia & Marco Bulla (siehe Bild rechts)
2.Platz       
Mario Maikath & Pascal Gourdet
3.Platz       
Cordula Röhl & Heino Radtke

Die Kurverwaltung des Ostseebades Trassenheide bedankt sich auf diesem Weg nochmals bei allen Teilnehmern und Sponsoren. Vor allem bei Ulrich Hesse, der die Kurverwaltung durch sein Engagement und sein fachliches Wissen hervorragend, wie auch in den letzten Jahren, unterstützte sowie Daniela Brosig.

Ihre Kurverwaltung!

 

Impressionen

beach_klein beach_klein_gewinner beach_klein_fam

Ein Hauch von Südafrika auf der Insel Usedom – Wildlife Usedom ab sofort mit Giraffenexponat

Mit einer Höhe von 5,30 Metern und ihren 30 Jahren ist sie schon ein wahres Prachtexemplar: In der Wildlife Usedom in Trassenheide ist ab sofort auch eine präparierte Giraffe beheimatet. Bevor sie in der vergangenen Woche Einzug in die Ausstellung in Trassenheide hielt, hat sich das Tier Gästen und Einheimischen auf der Promenade des Ostseebades präsentiert.

giraffe_klein_hp

Die neue Attraktion der im Jahr 2009 eröffneten Ausstellung im Norden der Insel Usedom stammt aus einem Zoo in Süddeutschland. Thomas Labahn, Tierpräparator aus Greifswald, hat dem Säugetier „das ewige Leben“ geschenkt. Ein ganzes Jahr dauerte die Vorbereitung zur Ausstellung der Giraffe, die sich jetzt in der Wildlife Usedom-Ausstellung in das Line Up exotischer Reptilien und Insekten und in das das Beisammensein präparierter Tiere von allen fünf Kontinenten reiht – angefangen beim Riesenkäfer über die Albino-Königspython bis hin zum Eisbären.

Auf 1000 Quadratmetern erleben die Gäste der Ausstellung einen Rundgang durch das Tierreich der Erde. Bevor die Wildlife Usedom am 5. November in die Winterpause startet, bietet sie ihren Gästen noch eine Besonderheit: Wer den Eintritt einmal gezahlt hat, kann den großen Dschungel von Usedom bis zum Saisonende kostenfrei so oft besuchen wie er möchte. Gäste der benachbarten Minigolfanlage „Piraten der Ostsee“ erhalten außerdem zehn Prozent Rabatt auf den Eintrittspreis.

6. Ostseebadfest mit vielen Highlights


Am 13. Juli lud Trassenheide zum 6. Mal zum Ostseebadfest an die Konzertmuschel. Ein buntes Markttreiben erwartete die Gäste ebenso wie ein Kinderschminkstudio, eine Springburg, eine Keramikmalstraße und vieles mehr. Nach der feierlichen Eröffnung durch den Kurdirektor Werner Burghardt und unseren Ferienfuchs Fiete um 14 Uhr trat zunächst der Karlchenchor auf, bevor die kleinen Besucher zur Kinderpiratenshow herzlich willkommen geheißen wurden. Der Karlchenchor präsentierte beim Ostseebadfest exclusiv und erstmals das Trassenheide- Lied „Wir sehen und wieder in Trassenheide“. Sänger und Entertainer Hans-Jürgen Beyer begeisterte die Gäste durch seine herzerfrischende Art. Sein Debüt gab der Künster Anfang 1974 in der Fernsehsendung "Schlagerstudio". Beim Fest bot er auch den Super-Hit "Tag für Tag" dar, welcher damals den ersten Platz in allen Hitparaden belegte. Die Regen- und Sonnenschirme die von der Kurverwaltung angeschafft wurden, erhielten an diesem Tag ihre erste große Bewährungsprobe und der Zuspruch war groß. Der  "Kick Step Country Club" rundete das Programm am Nachmittag ab, bevor sich Nachtschwärmer ab 20 Uhr mit der Party Show Band "ROSA" vergnügen können. Zum großen Showdown gab es um 22.30 Uhr ein Höhenfeuerwerk der besonderen Art.

An der Konzertmuschel wurde im Anschluss noch bis Mitternacht getanzt und das Fest klang aus.


Eröffnung
Kinderschminkstudio
Leckeres Schwein am Spieß
obf00 obf1 OBF_tanzen
Springburg
Konzertmuschel
Piratenshow
obf00 obf00 obf00
Hans- Jürgen Beyer
Hans- Jürgen Beyer
Kick Step Country Club
obf00 obf00 obf00
Showband "ROSA"
Wasserbombe beim Feuerwerk Höhenfeuerwerk, insgesamt 12 Minuten lang
obf00 obf00 obf00


Ihre Kurverwaltung des Ostseebades Trassenheide

 

 

{imgbox}



5. Ostseebadfest am 15.07.2011

Nicole Freytag

Blue Haley Band, Uwe Jensen

Auf einen Auftritt von Uwe Jensen können sich nicht nur Fans und Freunde des deutschen Schlagers freuen, sondern auch die Gäste im Ostseebad Trassenheide.

nicolefreytag_84 blue haleyuwe_jensen

5. Ostseebadfest
mit Höhenfeuerwerk
inkl. Fallschirm- & Wasserbomben

am Freitag,dem 15. Juli 2011 ab 14.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Konzertmuschel

Wir bieten Ihnen ein buntes Programm  für die gesamte Familie:


14.00 Uhr
Feierliche Eröffnung durch den Bürgermeister Dirk Schwarze und den Kurdirektor Werner Burghardt

14.30 Uhr
Kinderanimation mit Spaßfaktor

16.00 Uhr
Auftritt von Uwe Jensen & Nicole Freytag

18.30 Uhr
Präsentation & Prämierung der Teilnehmer beim Tanzkurs „Let´s Dance“

20.00 Uhr
Rock´n´Roll der Bill Haley Cover Band „Blue Haley“

22.30 Uhr
Höhenfeuerwerk der besonderen Art mit Wasser- und Fallschirmbomben

danach:
Ausklang an der Konzertmuschel bei Musik

•Beschallung & Moderation durch DJ Tom
•Kinderschminkstudio, Luftballonmodellation
•Springburg
•Keramikmalstraße, Kreatives aus Holz und Sand
•buntes Markttreiben
•für das leibliche Wohlergehen ist gesorgt

Änderungen vorbehalten!

OSTERFEST mit Ferienfuchs "Fiete" im Ostseebad Trassenheide


Für die Gäste des Ostseebades Trassenheide sollte das Osterfest in diesem Jahr etwas ganz besonderes werden. Am Samstag, dem 07.04.2012 wurde das traditionelle Osterfeuer auf der Festwiese bei winterlichem Wetter durchgeführt. Die Gäste erschienen dem Wetter entsprechend warm angekleidet, um die Veranstaltung in vollen Zügen genießen zu können und bei der Namensgebung des Ferienfuchses mitzuwirken. Ab 18.00 Uhr konnte zwischen 8 Namen, die von den Gästen seit Dezember 2011 vorgeschlagen wurden abgestimmt werden. An der Wahlurne versammelte sich schon zu Beginn eine Traube von Gästen, jeder wolle mit abgestimmt werden. Die Wahl war nach 30 Minuten abgeschlossen und die Stimmen wurden ausgezählt. Der Kurdirektor Werner Burghardt machte die Bekanntgabe des Namens spannend und übertrug das auch auf die Gäste. Nun heißt der Ferienfuchs "FIETE", da strahlte auch unser Bürgermeister Dirk Schwarze. Mit 31 % der abgegebenen Stimmen gewann "Fiete", dicht dahinter mit 25 % "Eddi" und 12 % "Fuxi". Besonders die kleinen Gäste erfreute das und sie liefen freudig zu "Fiete" und gratulierten ihm.
Im Anschluss fand die Gewinnverlosung statt. Der kleine Thomas zog die Stimmzettel aus der Wahlurne und bereitete 3 Damen die bei der Namensgebung mitwirkten eine Freude. 3 österliche Präsentkörbe wurden verlost.
Währenddessen zündete die Freiwillige Feuerwehr des Ostseebades Trassenheide das große Osterfeuer an, um das winterliche Wetter zu vertreiben. Die Kleinen wurden bei Kinderanimation unterhalten - "Fiete" ließ es sich nicht nehmen und tanzte mit, während die Eltern es sich am Feuer gemütlich machten. Der Osterhase hatte auch in diesem Jahr einen vollen Korb mit kleinen Leckereien dabei, aus dem die Kinder naschen konnten.

Am Ostersonntag, dem 08.04.2012 wurde im "Haus des Gastes" die Ausstellung des Fotografen Mathias- Michal Bernau " Jahreszeiten auf Usedom" ab 10.00 Uhr eröffnet. Interessierten Gästen gab der Fotograf Erläuterungen zu der Entstehung einzelner Bilder und unser Bürgermeister Dirk Schwarze begrüßte alle Gäste persönlich.

Einen Dank möchten wir allen Beteiligten aussprechen, sowie den Gästen unserer Osterveranstaltungen für das Erscheinen.


Ihre Kurverwaltung des Ostseebades Trassenheide!

Osterfeuer am 07.04.2012

ostern1 ostern3

ostern4 ostern3 ostern3
ostern3 ostern3

Ausstellungseröffnung am 08.04.2012

ostern10
ostern12

{imgbox}


ostern1

Mobiles Marketing für das Ostseebad Trassenheide  - Mobile Kommunikation mit nur einem Klick

Mittels QR- Code werden dem Gast in Zukunft Informationen über das Ostseebad Trassenheide zur Verfügung gestellt. Da kommt als Erstes einmal die Frage auf: Was ist ein QR- Code? Vielleicht haben Sie das gepixelte Quadrat auch schon einmal gesehen und konnten die Bedeutung nicht zuordnen. Der QR-Code (englisch "Quick Response", als schnelle Antwort) ist ein zweidimensionaler Code, der seit wenigen Jahren die mobile Kommunikation revolutioniert.

Unser QR-Code wurde mit unserem Logo, dem Ferienfuchs, individualisiert. Dabei ist die kodierte Abbildung , auf ortseigenen Flyern, Informationsblättern oder großformatig auf Werbeplakaten anzufinden. Der Vorteil dieser Methode ist, dass das mühsame und fehleranfällige Abtippen unserer Internetadresse entfällt. Der Gast wird direkt durch das scannen des Codes mit einem Smartphone auf die extra für diese Aktion angelegte Webadresse gelenkt und kann dort die zur Verfügung gestellten Informationen abrufen.

Auf der Seite für Trassenheide finden Sie allgemeine und aktuelle Informationen zum Ostseebad sowie ein Kontaktformular.
Der Vorteil ist, dass wir die Rücklaufquote einer Marketing – Aktion mit Flyern oder Plakaten messen können. Durch das Verwenden des QR-Codes auf unseren entsprechenden Medien erhalten wird eine einmalige Möglichkeit der Rückkopplung.

 

wonderpic-funktion_klein

 

Probieren Sie es doch gleich aus, scannen Sie den QR- Code mit Ihrem Mobiltelefon und sehen Sie die gestaltete Seite vom Ostseebad Trassenheide.

 

qr-trassenheide25cm

 

Werner Burghardt
Kurdirektor

Winterimpressionen im Februar 2012

winter-fam

Konzertmuschel im Schnee
Skulpturenpark mit "Spanner"
Endlose Weite der Ostsee
winter winter2 sa_1
Ostsee mit Eis
Möwen in Aufruhr
Sanddorn
winter winter5 winter6
So herzlich begrüßte unser Ferienfuchs den Trassenheider Egon Splieth
Ausgelassene und fröhliche Stimmung beim Programm von "DJ Aschi"
Comedy von "Die Ausflippers" brachte die Lachmuskeln zum zittern
sa_1 sa_1 sa_1
Wint

Norina Eichenberg wird Chronistin für das Ostseebad Trassenheide

Im Alter von 15 Jahren wurde das geschichtliche Interesse von Norina Eichenberg, rund um das Ostseebad Trassenheide, durch ein Geschenk ihres Onkels geweckt. Von ihm erhielt sie eine alte Trassenheide- Karte und fortan begann die Sammelleidenschaft. Von Leidenschaft kann man auch sprechen, wenn man sieht und hört wie Norina Eichenberg von den Dingen berichtet, die sie bereits zusammengetragen hat. Die gebürtige Trassenheiderin investiert viel Zeit in ihr Hobby und ist fortlaufend auf neuer Suche. Sie war bereits im Archiv in Anklam auf Spurensuche und hat mit weiteren Archiven Kontakt aufgenommen z.B. Berlin, Swinemünde. Durch die stetige Suche neuer Dokumente, Bilder, Landkarten, Daten u.a. hat Norina Eichenberg viele Kontakte zu anderen ansässigen Chronisten und erlangt über diese Kanäle auch weitere Informationen.

Ab 01.01.2012 trägt Norina Eichenberg den Titel „Chronistin des Ostseebades Trassenheide“.

chronistin


Für das Ostseebad Trassenheide war es ein Glücksgriff, wie der Bürgermeister Dirk Schwarze berichtet.


Ziel der Zusammenarbeit ist es u.a. anhand vorhandener Artikel und Fotos die Entwicklung des Ostseebades Trassenheide aufzubereiten und darzustellen, sowie die Ergebnisse eigener Recherchearbeiten einfließen zu lassen. In der Perspektive ist angedacht, die Zusammenstellung der Dokumentation zu veröffentlichen.
Gleichzeitig werden alle Einwohner des Ostseebades Trassenheide sowie des gesamtes Amtsgebietes um Unterstützung gebeten, die zum Projekt „Chronik“ hilfreiche Informationen liefern können oder alte Dokumentationen besitzen.

 

Kurverwaltung des Ostseebades Trassenheide

Der Trassenheider Ferienfuchs zu Besuch in der Kurverwaltung Trassenheide

Wer ist das denn? Das ist doch unser Maskottchen, der Ferienfuchs?

Genau... das ist er! Unser Ferienfuchs schlich sich langsam durch die Eingangstür und winkte den Mitarbeitern herzlich zu.

Zuerst besuchte er unsere Buchhalterin Frau Sabine Lucht, die sich auch sofort mit ihm fotografieren ließ (siehe Foto).

Wir begrüßen den Ferienfuchs im Ostseebad Trassenheide!

ferienfuchs_klein

Travestie und Schlagerkönige:

Trassenheide lud am 17. August zur Sommernachtsparty

sp7

Wenn die Tage so lang sind wie im Winter die Nächte und die Sonne nur für wenige Stunden am Horizont versinkt, lädt das Ostseebad Trassenheide traditionell zur großen Sommernachtsparty: Am 17. August erwartete die Besucher an der Konzertmuschel und am Strand jede Menge Spaß und Show.

Ab 19 Uhr stimmte DJ Tom die Gäste an der Konzertmuschel ein. Dazu gab es für die kleinen Besucher das Kinderschminken, den Ballonzauber und die Springburg. Besonderes Showelement war ab 19.15 Uhr die Kinderanimation mit Garde- und Showtanz von Antonia. Um 19.45 Uhr startete dann auch das Partyprogramm für die Eltern und alle anderen Erwachsenen auf der Sommernachtsparty: Die „Schlagerkönige des Nordens“ traten auf. Ihr einziges Ziel war es, die Weltherrschaft an sich zu reißen – und das versuchten sie natürlich auch im Ostseebad Trassenheide. Die Show der beiden Künstler Marcus Christiansen und Micky Molken begeisterte nicht nur mit deutschem Schlager, sondern auch mit Partymusik. Dazwischen lud eine Travestie-Künstlerin namens Peggy die Besucher zu einer Reise in die Traumwelt fantastischer, raffinierter und erotischer Kostüme ein.

Um 22.30 Uhr stand dann das Finale der Sommernachtsparty, das Höhenfeuerwerk am Strand – welches durch den Kurdirektor Werner Burghardt freigegeben wurde, auf dem Veranstaltungsprogramm.

Eröffnung durch den Kurdirektor & Fiete
Animationstanz für Groß und Klein
Blick auf die Konzertmuschel
sp1 sp2 sp3

 

Programm von den "Schlagerkönigen"
Travestiekünstlerin "Peggy"
Feuerwerk mit Wasserbomben
sp1 sp2 sp3

 

 

 


 



Wetterexperte Thomas Globig und Wetter Werner von Antenne MV weihten am 16.06.2011 offiziell die Wetterstation im Ostseebad Trassenheide ein

Trassenheide – Donnerstag – 16.06.2011 – 4:55 Uhr – Wen entdecken wir denn da auf der Promenade? Wetter Werner von Antenne MV ist auf Tour und stattete dem Ostseebad Trassenheide, anlässlich der Einweihung der hiesigen Wetterstation einen Besuch ab. Das erfreute besonders den Bürgermeister Dirk Schwarze und den Kurdirektor Werner Burghardt. Der Bürgermeister versprühte mit seinem Outfit entgegen des örtlichen Wetters sommerliche Frische und versuchte damit den wolkenbedeckten Himmel aufzuheitern. Bis 10:00 Uhr berichtete Wetter Werner live aus Trassenheide und präsentierte das Wetter sowie die Vorhersagen für die kommenden Tage.

Die feierliche Einweihung der Wetterstation Trassenheide, fand ab 11:00 Uhr in der Dünenwald Klinik Trassenheide statt. Der Bürgermeister Dirk Schwarze, der Kurdirektor Werner Burghardt sowie der Kaufmännische Direktor der Dünenwald Klinik Holger Kötzsch luden zu dieser Veranstaltung ein. Der Wetterexperte Thomas Globig wurde von meteomedia als prominenter Vertreter gesandt und stand nebenbei auch für Fragen rund um das Thema "Wetter" zur Verfügung. Herr Globig erläuterte u.a. umfangreich die Nutzung der Wetterdaten.
Die Wetterstation wurde bei der Firma Adolf Thies GmbH & CO KG, Göttingen erworben und ist Eigentum des Eigenbetriebes „Kurverwaltung Ostseebad Trassenheide“.

Betrieben wird die Wetterstation in Zusammenarbeit mit der Meteomedia AG.
Meteomedia wurde 1990 von Jörg Kachelmann gegründet. Heute ist das Unternehmen einer der führenden Wetterdienstleister Europas und beschäftigt rund 100 Mitarbeiter. Als Medienwetterdienst revolutionierte Meteomedia bereits in den frühen 1990er Jahren den Wetterbericht mit einer neuen Art der medialen Präsentation und der hohen Qualität lokaler Wetterprognosen. Bis heute produziert das Unternehmen unter anderem für die ARD zahlreiche Fernseh- und Hörfunkwetterberichte.

Die Wetterstation Trassenheide, bestehend aus Boden- und Dachstation, erfasst die Parameter wie Temperatur, Luftdruck, Luftfeuchtigkeit, Wind, Regenmenge etc. und ist eine wesentliche Grundlage für die meteorologische Arbeit.
Die Wetterstation Trassenheide ist bereits seit 14.05.2011 in das engmaschige Wetterstations- Messnetz von Meteomedia, mit derzeit rund 830 Stationen, eingebunden und liefert punktgenaue Wetterdaten aus dem Ostseebad.

Somit kann informiert werden, dass im Zeitraum 14.05. – 31.05.2011 – 170 Sonnenstunden gemessen wurden.

Impressionen


wetterstation_16.06._ww

wetterstation_16.06._globig

wetterstation_16.06._gesamt

Bild 1: Wetter Werner, Bürgermeister Dirk Schwarze, Kurdirektor Werner Burghardt (v.l.)

Bild 2: Einweihung von Thomas Globig

Bild 3: Kaufmännischer Direktor Dünenwald Klink Holger Kötzsch,

Bürgermeister Dirk Schwarze, Wetterexperte Thomas Globig, Kurdirektor Werner Burghardt (v.l.)

 

Bodenstation

Dachstation

Wetterexperte Thomas Globig

wetterstation_klein_bodenstation wetterstation_klein_dachstation
thomas globig_200dpi

{imgbox}

DLRG-Wasserrettungsdienst im Ostseebad Trassenheide erhielt neues Rettungsboot

Nach 8 Jahren hatte das alte Rettungsboot an der Hauptzentrale der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) in Trassenheide ausgedient.

Für ca. 12.000 Euro steht nun ein neues Boot mit Motor zur Sicherung des Badebetriebes zur Verfügung. Am 29.03.2011 wurde dies direkt von der DLRG- Materialstelle in Bad Nenndorf geliefert. Damit steht es pünktlich zur Badesaison 2011 zum Einsatz bereit. Den Rettungsschimmern werden optimale Arbeitsbedingungen geschaffen, denn die Sicherheit steht im Ostseebad Trassenheide an oberster Stelle.

Das 3.90 m lange neue Rettungsboot wird zum Transport von Verletzten, Material und Personal, zum Suchen Vermisster oder zur Kontrolle des Badebetriebes auf und an dem Wasser eingesetzt.


Burghardt
Kurdirektor

 

Rettungsboot - frisch in Trassenheide eingetroffen


rettungsboot_2011

{imgbox}

IIQ-Check - Bewerten Sie uns

Waren Sie zu Gast im Ostseebad Trassenheide
hier bewerten Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir bedanken uns für Ihre Mühe und freuen uns, wenn wir Sie demnächst wieder im Ostseebad Trassenheide begrüßen können.

IIQ-Check weiterlesen